Unterschied fl 10c/20c zu 25c/50c SH

    • Crocain
      Crocain
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 274
      Hi, nachdem ich gestern einen total frustrierenden shot auf 25c/50c machte und ich mich über das spielen der Leute aufgeregt habe frage ich mich, was für Unterschiede es gibt?

      Die haben da rumgeballert wie die Vollidioten und haben auch noch immer getroffen. Beispiele k4 höher ak, jT besser AJ.

      am ende waren es 80 BB weniger und ich habe sagen wir mal bestimmt 30BB rumgeballert, weil ich auf Tilt kam!

      Also, wesentliche unterschiede würd ich gerne mal wissen.

      Dann heute, back to brb auf 10c/20c

      Was das heute für riversucker sind, über die ich mich natürlich freue

      105o hittet am river!
      j3 hittet am river!

      Lauter so Hände die man sich gerne im Pot wünscht, aber wenn die hitten und das in einer nicht mal halben session ist das frustrierend und gibt mir echt den rest. Habe mich so gut hochgegridnet und jetzt bin ich so gut wie wieder da wo ich angefangen habe.

      Ist FL zu swingi für mich oder einfach wieder weitermachen?

      Dieser scheiss shot verunsichert mich total und ich bereue es^^
  • 6 Antworten
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.948
      irgendwie sind die 80bb swings die schlimmsten... wenn man erstmal 300bb down is, schalten sich die gefühle irgendwann aus, weil man sich mit seinem schicksal abgefunden hat :D



      ich liebe FL einfach dafür, dass die leute so eine scheiße spielen... ich hab schon 5x versucht zu NL zu wechseln, aber da wird einfach IMMER am flop gefoldet. das geht doch mal gar nicht...
    • breathingslow
      breathingslow
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 4.001
      Kommt auf die Seite an. Je fischiger, umso mehr Suckouts am River hat man halt.

      Jede Session in einem Monat (subjektiv ;) ) 50-100BB weg, was man den Monat davor gewonnen hat. DAS frustriert X(

      Ansonsten einfach weiter spielen und einen Boxsack besorgen...
    • Crocain
      Crocain
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 274
      Ja aber iwie ist das doch scheisse und das kanns ja nicht sein das was man gewinnt in einer KURZEN session zu verlieren. Das ist totally -EV und loosingplayer like. NAja wenn einer noch Tipps und TRICKS^^ hat einfach mal posten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die zwei grundsätzlichen Sachen sind: wie gehe ich mit einem Swing um? und wie verbessere ich mein Spiel? Das eine ist ein psychologisches Problem und das andere versucht, die Verluste klein zu halten, wenn die Karten gegen einen sind.

      Du kannst prinzipiell nicht viel machen, wenn du ausgesuckt wirst. Aber: du kannst trotzdem eine Sessionreview machen und schauen, ob du Fehler gemacht hast und wo. Du solltest dabei nicht nur die Hände betrachten, wo du ausgesuckt wurdest, sondern auch die anderen. Hast du aus deinen guten Händen genug rausgeholt und dich von den schlechten früh genug getrennt?

      Andere Faktoren, die eine Rolle spielen können betrifft die Tisch- und Sitzauswahl. Ich vermute, an der Tischauswahl kann es nicht gelegen haben, wenn du gegen T5o und J3 verlierst. Du kannst aber immer versuchen, dich in Position zu den Fischen zu setzen. Das hilft. Es schadet auch nicht, sich gute Notizen über die Spielweise der Gegner anzulegen, vor allem, wenn sie ungewöhnliche Linien spielen. Wenn du ihre typischen Linien kennst, dann kennst du auch die Hände, die sie damit halten und du kannst dich besser darauf einstellen.
    • Crocain
      Crocain
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 274
      Vielen dank for comment. Ich habe wirklich großes Interesse beim FL meine Fähigkeiten zu verbesern. Es macht sehr viel spaß.

      Ich werde die Antworten durchdenken und dann mal schauen woran es liegt. Wobei ich der Meinung bin, dass ich meine starken Hände gut spiele. Andersrum kann ich mich nicht zu früh trennen von den Händen, die wahrscheinlich hinten sind am turn.

      Werde erst mal wieder FR daddeln, bis die BR wieder stabil ist, swings locker wegzustecken
    • KevB1993
      KevB1993
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 456
      Der Unterschied zwischen den beiden Limits liegt definitiv in der Dichte der Regs (so ist's zuimindest auf Stars).
      Auf 0.10/0.20 wirst du relativ viele singletabler finden,und wirst in verschiedenen Sessions nur sehr selten auf die bekannte leute treffen (natürlich gibt es Ausnahmen,aber nicht oft).
      Wiederum auf 0.25/0.50 wirst du gegen einige Leute spielen die auf dem Limit schon mehrere 100K hands gespielt haben und in der Zeit auch 1K+ Gewinn gemacht haben.
      Das allgemeine Spielniveau steigt schon leicht an ab 0.25/0.50,einen wirklich großen Unterschied merkt man aber erst ab 0.50/1 IMO.

      Das sind zumindest meine Erfahrungen und die gelten ausschlieslich auf Pokerstars,wie es auf anderen Seiten ist weiss ich nicht genau :rolleyes: