Das Leben eines Onlinepoker "profis"

    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      http://daslebenmitpoker.blogspot.com/

      Ab sofort läuft mein Blog hier. Es geht nichtnur um das Grinden sondern auch das Leben als Mensch der vom Onlinepoker lebt!

      Viel Spaß beim lesen!



      Einführung?

      Wer kennt sie nicht?

      Die Massengrinder, Leute die scheinbar lebendige Roboter sind und ohne Probleme ihre 100-150k Hände im Monat runterspielen und gewinnen oder zumindest mit Rakeback gewinnen.

      Für viele Autonormalverbraucher, ein beeindruckendes Phänomen. Und die rationalisierungen dafür sind klar

      "Der hat halt kein Leben" "Wenn ich kein Leben hätte, würde ich das auch schaffen"

      Und genau da liegt die Herausforderung für mich!

      Mein Ziel und Anspruch ist es mindestens 100k Hände im Monat zu spielen, die Hürden: Ein Leben, Sport, Frauen, Party, Freunde und Hobbys.

      Macht man 2x die Woche Party, ist man für ein paar Stunden am nächsten Morgen außer gefecht gesetzt. Hat man Freunde oder will man weiterhin Freunde haben muss man mit ihnen etwas unternehmen, hat man Hobbys, hat man nicht immer Zeit. Macht man Sport, ist man danach vielleicht zu platt zum Pokern. Und auch Frauen komme nicht von alleine und wollen gepflegt werden.


      Die Herausforderung:

      Mein Ziel ist klar! Mindestens 100k Hände spielen, pro 4 Wochen, ala 28 Tage.

      Bisher lag mein Pensum garnichtmal so stark drunter, nähmlich bei ca. 50-60k Händen, es ist also kein "ich fange von Null an" unterfangen.

      Ich werde hier über die Fragen, Herausforderungen und co berichten und hoffe vielleicht auch auf Anregungen von eurer Seite die mir weiterhelfen können.


      Das ganze beginnt ab Montag, aber schon Morgen werde ich spielen und direkt mal berichten.

      Mein Ergebnis Morgen dass ich erreichen will: 2.500 Hände, trotz Party und einem geplanten Treffen mit Kumpels. Also ca. 4 Stunden Nettopokerzeit!

      MEIN PLAN

      Hi,

      ich spiele NL50-200. 9 Tische, allerdings Full Ring, was ca. 600-650 Hände pro Stunde macht.

      Das heisst wenn ich am Stück spielen würde, bräuchte ich 166 Stunden für 100k Hände.

      Das sind 6 Stunden pro Tag auf 28 Tage gerechnet.

      Dies ist durchaus möglich und theoretisch aufjedenfall auch eine Sache ala "jetzt stell dich mal nicht so an". Nun aber zu den Herausforderungen:

      1. Prioritätenmanagement

      Poker gibt einem die Möglichkeit, die Zeit selber bestimmen zu können was dazu führt dass man auchmal locker Sachen zwischen seinen geplanten Sessions schieben kann. Außerdem gibt es niemanden der sagt "du musst" oder dich daran erinnert.

      Wichtig ist deswegen dass ich der Zeit die ich zum Pokerspielen plane sehr große Priorität gebe und sie quasi unantastbar für andere Probleme und Bedürfnisse in meinem Leben mache. Feste Arbeitszeiten quasi.

      Conclusion: Morgen werde ich meine festen Pokerzeiten planen die völlig unantastbar sind.
      2. Ausdauer beim Spielen

      Es sind wie gesagt, 6 Stunden Nettopokerzeit PRO Tag die notwendig sind um das Ziel zu erreichen. Jeder Spieler und Mensch braucht Pause und nur die wenigsten können 6 Stunden am Stück durchspielen. Schaffe ich es allerdings dass drei Pausen von 5, 15 und nochmal 5 Minuten nach 1,5, 3 und 4,5 Stunden reichen - würde ich tatsächlich 6 Stunden Nettopokerzeit in 6 Stunden und 25 Minuten schaffe. Dies ist aber wiederrum Trainingssache und erfordert Disziplin und bewusstes Üben.

      Conclusion: Training, Ausdauer und Fokus sind von mir hier gefordert

      3. Menschsein

      Ich kann nicht jeden Tag spielen. Von 7 Tagen sollte und denke ich muss 1 Tag Pause drin sein, um nicht auszubrennen und das ganze über 18 Monate aushalten zu können. (Solange habe ich noch Zeit für Poker) Das heisst ich rechne mit 6 Spieltagen in 7 Tagen, was heisst dass ich nicht 6 sondern 7 Stunden pro Tag spielen muss!!! Die notwendige Sessionzeit steigt also, was Pausenmanagement und mehr Ausdauer erfordert. Eine andere Lösung könnte sein, an den Pausentagen halt trotzdem zu spielen, aber nur eine Stunde. Ausprobieren lautet hier die Devise.

      Conclusion: Pausentag bei der Planung mitbedenken

      4. Spielverbesserung

      Da mein Spiel über 18 Monate ja deutlich schlechter werden kann und ich vom Winningplayer locker zum Losingplayer abrutschen KÖNNTE kann ich diesen Aspekt nicht außer acht lassen.Eine Investition von ca. 10 Stunden pro Monat in mein Spiel sind deswegen sehr wichtig (und ich muss zugeben selbst das könnte zuwenig sein...)

      Conclusion: Kreativ werden und mir überlegen wie ich am besten mein Spiel verbessere, meine Zeit am effektivsten nutzen kann.
      Urlaub, größere Pausen und co miteinberechnet ist es mein Ziel in den nächsten 18 Monaten , 15 Monate - 100k Hände zu spielen.

      Da ich weiss das ich ein Mensch bin der immer wieder ein wenig aus dem Ruder gerät werde ich mich nicht gleich aufhängen wenn es erstmal nicht klappt.

      Conclusion: Geduld und Langsam optimieren lautet das Stichwort.

      Zukunftsmusik:

      Ein Umstieg auf SH und eine langsame Erhöhrung der Tischanzahl auf 12 würde natürlich vieles um einiges vereinfachen, denn dann brauche ich nurnoch ca. 4 Stunden Nettospielzeit pro Pokertag!

      Edit 2:

      Ich werde den Blog nun auch mit einem anderen Thema ergänzen. Da ich meinen Körper immer durch das Pokern vernachlässige und Geld ohne Gesundheit nichts ist ist nun auch mein Ziel körperlich fit zu werden.

      Deswegen hier der Blog. Aktuell bin ich minimal breiter als nanononoko.. Mein Ziel ist es bis zum 01.08 - jeden zweiten Tag hart zu trainieren, jeden Tag viel zu essen.

      Ich will bis zum 01.08 5 KG zunehmen. Also in 117 Tagen!


      EDIT:
  • 226 Antworten
    • JohnnyJam1337
      JohnnyJam1337
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 1.113
      hf

      wo spielst du denn=?

      evtl. ist ja FTP mit rushpoker was für dich, da sind viele Hände mit 4 Tabling möglich.


      Gruß
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      100k Hands geht nur fuer Vollnerds,
      ab in Keller
    • SunSideBeach
      SunSideBeach
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 850
      Wie wärs mit Bronzequiz.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Von welchem Limit reden wir denn?
    • Ben316
      Ben316
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 371
      100k hände in 28 tagen sind um die 3,5k pro tag

      für mich ist das jeden tag nicht möglich, weil man abgesehen von deinen aktivitäten auch einfach mal entspannen will

      wieviele tische spielst du denn, denn für 3,5k braucht man schon ne weile wenns nur 10tische oder so sind
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Bei 9 tabling sind das halt 25 Tage a 5 Stunden. Ist jetzt nicht soo schwer zu schaffen. Die meisten die normal arbeiten müssen müssen dafür doppelt so viel Zeit aufwenden.
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      Hi,

      ich spiele NL50-200. 9 Tische, allerdings Full Ring, was ca. 600-650 Hände pro Stunde macht.

