PS-Programmierer-Vereinigt-Euch-Thread

    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Jau, ich fange mal an. Ich hoffe, dass ich das nicht bereue.

      Also das ganze baut in gewisser Weise auf eine Idee von uni05mz (naja, er hat es ausgesprochen)
      Nizi's Rakerechner (Java) v0.55 (update 28.Jan.)


      Hier nun der Beitrag zu der Diskussion, ob wir das überhaupt wollen, wenn ja, wie das ablaufen soll etc.

      Sammelt einfach mal Vorschläge und Ideen.


      Mein erster Vorschlag ist:
      Festlegung auf eine Programmiersprache.
      Wenn das steht (was ich schon für schwer halte) dann können wir mal schauen, welche Art von Software wir entwickeln wollen und wie das ablaufen soll.


      Meine konkreten Vorschläge.
      Programmierung von C# im .NET Framework (kann ich einfach am besten). Alternative Java. Da muss ich mich aber erstmal reinarbeiten und dafür habe ich im Moment leider wenig Zeit.

      Software: Verbesserung (Neuentwicklung) des SHC-Trainer.
      Eine Software, die ausliest, welche Karten man bekommen hat und entsprechent eine Einblendung auf den Tisch postet, wie man diese Karten in der Position spielt.
      KEINE!!!! Automatisierung (Bots) Nur eine Unterstützung der Anfänger.
      Probleme: Wie bekomme ich von der PP-Software die Infos, welche Karten auf dem Tisch liegen?


      Soweit von mir.


      Aktuallisierung vom 29. März 2007 - 16:50 Uhr
      Hier folgt mal eine Zusammenfassung, damit Leute, die neu einsteigen auch noch mitreden können ohne alles Lesen zu müssen.

      Wer ist dabei?
      Reo:
      Programmiersprache, vorzugsweise C# unter .NET
      Alternativ Java
      Skill: Ehrlich gesagt bin ich, was Stand-Alone-Anwendungen angeht ziemlich aus der Übung. Ist schon ein paar Jahre her bei mir. Ich bin im Grunde spezallisiert auf Webentwicklung (HTML, PHP, MySQL). Daher könnte ich vorallem eine Webseite entwerfen, wo wir die Software erklären, anbieten etc.
      Aber auch Stand-Alone kann ich programmierne, muss mich wieder reinarbeiten etc.
      Testen, Codelesen etc. kann ich auf jeden Fall ohne Probleme.
      Lizenzwunsch: Freie Software für PS.de (und auch andere). Sourcecode aber close. (Nur für die Programmierer des Teams zugänglich)


      cLue:
      Keine bevorzugte Programmiersprache
      Skill: WiInf *g*
      Lizenzwunsch: offen für alles


      Muchacho3:
      Programmiersprache: C# unter .NET
      Arbeitet bereits an einigen Tools.
      Würde eine Webseite erstellen
      Skill: unbekannt
      Lizenzwunsch: kommerzielle Software (günstig für PS.de-ler)


      uni05mz:
      Programmiersprache: Java
      Skill: unbekannt
      Lizenz: siehe skyblade
      Falls komplett *ein* Projekt: Open Source - freiwillige Spenden möglich (wie auch immer das umsetzbar ist)
      Falls Aufteilung in Komponenten: Basiskomponenten: Open Source, Spezielle Implemantation: schwanke zwischen Open/Closed Source


      soucy:
      Programmiersprache: C# unter .NET (2005)
      Skill: unbekannt


      DaBonzo:
      Programmiersprache: C/C++, würde sich in .NET einlesen.
      Hauptsächlich: Anregungen, Tester, Organisator


      trybball:
      Kommt mir so vor als ob er durchaus Interesse hat zu helfen.
      Programmiersprache: C/C++, .NET ist aber möglich
      Würde Webseite entwickeln


      Scippi:
      Programmiersprache: C++
      C# ist auch möglich
      Bereit für Alpha-/Betatester


      Skyblade:
      Programmiersprache: Schwerpunkt Java, neuerdings auch C#
      Skill: vollberuflich
      Zeit: Weiß nicht genau, wieviel er hat
      Lizenz: Open Source (würde aber auch an einem kommerziellen mitarbeiten)
      Vorschlag: Mischung der Lizenz, je nach Modul/Plugin



      Mwolf24:
      Programmiersprache: Delphi, VB.net, ASP.net
      liest sich in C# ein, sollte kein Problem sein


      Festlegung vom 29. März 2007 - 15:00 Uhr
      Wir werden ein Team bilden und jeder, der mitmachen möchte kann sich nochmal melden. Dafür bitte unter "Aufgaben" schauen.

