turbo oder normal?

    • Borzo
      Borzo
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 324
      ist nicht der vorteil des tighten spiels in der early phase bei den normalen sngs größer, weil wahrscheinlich schon mehr spieler gebustet sindm, bis ich in die kritische phase komme?
      oder wird das dadurch ausgeglichen, dass in den turbos mehr fishe unterwegs sind?

      und wie ist es mit dem rake-verhältnis?
      bei den turbos habe ich ja anteils-mäßig weniger rake, dafür spielt man kürzer...
      was ist besser? oder ist das unerheblich?
  • 11 Antworten
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      Also ich spiel turbo wegen dem rake das macht imo schon ne ganze Menge aus, glaub nicht dass man das durch die etwas längere earlyphase in den Standartsngs rausholt.
    • hampf
      hampf
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 229
      Nur leider gibts bei den 2.25$ Turnieren auf FullTilt keinen Unterschied im Rake zwischen Turbo und Reg.
      Sehr schade.
    • panther11225
      panther11225
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 10.696
      Ich bin mal so frei, was die Diskussion natürlich keinsfalls abwürgen soll. ;)

      Original von exe203
      Pokerstars: Turbo oder Regular?
      Speed, Turbo oder regular auf Party?
      SNGs - regular oder Turbo
      Regular SNG vs. Speed/Turbo
      Turbo oder Regular SNGs
      :heart: :heart: Suchfunktion :heart: :heart:
    • Stocki91
      Stocki91
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 944
      Da die Frage hier schon oft kam versuche ich mal kurz was mir an Antworten dazu einfällt zusammenzufassen:

      Generell scheint zu gelten:
      ROI auf Regulars > ROI auf Turbos, da es eine längere Phase mit gewaltiger Postflopedge gibt (oder zumindest geben sollte).

      Ich bin mir da ein wenig unsicher, ob die Push or Fold Edge nicht noch größer ist.

      Varianz Turbos > Varianz Regulars, Grund s.o.

      Auf jeden Fall gilt aber:
      Hourly Winnings Turbo >> Hourly Regulars, natürlich weil man mehr SnGs in gleicher Zeit spielen kann und der ROI Unterschied nicht so gewaltig ist.


      Ich würde empfehlen wenn du ein wenig Zeit hast einige Regulars zu spielen und sagen wir mal an einem anderen Tag einige Turbos. Das solltest du dann so lange ausprobieren, bis du dir sicher bist, was dir besser liegt und vor allem was mehr Spaß macht. Man kann natürlich jederzeit wechseln.

      Ich persönlich spiele inzwischen auch die Turbos, des Rakes wegen und weil (subjektiv) der Begriff "Turbo" mehr Fische anzieht (wohl kaum auf "Superturbo" übertragbar). Ich fand es allerdings auch keinen Fehler die Regulars am Anfag zu spielen, weil man auch noch ein wenig mehr Zeit hat auf gute Spots zu warten und die ganz knappen und damit schwierigen Spots nicht so ins Gewicht fallen.

      Da du die 2.25$ SnGs ansprichst: Habe von beiden Typen einige gespielt, vom Spielerniveau macht es denke ich absolut keinen Unterschied.


      Bitte korrigieren, wenn ich mich irgendwo brutal vertan haben sollte. Gerade mit der Varianz bin ich mir nicht sicher.

      Edit: Oder einfach, weil ich so langsam Tippe in die zahlreichen Threads von oben drüber gucken.

      Original von panther11225
      Ich bin mal so frei, was die Diskussion natürlich keinsfalls abwürgen soll. ;)

      Original von exe203

      :heart: :heart: Suchfunktion :heart: :heart:
      Die Suchfunktion hier ist aber auch wirklich bescheiden gehalten.
    • ChodaBoy
      ChodaBoy
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 106
      Ich hab auch schon einige Turbo SNGs gespielt, allerdings lange nicht so viel wie normale SNG. Man hat halt etwas mehr Spielraum in der Early Phase. Hab auch die Erfahrung gemacht, dass die Stakes oft identisch sind wenn die blinds mal auf 50/100 gestiegen sind und auch teilweise looser gecallt und gepusht wird. Gerade wenn man sehr tight spielt kommt man recht schnell in die Push or Fold Phase.
    • Coreface
      Coreface
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2011 Beiträge: 169
      Vielleicht gebe ich auch kurz meinen Senf dazu.

      Habe jetzt seit ca. 2 Woche die non turbo sprich regulars gegrindet.
      Für mich war es absolut kein problem diese 20tabeling zu spielen.