      Das heisst wenn ich am Stück spielen würde, bräuchte ich 166 Stunden für 100k Hände.

      Das sind 6 Stunden pro Tag auf 28 Tage gerechnet.

      Dies ist durchaus möglich und theoretisch aufjedenfall auch eine Sache ala "jetzt stell dich mal nicht so an". Nun aber zu den Herausforderungen:

      1. Prioritätenmanagement

      Poker gibt einem die Möglichkeit, die Zeit selber bestimmen zu können was dazu führt dass man auchmal locker Sachen zwischen seinen geplanten Sessions schieben kann. Außerdem gibt es niemanden der sagt "du musst" oder dich daran erinnert.

      Wichtig ist deswegen dass ich der Zeit die ich zum Pokerspielen plane sehr große Priorität gebe und sie quasi unantastbar für andere Probleme und Bedürfnisse in meinem Leben mache. Feste Arbeitszeiten quasi.

      Conclusion: Morgen werde ich meine festen Pokerzeiten planen die völlig unantastbar sind.
      2. Ausdauer beim Spielen

      Es sind wie gesagt, 6 Stunden Nettopokerzeit PRO Tag die notwendig sind um das Ziel zu erreichen. Jeder Spieler und Mensch braucht Pause und nur die wenigsten können 6 Stunden am Stück durchspielen. Schaffe ich es allerdings dass drei Pausen von 5, 15 und nochmal 5 Minuten nach 1,5, 3 und 4,5 Stunden reichen - würde ich tatsächlich 6 Stunden Nettopokerzeit in 6 Stunden und 25 Minuten schaffe. Dies ist aber wiederrum Trainingssache und erfordert Disziplin und bewusstes Üben.

      Conclusion: Training, Ausdauer und Fokus sind von mir hier gefordert

      3. Menschsein

      Ich kann nicht jeden Tag spielen. Von 7 Tagen sollte und denke ich muss 1 Tag Pause drin sein, um nicht auszubrennen und das ganze über 18 Monate aushalten zu können. (Solange habe ich noch Zeit für Poker) Das heisst ich rechne mit 6 Spieltagen in 7 Tagen, was heisst dass ich nicht 6 sondern 7 Stunden pro Tag spielen muss!!! Die notwendige Sessionzeit steigt also, was Pausenmanagement und mehr Ausdauer erfordert. Eine andere Lösung könnte sein, an den Pausentagen halt trotzdem zu spielen, aber nur eine Stunde. Ausprobieren lautet hier die Devise.

      Conclusion: Pausentag bei der Planung mitbedenken

      4. Spielverbesserung

      Da mein Spiel über 18 Monate ja deutlich schlechter werden kann und ich vom Winningplayer locker zum Losingplayer abrutschen KÖNNTE kann ich diesen Aspekt nicht außer acht lassen.Eine Investition von ca. 10 Stunden pro Monat in mein Spiel sind deswegen sehr wichtig (und ich muss zugeben selbst das könnte zuwenig sein...)

      Conclusion: Kreativ werden und mir überlegen wie ich am besten mein Spiel verbessere, meine Zeit am effektivsten nutzen kann.
      Urlaub, größere Pausen und co miteinberechnet ist es mein Ziel in den nächsten 18 Monaten , 15 Monate - 100k Hände zu spielen.

      Da ich weiss das ich ein Mensch bin der immer wieder ein wenig aus dem Ruder gerät werde ich mich nicht gleich aufhängen wenn es erstmal nicht klappt.

      Conclusion: Geduld und Langsam optimieren lautet das Stichwort.