      Die Programmiersprache wird C# unter .NET sein.
      Da MS Vista noch nicht der Standard ist, müssen wir nicht auf .NET3.0 bauen. Ich bin der Meinung, das .NET 2.0 das beste wäre. Aber das sind Feinheiten.
      Die Lizenz wird vorübergehend so sein: Die Programme werde kostenlos zur Verfügung gestellt. Hauptsächlich gedacht für die PS.de-ler.
      Der SourceCode wird nicht veröffentlicht. Er bleibt erstmal bei dem/den Programmierer/n.
      Später kann man hier entsprechende Anpassungen vornehmen.



      Aufgabenverteilung vom 29. März 2007 - 16:50 Uhr
      Gesucht wird jemand, der die Webseite erstellt. Im Moment ist erstmal ein Forum wichtig, in dem das Team sich untereinander absprechen kann.
      Wer diese Aufgabe übernehmen möchte meldet sich bitte.
      (Vorschlag von mir: phpBB, das ist kostenlos und reicht für unsere Zwecke aus.
      tvrbball hat (mehr oder weniger abgesprochen) was ausgearbeitet.
      Die URL ist dann vorläufig foldende: http://psdesign.ath.cx/ochs/

      Nachdem das Forum steht, wird hier ein entsprechender Link gesetzt und die Leute können sich dann dort im Forum melden, womit sie dann zum Team gehören.


      Soweit erstmal von mir. Weitere Infos/Aufgaben folgen.
  • 101 Antworten
    • cLue
      cLue
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2005 Beiträge: 2.186
      Probleme: Wie bekomme ich von der PP-Software die Infos, welche Karten auf dem Tisch liegen?

      hierfür gibt es bereit Code, der den genutzten Speicherbereich von PP ausließt und die Karten ausgibt.

      Neue Idee: PS-Coaching-Agent
      Mir schwebt in erster Linie ein Tool vor, mit dessen Hilfe man das Coaching besser verfolgen kann.
      Es soll die Tische eines speziellen Coachings erfassen (Online ne php. Seite o.ä) und die Tische vollautomatisch öffnen. So könnte man das SSS-Coaching mit häufigen Tischwechseln besser verfolgen, da man nicht mehr selbst suchen muss.

      im Optimalfall werden die Tische gleich richtig ausgerichtet (bringt aber viele Probleme mit sich)

      - Dieses Tool hätte einen Mehrwert, wie ich finde und würde jedem coaching-Teilnehmer helfen.
      - Ein großer Mehraufwand für die choachs entsteht auch nicht, da es rel. egal ist, ob man die Tische ins TS einträgt oder in ein Formular.

      *hier sollte man aber erst einmal nachfragen, ob das Tool gewünscht ist oder nicht. Da es die Coaches ausführen müssen, dass es bei einem einzelnen User funktioniert. Ergo ist das von maßgeblich PS.de abhängig
      - würde aber nen One-Pager erstellen, um das zu erfragen, sollte diese Idee auf Gegenliebe bei dir (euch) stoßen*

      Sprache
      mir rel. egal, da ich mich in quasi jede wieder einfinden muss, aber das sollte nicht das Problem sein
    • AndreasM
      AndreasM
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.899
      Jepp, gute Idee,

      ich selber habe mir eine Kombi aus SHC- Trainer und SHC Anweiser geschrieben.

      D.h. das Proggi liest meine Karten und Position aus, und gibt einen Tip oberhalb des Dealers an.

      Ist aber leider noch nicht ganz ausgereift, daher dauert die Freigabe noch ein bisserl.

      Parallel dazu bin ich dabei, eine ähnliche Funktion wie in PO zu erarbeiten, das einem auf dem Tisch die Pot Odds sowie die Outs angezeigt werden. ist aber noch in der absoluten Entwicklungsphase.

      Programmiersprache bei beiden C# .Net (Visual Studio)

      Wenn hier an den beiden Proggies interesse besteht, werd ichs dann bei Gelegenheit mal uppen.

      Gruss
      Muchacho
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Also ich finde die Vorschläge wirklich super.

      Bei dem ersten Tool muss man das auf jeden Fall mit ps.de absprechen. Schließlich müssen die damit einverstanden sein. Vielleicht wollen die sowas ja auch selbst entwickeln. Aber ich finde die Idee wirklich gut.

      Bei Muchacho3 muss ich sagen, dass mir mein Herz aufgeht. Das ist wirklich genau das, was ich auch machen wollte. Und wenn das jemand hat, dann wäre es ungeschickt, wenn wir 3 oder 4 Mal parallel etwas entwickeln.
      Wir müssen ja auch nicht das "Supertool" entwickeln, sondern evtl. auch viele kleine Tools, die sich dann jeder aussuchen kann. Was möchte ich nutzen, was nicht.

      Auch das mit der Odds und Outs ist, finde ich, sehr gut. Würde mich auch sehr interessieren. Man muss im Grunde nur die Karten auslesen, alles andere steht ja sehr gut in den Artikeln. Man muss das also nur noch auswerten.
      Outs einfach abzählen, evtl. Modified Outs bestimmen (in den Artikeln steht sehr gut, wie man das macht), in Odds umrechnen (Tabelle vorhanden) und auf dem Tisch anzeigen lassen.


      Und dann kommt noch genau meine Lieblingsprogrammierumgebung dazu. :)


      Super coole Sache. Jetzt muss Muchacho3 nur überlegen, ob er das Projekt "teilen" möchte. Natürlich würdest Du weiter alle Rechte etc. behalten. Wenn sich noch ein paar Progger finden, die da mitmachen, dann könnte man ein Team bilden.



      Ohhh verdammt. Ich sehe, dass ich schon wieder ins schwärmen gerate.... =)
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Hehe, dann meld ich mich auch mal hier.

      Programmiersprache: Für mich - Java (Reo - saug Dir mal Eclipse unter http://www.eclipse.org)
      Warum?
      Naja, weil ich das am besten kann und ehrlich gesagt momentan keine Zeit habe, mich in eine andere Sprache/Umgebung einzuarbeiten.

      Vorteile Java:
      - Platformunabhängig (läuft auch unter Linux/Mac usw.)
      - Schöne Entwicklungsumgebung
      - relativ grosse Anzahl an potentiellen Mitproggern vorhanden
      - Änderung der UI Architektur ist sehr einfach (Standalone Java vs. Applet im Browser)

      Nachteile Java:
      - Zugriff auf Speicherinhalt zum auslesen von PP ist ohne native code nicht möglich
      - Eine Java-GUI zu erstellen, die als solches erst einmal nicht als solche
      zu identifizieren ist, ist relativ Aufwändig

      Zum Zweck des eigentlichen Tools:
      Ich schrub schon in dem Ursprungsthread, daß es meiner Meinung nach keinen Sinn macht, das Rad neu zu erfinden.
      Deshalb fände ich es zuerst einmal sinnvoll, die Programmierer der existierenden Tolls zu vereinigen um im Ersten Schritt eine gemeinsame Codebasis zu schaffen.
      Stellt Euch mal vor, wie schnell der Rakerechner gefixed wäre, wenn
      a) der Autor sich solch einer Initative angeschlossen hätte, und
      b) der Code als 'freier' Code deklariert worden wäre.
      Selbst wenn der Autor, aus welchen Gründen auch immer, momentan keine Zeit hätte, wäre ein Update innerhalb weniger Stunden verfügbar - da bin ich mir sicher.

