Strategie oder Agressiv

    • Flushhouse99
      Flushhouse99
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 24
      Hallo Freunde,

      ich spiele nun seit längerem auf Poker Stars an den CAP Tischen 25/50. Hier begegnet man Spielern die an 25 Tischen gleichzeitig spielen und jedes aber auch jedes Blatt Raisen, hier scheint auch Position nicht die Rolle zu spielen.
      Das ist alles gegensätzlich der Stratigien und Starthandvorgaben die ich hier gelernt habe.

      Was ist auf lange Sicht gesehen das Profitabelste? Agressieves Spiel mit der Gefahr das man ein Riraise bekommt und Folden muss, und nur bei Glück die Blinds einsammelt oder einfach nach Strategie und nur ausgewählte Hände spielen.

      Ich spiele meist an 2-4 Tischen gleichzeitig, so habe ich noch eine gute Übersicht über das was ich tue. Aber ich bekomme so kaum Infos von meinen Gegnern, und das kann man bestimmt erstrecht nicht bei 25 Tischen gleichzeitig....

      Ich spiele seit Wochen auf dem gleichen Neveau und komme einfach nicht höher. Ein ewiges Up and down aber immerhin ohne Verlust. Aber das nervt total gerade wenn man nicht genau weiß ob man die richtige Strategie verfolgt. Schließlich will ich auch nicht zu Tight wirken aber letzendlich auch nicht durch agressives Preflop spiel zu viel unnötig verliegen.

      Wäre prima wenn ich eine Antwort bekomme was die Beste Strategie in den Limits ist um langfristig profitabal zu sein.

      Bis dann
      Thorsten
      ( flushhous99 )
  • 15 Antworten
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Das mag auf NL25 noch funktionieren, aber bald kommen böse Spieler wie du die nur 4 Tische spielen, und dieses Verhalten gnadenlos ausnutzen.

      Aber immer erstmal am eigenem Spiel arbeiten bevor man auf andere losgeht :)
    • Flushhouse99
      Flushhouse99
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 24
      Das ist aber keine richtige Antwort auf meine Frage der Strategie..... !
    • xCASHx
      xCASHx
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 921
      Hab noch nie nen 24 Tabler gesehn der nur annaehernd jede hand spielt....
    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      Original von xCASHx
      Hab noch nie nen 24 Tabler gesehn der nur annaehernd jede hand spielt....
      #2, ist unmöglich imo.
      Nichts für ungut, aber ich würde OP mal raten, den Fremdwörterduden durchzublättern.
      Von der Strategie hier würde ich an den CAP-Tischen jede akzeptable Hand for value 3betten und dann auch reinstellen (ich nehme mal an 20BB CAP) falls sie wirklich einen VPIP von 80+ haben sollten (was ich mir auf NL25/50 nicht vorstellen kann).
    • maaaas
      maaaas
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2011 Beiträge: 171
      Ich würd ja erst mal das Neveau riraisen :)
    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      Original von maaaas
      Ich würd ja erst mal das Neveau riraisen :)
      Und nicht zu vergessen, dass agressieves Spiel auch meist profitabal ist!

      Edit: Wenn du wirklich 25/50 spielen solltest, dann verstehe ich nicht warum du solche fragen stellst.
      Mit 25/50 bezeichnet man normalerweise die Blinds, ich nehme mal an du wolltest NL25/NL50 sagen (=0,1/0,25 bzw 0,25/0,5) ;)
    • Flushhouse99
      Flushhouse99
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 24
      OK ich merke schon das man hier keine richtigen Tips bekommt sonder nur unquallifizierte Bemerkungen. Rechtschreibung hin und her. Darum geht es nicht...

      Vergesst einfach meine ernst gemeinte Frage und steckt euch eure Antworten sonst wo hin ....

      Thanks
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Sorry, aber manchmal muss man es sich eben anhören wenn man seine Gedanken nichtmal in konformes Deutsch bzw. Fachsprache (Pokerausdrücke) bringen kann.
      Weiterhin kann man aus deinem Post prima ableiten, dass du dich nicht wirklich mit der Strategie befasst hast bzw diese nicht als "grundlegend korrekt" anerkennst.
      Dann wüsstest du, dass es grade auf Micros völlig ausreicht simples ABC Poker zu spielen, also unnötige Risiken zu vermeiden und das beste aus seinen starken Händen zu machen. Diese Spielweise lohnt sich bis zu höheren Stakes, wo es dann erst nach und nach auf sehr spezielle Reads ankommt auf die man achtgeben muss, um dann die Strategie anzupassen.
      Spielst du nur sehr wenig wird es dir schwer fallen deinen Fortschritt zu sehen, da die Varianz sehr garstig sein kann und schlechtes Spiel belohnen, sowie gutes Spiel bestrafen kann auf kurze Zeit. Klar kannst du die Schwächen deiner Gegner explizit ausnutzen, aber der Versuch resultiert in den meisten Fällen darin, dass du Gegner völlig überschätzt und dich selber levelst. Also ist striktes ABC-Poker dein bester Gameplan, und diesen lernst du in den Artikeln.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Romeryo
      ...
      #2 !!

      Seh das 100% genauso. Aber anscheinend will OP sowas hier nicht hören.

      Was willst du denn genau hören OP? Was hast du für Stats auf welche limits, wie sieht dein PF spiel aus? Welche Lines spielst du denn gegen Regs, Unknown`s auf deinen Limits. Auf welche Handanzahl bezieht sich deine Aussage?

      Wo genau fühslt du dich nicht sicher, nenne ein paar Beispielhände?