      Zukunftsmusik:

      Ein Umstieg auf SH und eine langsame Erhöhrung der Tischanzahl auf 12 würde natürlich vieles um einiges vereinfachen, denn dann brauche ich nurnoch ca. 4 Stunden Nettospielzeit pro Pokertag!
    • SunSideBeach
      SunSideBeach
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 850
      Sounds solid. Gl!
    • Sharkira
      Sharkira
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2009 Beiträge: 5.081
      Hört sich wirklich sehr gut an! Viel Glück dabei. :)
    • DonC0rtez
      DonC0rtez
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 424
      Guter Ansatz, interessante Ziele und strukturiertes Vorgehen. Ich werde reinschauen und hoffe du updatest regelmäßig, sofern es in deinen zeitplan passt oder hast du die Forenzeit noch nicht mit einberechnet? :rolleyes: ;)
    • Yalcin
      Yalcin
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2010 Beiträge: 137
      .
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      So, Heute beginnt das ganze.

      In dieser Woche habe ich mir vorgenommen mit Pausen und allem 40 Stunden Zeit in Poker SPIELEN zu investieren, und zwar immer von 18-2 Uhr. Montag- Donnstag und am Sonntag.

      Ich bin leider gerade erst von der Physiotherapie gekommen und lege dann direkt los. Und bin schon gespannt wie ich die ersten 8 Stunden überstehe.
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      4 Stunden gespielt, aber ich merke wie ich körperlich überhaupt nicht fit bin.
      Es ist ziemlich anstrengend, mein Körper tut weh :D .

      Jetzt eine kleine Pause, dann werde ich nochmal weiterspielen bis 2 Uhr.
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      1:09 und ich kämpfe mich durch. Aber da muss ich mir was überlegen, die körperliche Anstregung gerade ist schon riesig. Größer als die im Kopf.
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      also erstmal chilloutsessel kaufen und dann challenge neustarten D:
    • DerDon749
      DerDon749
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 523
      Mich würde auch erstmal interessieren, warum du dir das Ziel setzt 100k Hände zu spielen ? Sowas macht keiner, der ´ne Challenge am Start hat oder eben sein Leben damit finanziert. Für hauptberufliche Pokerspieler sind 6 bzw. 7 Stunden eben ´ne ganz normale Arbeitswoche.
      Ich sehe ansonsten keinerlei Sinn in so einem Vorhaben.

      Edit : Finde schön, wie du groß Threads ankündigst und alle nach 1-2 Tagen im Sand verlaufen. Wird bestimmt interessant sein, das alles zu verfolgen.

      nicht
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      Original von DerDon749
      Mich würde auch erstmal interessieren, warum du dir das Ziel setzt 100k Hände zu spielen ? Sowas macht keiner, der ´ne Challenge am Start hat oder eben sein Leben damit finanziert. Für hauptberufliche Pokerspieler sind 6 bzw. 7 Stunden eben ´ne ganz normale Arbeitswoche.
      Ich sehe ansonsten keinerlei Sinn in so einem Vorhaben.
      ?( ?( ?( ?( ah, ok. Hab ganz vergessen dass du den offiziellen Standard für Leute vorgibst die hauptberuflich Pokerspielen, sry..
    • DerDon749
      DerDon749
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 523
      Danke für deine ausführliche Antwort auf meine Frage.
      Hiermit wurde auch der kleine Funken Interesse an deinem Vorhaben im Keim erstickt. Vorhaben theoretisch zu verfassen scheint dir zu liegen, ich hoffe, dass der Thread ähnlich wie deine anderen innerhalb von 2 Tagen im Sand verlaufen, weil du entweder umziehen musstest oder dir anderweitig einfach die Zeit fehlt.

      In diesem Sinne wünsche ich dir viel Glück, du scheinst es zu brauchen.

      edit : Ich reiche gerne deinen bisherigen Werdegang nach :

      Klick I

      Klick II

      gib weiterhin soviel Gas ;)
    • larusu
      larusu
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.10.2010 Beiträge: 284
      So, Heute 4000 Hände gespielt. Nach Pause und direkt so einem Einstieg macht das natürlich erstmal zu schaffen, aber ich habe mich durchgekämpft.

      Ein paar kurze Pausen waren drin, insgesamt habe ich von 19:30 - 02:00 gespielt. Morgen, werde ich dazwischen eine Joggingpause machen - 10 - 15 Minuten laufen zwischendurch.