      An was ich gerade arbeite:
      Ich bin Einsteiger, poker seit Januar um Echtgeld. Habe zwar GLH, was ich von der Bedienung übrigens schrecklich finde. GLH, schön und gut. Hilft mir Fische zu finden.
      Aber was ist denn am Ende einer Session? Ich möchte mich doch verbessern und meine guten und schlechten Hände analysieren. Klar kann ich mir die HH zusenden lassen, oder meine lokale HH durchforsten. Mag ich aber nich, da ich erst mal faul bin.
      Also: ich programmiere gearde ein 'Session-Review-Tool' (in Java ;) ).
      Macht erstmal nichts anderes als mir eine Session (HH-Folder) einzulesen und mir ein par Stats anzuzeigen (BB/hr, BB/100, FlopSeen% usw.).
      Auserdem erzeugt es mir eine Textdatei mit den Top 10 und Flop 10 Händen, die ich mir dann in Ruhe ansehen bzw. hier im Forum posten kann.
      Was noch kommt ist eine Erweiterung der Statistik.

      So, genug dazu.


      Mein Fazit:

      - Sprache: Ich tendiere zu Java, da ich ansonsten nur wenig (als Tester z.B) beitragen könnte.

      - Ziel des Threads: bevor ein neues Projekt angefangen wird, erst einmal versuchen, alle Tools hier, bzw. deren Ersteller, unter einen Hut zu bekommen um eine, ich nenne sie mal "PS-Poker-Suite", zu erstellen die alle existierenden Tools zusammenfasst.

      - Sollte das nicht möglich sein, z.B. weil einige Programmierer das nicht möchten, kann man sich immer noch um ein neues Projekt Gedanken machen.

      - nochmal zur Sprache: Erst einmal sollten die Anforderungen an ein Tool gesammelt werden. Die Frage nach der Sprache ergibt sich dann oft von selbst


      So, viel Text. Ich geh jetzt pokern und schau morgen wieder rein. Hoffe, auf zahlreiche Kommentare.

      cu all
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Es ist nett, dass Du Vor- und Nachteile aufzählst. Aber sicherlich kennt die jeder guter Programmierer.

      Es gibt ja für jeden einen Grund, wieso er in der Sprache proggt, in der er es macht.
      Und Plattformunabhänigigkeit ist nur ein Vorteil, wenn es auch die Software, für die wir es einsetzen (PartyPoker) auch für Linux ist.
      Ist sie das? Meiner Meinung nach nicht. Und selbst wenn: Wir haben hier wohl kaum Leute, die das unter Linux nutzen möchte.
      Ist für mich also erstmal kein Vorteil.


      So wie es aussieht läuft es darauf hinaus, dass wir uns hier nicht einigen werden.
      Grund: Jeder backt irgendwie schon seine eigenen Brötchen und mit Sicherheit keine Lust wieder neu anzufangen, mit einer Sprache, die er eben nicht bevorzugt

      Aber wieso sollte man das nicht parallel laufen lassen? Ich bin eh dafür, dass wir viele kleine Tools (auch als Module erweiterbar) bauen und nicht nur ein Supertool. So kann man viele kleine Gruppen aufbauen.


      Die "alten" Tools zu verbessern wird kaum möglich sein. Bei einigen Projekten melden sie die Programmierer ja garnicht mehr zu Wort. Sprich: sie sind nicht mehr da.
      Und ich bin sicher, wenn die Programmierer sich nicht dieser "Initiative" anschließen, dann werden sie auch den Quellcode nicht rausrücken.
      Ich bin sowieso nicht unbedingt dafür alles OpenSource zu machen.
      Der Quellcode sollte für die Programmierer im Team verfügbar sein (für alle), aber nicht für die Öffentlichkeit. Wer Interesse hat, etwas zu machen und zu verbessern, der kann sich hier ja anschließen. Im Grunde gibt es keine Verpflichtungen oder sowas.


      Zu Deinem Programmvorschlag: Ja, das finde ich gut und das kann man sicher auch umsetzen. Wäre dann eben was anderes. Kann man ja parallel laufen lassen.
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Also ich wäre bei z.B. Gruppenprojekten auch dabei. Allerdings bevorzuge ich ganz klar C# in Verbindung mit .NET 2005
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von Reo
      So wie es aussieht läuft es darauf hinaus, dass wir uns hier nicht einigen werden.
      Grund: Jeder backt irgendwie schon seine eigenen Brötchen und mit Sicherheit keine Lust wieder neu anzufangen, mit einer Sprache, die er eben nicht bevorzugt
      Naja, so einProjekt braucht ja nicht nur Programmierer. Ich sagte ja schon, falls es auf .NET rausläuft würde ich das schon unterstützen. Z.b. als Tester oder für die Doku etc.