      Gespielt habe ich:

      18er
      27er
      45er

      Es ist durchaus möglich in so gut wie jeder Session mit einem ROI von 60-70% abschließen. *EDIT* Dabei seh ich grad das ich mit 60-70 noch massig unter $EV gelaufen bin.. :f_o:

      Die rede ist hier von den micro stakes, und in diese kann man sich ganz einfach ITM folden bzw. um 1, 2, 3, 4, platz zu erringen einfach ein paar spots o. schlechte spieler raussuchen und diese dann ausnützen. Wirklich easy going.
      Da man so viel Spielraum mit dem blindincrease hat kann man gut und gerne auch mal lieber unsichere spots auslassen.
      Die turbos hab ich vorerst wieder gelassen weil mich die Varianz immer wieder runtergeholt hat und ich will nicht vom rakeback „leben“. rauf, runter, rauf, runter - vlt. hab ich dort auch irgendwas falsch gemacht.. X(
    • panther11225
      panther11225
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 10.696
      Der $EV-Graph des HM ist nur für STTs (Single Table Tournaments) anwendbar.
      Bei MT-SnGs kannste den $EV-Graph auschalten, da dieser dort nicht korrekt ist und du immer unter EV laufen wirst.

      Desweiteren sollte in 2 Wochen auch nicht unbedingt eine aussagekräftige Samplesize zusammenspielbar sein, um längerfristig Aussagen über den zu erwartenden ROI treffen zu können.
    • Blackbird23
      Blackbird23
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 694
      also ich persönlich bevorzuge non turbo singletable sngs, weil cih mir postflop ne edge auf die Fische gebe zusätzlich zur Lategameedge und ich die nicht aufgeben will! Wobei ch auch denke, dass ich auch auf die meisten regular auf meinen Limits ab33er 55er ne postflop edge habe.
    • Coreface
      Coreface
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2011 Beiträge: 169
      Original von panther11225
      Der $EV-Graph des HM ist nur für STTs (Single Table Tournaments) anwendbar.
      Bei MT-SnGs kannste den $EV-Graph auschalten, da dieser dort nicht korrekt ist und du immer unter EV laufen wirst.

      Desweiteren sollte in 2 Wochen auch nicht unbedingt eine aussagekräftige Samplesize zusammenspielbar sein, um längerfristig Aussagen über den zu erwartenden ROI treffen zu können.
      Wusst ich nicht sorry, aber der %Roi ist schon aussagekräftig oder dreh ich mich hier im kreis?

      Kernaussage von meinem Text ist eigentlich sowieso das man sich ITM folden kann, und wie mein vorposter schon geschrieben hat sollte sich jeder der sich auf ps.de ein bisschen mit der materie beschäftigt hat postflop eine ordentliche edge gegenüber den fischen geben können was sich natürlich dank dem nonturbo mMn. schon sehr zum guten auswirkt.
      Die gehen ja teilw. mit any2 von anfang an broke was ich traurigerweiße beobachten musste :f_eek:
    • Lipsius06
      Lipsius06
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2009 Beiträge: 32
      Original von Coreface
      Vielleicht gebe ich auch kurz meinen Senf dazu.

      Gespielt habe ich:

      18er
      27er
      45er

      Es ist durchaus möglich in so gut wie jeder Session mit einem ROI von 60-70% abschließen. *EDIT* Dabei seh ich grad das ich mit 60-70 noch massig unter $EV gelaufen bin.. :f_o:

      Die rede ist hier von den micro stakes, und in diese kann man sich ganz einfach ITM folden bzw. um 1, 2, 3, 4, platz zu erringen einfach ein paar spots o. schlechte spieler raussuchen und diese dann ausnützen. Wirklich easy going.
      Da man so viel Spielraum mit dem blindincrease hat kann man gut und gerne auch mal lieber unsichere spots auslassen.

      X(
      ITM folden bei MTSNGs? Fast jede Session 60-70% ROI? Also ich spiele gerade intensiv die 3tableSNGs auf iPoker aber ins Geld folden kann man sich da nicht, nicht mal an den FT. Und ich bin bisher zwecks BRB auch nur auf den fishigen 1,20 und 2,40$-Dingern unterwegs. Meine ROI dort liegt bei knapp 30% auf den 1,20ern und ca. 15% auf den 2,40ern (jeweils ca. 300), was ich angesichts des Rakes für sehr zufriedenstellend halte. Wo spielst du denn, FT oder Stars?

      Gruß

      Lipsius06
    • Coreface
      Coreface
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2011 Beiträge: 169
      Stars.

      Ich rede jetzt nicht von Kontinuierlichen folden, 1-2 spots bis zum FT sollst du dir schon raussuchen.. Gestern aber auch mal eine harte loosing session gehabt, immer solls halt auch ned funktionieren. vs runner runner, vs gutshot, vs set uvm. :f_love: