niedrige blinds [AI-Range]16$ Turbo Stars FR bzw flips

    • timii132
      timii132
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2011 Beiträge: 269
      Welche preflop AI-Range haltet ihr für 16$ FR Turbo SNGs bei niedrigen blinds für angemessen?
      Ich calle AI und pushe mit AK/KK/AA und bei krassen Fischen auch mit QQ/JJ/AQ. Ist die Range zu tight/zu loose?

      Mir kommt es so vor als wenn die guten Winningplayer in der frühen Phase nur mit AA und KK pushen bzw. callen.
      Ich habe auch schon einige Preflop AI mit 99 und AJs gesehen, das waren aber auch Fische.

      Früher habe ich Regular DoNs gespielt und dort bin ich in der frühen Phase preflop nur mit AA/KK und bei Fischen QQ broke gegangen. Nun versuche ich mein Spiel an das neue Format anzupassen.

      Ein weiteres Thema wären die Flipps. In DoNs sollte man sie vermeiden doch wie sieht es bei den FR SNGs aus?
      Wenn jemand in der mittleren bis späten phase pusht würdet ihr da mit 77+ callen bzw auf einen utg raise mit 77+ als Resteal AI moven?
      Sind Flips "EV 0" oder "-EV?
  • 3 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Du solltest die Anzahl Blinds nicht isoliert von der verbleibenden Anzahl der Spieler betrachten. In der ersten Hand vom SNG mit AK ein All-In callen sollte idR -$EV sein (ICM). Gegen die Fische solltest du eine relativ grosse Postflop-Edge haben, weshalb du auch dort spielen solltest.
      Flips sind in der Regel -$EV (für dich), weil du zu 50% der Fälle verlierst und dein $EV somit auf 0 sinkt, dein $EV sich aber hingegen nicht verdoppelt wenn du gewinnst. Du suchst also bestimmt nicht nach Flips.

      Future play, ansteigende Blinds, baldiges ausblinden, etc. pp habe ich jetzt mal aussen vor gelassen.
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      in den ersten beiden blindlevel gehe ich nur mit AA und KK allin, in gewissen spots auch mit QQ (oft sind 50bb 3bet-pushes mittlere pockets), ansonsten versuche ich AK und QQ postflop zu spielen.

      bei flips lässt sich nicht so leicht verallgemeinern. wichtig zu wissen ist, dass es ja garkeine richtigen flips sind, sondern, dass 66-QQ gegen overcards 55-57% haben. ICM sagt, dass wir in der earlyphase mindestens 55% equity brauchen, um broke zu gehen, wodurch solche calls mit gewissem deadmoney und vllt 1.2:1 odds durchaus gut sein können.

      generell sollte man sehr marginale spots vermeiden, da man oft rausfliegt und somit spätere situationen, die eventuell viel deutlicher +EV gewesen wären, verpasst.
    • timii132
      timii132
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2011 Beiträge: 269
      Gut, thx für die Tipps. Dann war ich ja viel zu loose. Besonders bei meinen ersten paar Sessions wo ich noch looser gecalt habe.