      Von der Idee, viele kleine Tools zu erstellen, halte ich nicht viel. Überlege doch mal, was da für ein Overhead an Code anfällt. Z.b. parsen ja viele der aktuellen Tools die HH. Und jeder macht das nach seinem eigenen Mist. Genauso beim berechnen der diversen Stats.

      Open/Closed Source: Den Code muss man nicht unbedingt direkt downloaden können, aber unter die GPL würde ich den schon stellen. Wie würdest Du reagieren, wenn jemand, der nicht dem Team angehört, plötzlich einen Patch veröffentlicht, der ein bisher nicht erkanntes Problem löst?
      Böser Reenginerer oder guter Engel?
    • mrhiccup
      mrhiccup
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 51


      Probleme: Wie bekomme ich von der PP-Software die Infos, welche Karten auf dem Tisch liegen?

      hierfür gibt es bereit Code, der den genutzten Speicherbereich von PP ausließt und die Karten ausgibt.

      Wo bekommt man den denn den Code? Hab mir überlegt ne Software zu schreiben die die Karten des Coaches an die Zuhörer übermittelt.

      Wenn man den obigen Code hätte wer das ne ziemlich einfache Sache schätze ich.
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.833
      Verlesen gehabt.
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von mrhiccup
      Wenn man den obigen Code hätte wer das ne ziemlich einfache Sache schätze ich.
      Wenn man den Code hätte, den Du meinst, wäre das Pokern auf PP insgesamt ziemlich einfach ;)
    • AndreasM
      AndreasM
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.899
      @ Reo

      Hi,

      schön, dass wir da in die selbe Richtung denken, habe auch kein Problem damit, den Code, bzw Teile davon weiter zu geben. Denn ich denke 4 Augen sehen immer mehr als 2 und 2 Köpfe haben mehr Ideen als einer. Kann man ja dann als Gemeinschaft deklarieren.

      Allerdings brauche ich hierfür noch ein bisserl Zeit, da ich im Moment noch mit einenem Cash System für eine Supermarkt hier auf der Insel beschäftigt bin.
      Denke dass das Projekt so in etwa 2 Wochen abgeschlossen ist.

      Dann werde ich mir meinen Code nochmal vornehmen, und nochmal fehlerlesen, und kann ihn dann gerne uppen. (Kontrolle muss sein, will mich ja net blamieren :rolleyes: )

      Ach ja, ich arbeite mit Visual Studio.net und Framework 3 für Vista Entwicklung.

      Ich denke man könnte dann vielleicht so eine kleine Help Bar entwickeln, welche sich and er Seite befindet, und wo man die verschiedenen Helfertools zu oder abschalten kann, also SHC anzeige, Pott Odds, Outs etc.

      Denke da kriegen wir was hin.

      Also bis die Tage

      LG

      Muchacho
    • Kiudee
      Kiudee
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 301
      Programmvorschlag:
      Einen "Blinder" (ein Programm, welches den Stack verdeckt) mit AutoRebuy für Fixed Limit.
      Vorteil: Man schaut nicht die ganze Zeit darauf wieviel man verloren hat und kann sich mehr auf sein Spiel konzentrieren, da das Programm automatisch auf den Startstack nachkauft.
    • AndreasM
      AndreasM
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.899
      Also, ich habe mir jetzt gerade mal so ziemlich alle Beiträge dieser Software Sektion überlesen, und habe festgestellt, dass der Bedarf an individuell angepassten Proggis, bzw einem Multi Tool recht hoch ist.

      Ich fass mal zusammen was denn so gesucht wird :

      - Pott - Odds Rechner
      - Pott- Odds auf dem PPtable
      - Automatische Outs Berechnung
      - Outs Anzeige auf dem PP Table
      - Automatisches anzeigen von SHC oder ORC Moves auf PP Table
      - Clearingfunktion für Guthaben auf dem Tisch mit Auto- Rebuy Funktion
      - ...
      -....

