Wie spielt ihr auf den nidrigen limits?

    • Cathamenia
      Cathamenia
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 70
      Hallo,

      Seit 3 Wochen bin ich bei PartyPoker dabei und es lief anfangs recht gut. Nur seit zwei Wochen habe ich nur noch Minus-Sessions. Nun kann ich das auf den gerne genannten Downswing schieben, aber den hätte ich ja nur, wenn ich ALLES richtig machen würde und dennoch verlieren würde. Und ich schätze mich noch nicht als so erfahren ein, dass ich alles richtig mache.

      Ich spiele laut PokerOffice "tight agressiv (preflop) agressiv (postflop)". Ich richte mich weitestgehend nach den starting hands charts und den open raising charts (mit einigen Ausnahmen, die ich tisch- und spielerabhängig individuell vornehme). Postflop halte ich mich weitestgehend an Outs und Odds nur in ganz wenigen Ausnahmefällen bluffe bzw semibluffe ich, da es auf dem Limit (25c/50c) meistens keinen Sinn macht zu bluffen, weil die leute einfach alles callen.

      Dennoch komme ich auf keinen grünen Zweig und erhoffe mir nun von ein paar erfahreneren Spielern ein paar gute Tipps für das Spiel auf desen Limits.

      Wär nett wenn sich da ein paar Leute zu äußern würden.
  • 4 Antworten
    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Hallo,

      wie viele Hände hast du denn schon auf PP im Minus gespielt? Ein Downswing kommt immer und kann sich auch mal zieeeeehen.

      Das ORC ist (meine ich) auch dazu da, viele Gegner durch einen Open Raise aus der Hand zu schmeißen. Callen sehr viele in den kleinen Limits, könnte das vielleicht nach hinten losgehen (irre ich?). Aber bei einer aggressiven Spielweise sollte das auch nicht das Problem sein.

      Meine Meinung wenn du diszipliniert nach Chart und Odds&Outs spielst: das wird schon.

      Bei mir auf 0,5/1$ komme ich auch langsam ins plus, obwohl ich viele Hände erbarmungslos schlecht spiele.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      das open raising chart passiert auf mathematik soweit, dass man mit der gelisteten starthand gegen die maximale anzahl an noch maximal möglichen spielenden gegnern eine pot equity hat, die größer als die durchschnitt pot equity ist, wodurch das raisen +EV ist... zumindest habe ich es so verstanden.
      also ist es nicht schlimm, wenn die noch weiter callen würden... jedoch erhöht sich die pot equity umso mehr, desto weniger spieler in der hand sind...

      da ich selber bei pp spiele, kann ich aber ausschließen, dass es zu viele caller gibt. die tische sind teilweise richtig tight... kassiere öfters mit premium händen nur die blinds ab...

      PP ist für mich in den letzten tagen auch eine qual. zu beginn lief es sehr gut, 0,15 / 0,30 habe ich deutlich geschlagen und konnte bald zu 0,25 / 0,5 wechseln. meine BR stand bei 186$ und ab da ging es nur noch seit etwa 4-5 tagen abwärts. ich habe irgendwie nichts mehr getroffen...
      seit gestern spiele ich wieder 0,15 / 0,30 und am ende stand ich bei 147$... heute gespielt und es geht wieder aufwärts, bin bei 156$...
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Ich finde auch, dass PP nur noch tight ist. Wenn mal 2 nicht PS.deler an einem Tisch sitzen, dann hat man wirklich schon Glück. Aber im Schnitt sind die Tische auf .25/.5 nicht mehr +EV. Und wenn sich die Seite jetzt auch noch im englischen Sprachraum breit macht, dann kann man das ganze wohl endgültig vergessen X(
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      najo es geht schon :)
      einfach anstrgenen fleißig spielen und lesen dann wird das