      Usw. ... aber ohne konkrete Aussagen kann dir hier nunmal neimand helfen!!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich kann auch nicht kann verstehen wonach du überhaupt suchst.

      Ich verstehe z.b. schon die Überschrift nicht. Wieso soll strategisches Spiel nicht aggressiv sein?

      Dann wäre es auch interessant zu erfahren mit welchem Cap du spielst (sind das 20BB oder 30BB Tische).

      Was ist auf lange Sicht gesehen das Profitabelste? Agressieves Spiel mit der Gefahr das man ein Riraise bekommt und Folden muss, und nur bei Glück die Blinds einsammelt oder einfach nach Strategie und nur ausgewählte Hände spielen.


      Strategisch und aggressiv zu spielen. Ich weiss nicht welchem Irrglauben du unterliegst, aber es gibt in Poker nicht DIE Strategie. Grade zu Captischen gibt es hier in der Strategiesektion glaub ich überhaupt keine Strategie; die SSS kannst (falls es 20BB Captische sind) kannst du dort nicht nutzen, wenn du nicht unglaublich viel Fisch an den Tables hast. Die SSS ist profitabel, wenn Spieler mit größeren Stacks an den Tischen sitzen.
      An Captischen musst du Adaptionen vornehmen, da ja alle mit den gleichen effektiven Stacks spielen und konzeptionelle Vorteile der SSS sofort verschwunden sind.

      Der Rest deines Posts beinhaltet für mich auch keine Frage. Ich weiss nicht so wirklich was du überhaupt wissen willst, da du auch nicht wirklich sagst was du bisher überhaupt weisst.
    • Flushhouse99
      Flushhouse99
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 24
      Sorry, ich meinte natürlich 0,25/0,50 $ an den Cap Tischen mit CAP 10$ und einen max. Einsatz von 30$.

      Die Seite heißt doch Pokerstrategy daher die Frage mit welcher Strategie ich am Besten an diesen Tischen arbeiten sollte.

      1. Ich warte auf die Top Hände inkl. Blindsteal vom CO, BU und SB
      2. Ich setze auf jede nett aussehende Hand wie K8, D4, A3 etc. ein 2-3 BB Rais ( natürlich ohne Aktion vor mir ) und spiele darauf, die Blinds einzusammeln und bei Gegewehr fold.
      3. Oder ein gesunder Mix aus beiden.

      Ich möchte nur einen Tip, wie man am besten an diesen Tischen arbeiten sollte, um möglicht gut und profitabel spielen zu können.

      Danke für jede ernst gemeinte Antwort

      Gruß Thorsten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich weiss es ehrlich gesagt nicht, da Cap Tische anders gespielt werden müssen und es angeblich spieltheoretisch optimale Spielweisen gibt.

      Es ist aber relativ wahrscheinlich, dass ein gesunder Mix aus gut gewichteten Openraises (auch positionsabhängig) zum Erfolg führen wird. Denn Position wird auch bei dieser Spielvariante eine gewisse Bedeutung haben (wenn auch relativ wenig).

      Ich denke das Spiel kann sich eher an Fixed Limit orientieren, da du sehr viele reine Equitybasierte Entscheidungen treffen werden musst.

      Ich würde dir daher mal empfehlen, dass du dich mit FL und der SSS auseinandersetzt und dir vielleicht daraus selber was zusammenbastelst.

      Ich werde intern mal anfragen, ob jemand von Cap Tisch Ahnung hat und dir vielleicht einen Tip mit auf den Weg geben kann.
    • Flushhouse99
      Flushhouse99
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 24
      und konntest Du was in Erfahrung bringen?

      Danke
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      die beste Strategie hängt immer von den Gegnern ab, man sollte aber natürlich auch eine nicht allzu einfach exploitbare "Standardstrategie" haben. Ich spiele keine Cap-Tische, aber auf den Micros würde ich erstmal eine relativ tighte Standardstrategie fahren, ähnlich der SSS evtl bischen looser bei Steals je nachdem wie agressiv die Blinds spielen... wenn du dann Reads auf die Gegner hast wie z.B. dass sie auf 3bets bzw pushes zuviel folden solltest du natürlich mehr 3betten, wenn sie zu light broke gehen bzw 3betten, dann eher tighter openraisen und natürlich deine Valuebreokegehrange erweitern und evtl mal durchrechnen mit welcher range du gegen ihre Range ca. profitabel broke gehen kannst....

      Könnte auch helfen sich mal die Stats des Durchschnittsspielers anzuschauen und daran eben eine Strategie festmachen, die diese Stats gut exploitet und möglichst auch nicht erlaubt große Fehler gegen bestimmte Gegner zu machen.... Wie die aussieht kann ich dir natürlich nicht sagen, da ich mir da selbst noch keine Gedanken drüber gemacht habe...
      Du solltest natürlich dir überlegen wie man welche Gegnertendenzen gut exploitet, um erfolgreich zu pokern ist das natürlich essenziell. Bei Cap Tischen ist das ganze ja mehr oder weniger auf Preflop beschränkt, was die Entwicklung einer fast optimalen Strategie natürlich wesentlich einfacher machen sollte, man kommt da allerdings wohl nicht um ein wenig Mathematik drumrum...
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      um die Tische erfolgreich zu schlagen, solltest du dich intensiv mit der SSS auseinandersetzen

      dazu gehören, ranges preflop, stats nutzen, wissen wann man was gegen wen 3betten kann/soll, was man selber auf 3bets callt und halt das wichtigste steal/restealsituationen

      hier ein threads, die dir vllt weiterhelfen

      Blindbattle SH

      Equity Frage allgemein SSS