      Alles in allem, eine eierlegende Wollmichlchsau.

      Ist denke ich durchaus machbar, (das meiste jedenfalls)

      Ich denke im Moment an eine Art Toolbar, wo man die einzelnen Funktionen an, bzw. abschalten kann.

      Kommen sicherlich noch einige Ideen hinzu, welche auch mit integriert werden können.

      Allerdings braucht so ein Multitool natürlich Zeit, Tester etc. etc.


      Also, ganz konkrete Frage an alle ???


      1. Wer hat Interesse an so einem Tool ???
      2. Wer würde mithelfen ???
      3. Wer würde sich für Alpha und Beta Test zu Verfügung stellen ???
      4. Würde von seitens PS Interesse bestehen so ein Tool allen Mitgliedern
      zugänglich zu machen ? (ala PT/PA)
      5. WelcheFeatures fehlen euch ???


      Ich hätte schon Lust, so ein Tool zu erstellen, macht in meinen Augen aber nur Sinn, wenn es auf eine breite Anwennderschaft stösst.


      Im Endeffekt, wäre dieses Tool, dann eine erweiterung zu PT/ PA, welches auf alle Fälle an die PT Datenbank angegliedert werden sollte.

      Alles in allem eine Spezial Entwicklung für die User von PS, also

      seid doch bitte so nett, und sagt mal Eure Meinung dazu.

      LG

      Muchacho
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Original von Muchacho3
      Ich fass mal zusammen was denn so gesucht wird :

      - Pott - Odds Rechner
      - Pott- Odds auf dem PPtable
      - Automatische Outs Berechnung
      - Outs Anzeige auf dem PP Table
      - Automatisches anzeigen von SHC oder ORC Moves auf PP Table
      - Clearingfunktion für Guthaben auf dem Tisch mit Auto- Rebuy Funktion
      - ...
      -....
      Könnte man dann nicht gleich einen Bot programmieren? :) Bei den Fktnen muss man ja absolut nichts mehr denken beim Pokern.
    • Kiudee
      Kiudee
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 301
      Original von soucy
      Original von Muchacho3
      Ich fass mal zusammen was denn so gesucht wird :

      - Pott - Odds Rechner
      - Pott- Odds auf dem PPtable
      - Automatische Outs Berechnung
      - Outs Anzeige auf dem PP Table
      - Automatisches anzeigen von SHC oder ORC Moves auf PP Table
      - Clearingfunktion für Guthaben auf dem Tisch mit Auto- Rebuy Funktion
      - ...
      -....
      Könnte man dann nicht gleich einen Bot programmieren? :) Bei den Fktnen muss man ja absolut nichts mehr denken beim Pokern.
      Nein, weil ein Bot verboten wäre. Die oben genannten Funktionen nehmen dir auch keine schweren Entscheidungen ab... :rolleyes:
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Gute Ideen und insgesamt gute Idee,

      irgendwie schauts aber aus das es über die Planungsphase nicht hinausgehen wird wenn ihr euch nicht über die Grundvoraussetzungne nicht einig werdet. Da hat es keinen Sinn eine Wunschliste zu machen.
      Meiner Meinung nach muss so ein Projekt GPL bzw. sonstwie frei sein. Ausnahme ist ihr wollt damit Geld verdienen. Dann werdet ihr aber bis auf das Testen auch auf die Hilfe der Community verzichten müsse. Ist ja nicht schlimm das man was verdienen will aber wollt ihr ein gutes Produkt haben sollte es offen sein damit man da was beitragen kann. Bei uns Pokerspielern sitzt das Geld meistens ein bisschen lockerer und mit einem Paypal-Spendenkonto könnte man auch was verdienen. Ich zumindest habe für jedes Programm das ich aus der Community benutze, auch was gespendet wen da eine Spendenmöglichkeit gegeben wurde.
      Als zweites solltet ihr euch wirklich auf eine Programmiersprache einigen oder daran arbeiten Funktionen bereitzustellen. ICh programmiere im alten C/C++ aber ich kann mir vorstellen das .NET standardisierte Ein- und Ausgaben von Funktionen bereitstellt. Somit wäre es auch möglich mit jeder .NET-Sprache was beizutragen und das Rad nicht jedesmal neu zu erfinden.
      Und zuletzt solltet ihr auch eine klare Hierarchie festlegen. Ein Projekt braucht einen Maintainer sonst endet das im Chaos
    • tvrbball
      tvrbball
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 35
      Also ich finde die Idee auch klasse.

      Auch wie mein Vorposter sollten hier zwei wesentliche dinge beachtet werden

      1) free , kostenlos, gpl

      2) Programmiersprache

      auch was das Tool können soll sollte bedacht werden.
      Hier sehe ich den wesentlichen vorteil in 2 Produkten :

      Zum einen was viele hier sehen möchten Unterstützung bei Coachings sowie quasi einem Statistik tool.

      Da ich auch gerne meinen teil zum gelingen eines solchen Projekts beitragen würde könnte ich folgende dinge anbieten :

      Webspace, Homepage, Tester, Gedankengeber :) , Berater, Organisator

      Falls Interesse besteht bin ich eigentlich für alles zu haben.
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Da bin ich mal 1-2 Tage nicht hier und schon muss ich so viel lesen.
      Aber das freut mich.

      Ich sage mal kurz was dazu und ich hoffe, dass es kurz bleibt.

      1. Auto-Rebuy
      Diese Funktion sollte es NICHT!!!!! geben.
      Ich bin strickt gegen eine solche Funktion.
      Der Grund ist einfach und er wurde hier bei PS bereits angesprochen und ich stimme diesem voll und ganz zu.
      Man sollte nicht ohne Ende Geld am Tisch haben. Und alles, was irgendwas automatisch macht, sollte und muss verboten werden.


      Kurzes Statement zum "Rebuy Vorschlag":

      (Es geht darum das Texas Grab'em automatisch rebuyed, wenn der Stack eine gewisse Grenze unterschritten hat. Dieses Feature wurde ja schon von mehreren vorgeschlagen)

      Dieses Feature wird es niemals geben! Warum?

      Ihr müsst verstehen, dass -selbst wenn es für den ein oder anderen recht gemütlich ist, so eine autorebuy Funktion zu benutzen- wir sowas nicht in Grab'em integrieren wollen.
      PokerStrategy muss sich distanzieren von solchen doch recht grenzwertigen Verbesserungen. Wir haben ehrlich gesagt keine Lust irgendetwas einzuprogrammieren, was auch nur im entferntesten die Möglichkeit bietet, mit euer Bankroll zu interagieren.
      Ihr solltet selber entscheiden, ob ihr bereit seit mehr Geld mit an den Tisch zu nehmen und wann Schluss ist.
      Gerade bzgl. der Thematik Suchtprävention, möchten wir vermeiden vielleicht irgendwann einmal dafür verantwortlich gemacht zu werden, dass ein Spieler seine ganze BR vertiltet, weil: "Er habe ja nur einfach so lange weiter gespielt bis das Geld weg war" oder ähnliches.

      Ich denke ziemlich genau da ist die Grenze. Unsere Programme sollten euch helfen komfortabel zu Pokern und beim Lernen unterstützen.
      Aber sie sollten NIEMALS eure Bankroll anrühren, in keinster Form!

      Ich hoffe ihr habt Verständniss dafür, dass wir dieses Feature wohl nie umsetzen werden.

      Gruß Maik
      Quelle: Verbesserungsvorschläge - Ab Version 1.7

      Vorschlag von mir: Eine (große) Einblendung auf dem Tisch, dass der Stack dem Ende zu geht, ist in Ordnung, aber der Rebuy muss vom Spieler selbst erfolgen!


      2. Bots
      Naja, da wurde ja schon was gesagt und ich habe es unter 1. angesprochen. Wird auf keinen Fall gemacht, auch, weil es verboten ist.


      3. Mehrere kleine Tools
      Ich bin nicht der Meinung, wenn man mehrere Tools programmiert, dass man Overhead an Code produziert.
      Der Grund: Wir sind nachher (wenn das hier was wird) EIN! Team und wir sprechen uns ab. Daher gibt es extrem leichte Wege, keine Funktionen (z.B. auslesen der HH) über Module zu realisieren. Beispiel: dll
      Das Thema dll hat in der Vergangenheit viel Kritik bekommen (zu recht!), aber nach dem .NET-Framework gehört das der Vergangenheit an. So ist es sogar möglich mehrere Versionen einer dll-Datei parallel laufen zu lassen um Probleme zu vermeiden.
      Daher bin ich immernoch der Meinung, dass viele kleinere Programme (die evtl. mit einem Main-Tool verbunden werden können) sinnvoll sind. Denn so kann sich jeder Nutzer aussuchen, was er überhaupt haben möchte.
      Tools seiner Wahl installieren, Main-Tool anwerfen (dies erkennt, welche Tools installiert sind), gemeine Konfigurationsoberfläche aller Tools nutzen und loslegen.
      Finde ich irgendwie doch sehr praktisch. So kann jeder User einzelne Tools nachinstallieren und wieder löschen.
      Natürlich bedeutet das einiges an Mehraufwand, aber ich finde es einfach praktischer.


      4. Lizenz:
      Also man sollte den Code nicht zu jeder freien Verfügbarkeit anbieten. Wenn jemand einen Fehler findet, dann kann er das im Team melden, dem Team beitreten (auf Wunsch) und entsprechend können die Fehler verbessert werden.
      Wenn jemand auf einen Wunsch Fehler korrigiert, dann ist das zwar nett, aber was ist, wenn wir bereits an einer weit fortgeschrittenen Version arbeiten und damit viele Sachen einfach verloren gehen etc. Da ist es besser, wenn man den Fehler meldet, damit er bei uns (denn wir haben immer die aktuellsten Versionen) korrigiert wird. Auf Wunsch auch von der Person, die den Fehler gemeldet hat, wenn er dem Team beitritt.

      Ich möchte mit der Software kein Geld verdienen. Das heißt, dass von meiner Seite aus nicht der Wunsch besteht Profit aus der Sache zu schlagen. Ich möchte einfach ein paar nette Tools entwickeln (lassen), die mir selbst bei Pokerspielen helfen.



      Soweit erstmal von mir. Ich habe sicher wieder die Hälfte vergessen, aber ich will nicht schon wieder Romane schreiben.


      PS: 100te von Rechtschreibfehlern. Bitte überlesen, will nicht alles nochmal überlesen und überarbeiten. Bin etwas in Zeitdruck.
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Original von Reo



      4. Lizenz:
      Also man sollte den Code nicht zu jeder freien Verfügbarkeit anbieten. Wenn jemand einen Fehler findet, dann kann er das im Team melden, dem Team beitreten (auf Wunsch) und entsprechend können die Fehler verbessert werden.
      Wenn jemand auf einen Wunsch Fehler korrigiert, dann ist das zwar nett, aber was ist, wenn wir bereits an einer weit fortgeschrittenen Version arbeiten und damit viele Sachen einfach verloren gehen etc. Da ist es besser, wenn man den Fehler meldet, damit er bei uns (denn wir haben immer die aktuellsten Versionen) korrigiert wird. Auf Wunsch auch von der Person, die den Fehler gemeldet hat, wenn er dem Team beitritt.
      Dazu gibt es den Maintainer. Nur die offizielle Version ist sicher von irgendwelchen Keyloggern und sonstigen Schädlingen. Und jeder der Ahnung hat kann es auch selber überprüfen. EIn Projekt das von einer Community benutzt und entwickelt wird kann nur free sein. Alles andere weckt nicht unbedingt Vertrauen. Wie gesagt die Ausnahme ist man will Geld verdienen. Nehmt euch doch ein Beispiel an Linux. Ausserdem ist es nicht schlecht wenn man mit der Entwicklung nicht zufrieden ist, einen andere Richtung einzuschlagen bzw. einen weiteren Zweig. Meistens werden die Fortschritte dann doch wieder gemerged (siehe Compiz/Beryl). Gegen Codeklau könnt ihr euch teilweise mit der Lizenz schützen.
      Ein Projekt das für und mit einer Community erstellt wird sollte auch im "Besitz" der Community bleiben und das geht nur free.