Schreiben von nem Anwalt bekommen

    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      Hab vorhin gedacht ich seh nicht recht, was ich da ausm Briefkasten gefischt hab.

      Anwalt aus Osnabrück (ich wohne in Mainz), mit dem Spezialgebiet - Forderungseinzug.

      Geht um ne angebliche Anmeldung von mir vom 16.01. auf ner Internetseite P2P-heute.com mit Angabe der Anmelde IP. Angeblich hätte ich da auch mein Geburtsdatum angegeben.

      Gegenpartei ist ne GbR, stehen auch zwei Namen dabei. Wohl ein Ehepaar Schmidtlein.

      Ich soll bis zum 31.03. 123 Euronen an die abdrücken.

      Ich glaub es hackt.

      Zu der IP, das kann eigentlich überhaupt gar nicht sein, bin derzeit noch über meine Nachbarn per WLAN online.

      Ich meine mich dunkel zu erinnern, das solche Anwaltsschreiben mal Thema in Akte oder Stern TV waren. Kann mich aber auch täuschen.

      Jemand nen Plan was das ist und was ich jetzt machen soll?
  • 59 Antworten
    • Pokerfaceps
      Pokerfaceps
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 415
      also erstmal würd ich gar nichts tun. Hört man ja immer wieder von solchen abzockeranwälten. Wenn du dich tatsächlich nicht angemeldet hast und über wlan der nachbarn surst kannst das schreiben vermutlich direkt in den müll schmeissen
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Original von Quentin73


      Jemand nen Plan was das ist und was ich jetzt machen soll?
      ja, google anstrengen und einen der zahlreichen links mit beispielfällen der selben firma befolgen. willkommen im internet!


      ps: beitrag war in bizz.
    • flutsch
      flutsch
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.583
      google spuckt die seite aus. am besten lieste dich ein bissl ein.

      http://forum.boocompany.com/viewforum.php?f=27
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      Rechtsschutzversichert?

      geh mal auf http://www.ripe.net und tipp da die ip oben rechts ein und drück auf suchen.

      da bekommst du den provider raus. wäre ja erstmal interessant, ob es da eine übereinstimmung zu dem deines nachbarn gibt.

      gruß
      markus
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      Original von Crouchinho
      Original von Quentin73


      Jemand nen Plan was das ist und was ich jetzt machen soll?
      ja, google anstrengen und einen der zahlreichen links mit beispielfällen der selben firma befolgen. willkommen im internet!


      ps: beitrag war in bizz.
      Grad gemacht, jetzt bin ich beruhigt.

      Es ist von dem Anwalt hier, Olaf Tank.

      http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=68660

      Ich mach jedenfalls erstmal nüx. =)

      Hat der bei Bizz das Fass ohne Boden bekommen?
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Kam das per Einschreiben? Wenn nicht, ist das wahrscheinlich nicht ernst zu nehmen. Google mal danach, das hilft meist weiter.

      Ich hatte ähnliches auch mal. Hab da über 1 Jahr ca. 8 Briefe bekommen. Zuerst von einem Inkasso Büro, dann von Anwälten(beide die selbe Adresse). Infoscore hieß der Schuppen. Ich hab da nie drauf reagiert. Jetzt ist seit über einem Jahr ruhe. Ist wohl am besten so etwas zu ignorieren.

      Infos darüber unter folgendem Link:
      http://www.postpla.net/namen-gesetzes/midray-debitel-infoscore-part-ii-1-a.19648.html

      Ist aber nur ein Beispiel. Hab ja keine Ahnung von solchen rechtlichen Sachen. Nur halt, dass man ja sagen kann, den Brief nie erhalten zu haben, wenn es kein Einschreiben war.

      Edit: Da tippt man mal 3 Minuten lang uns schon waren x Leute schneller :-)
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      Mach doch mal den ripe-check...
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Nicht Ehepaar Schmitdlein, sondern Gebrüder Schmidtlein!
      Die totale Abzock-Scheisse...
      Die haben schon zig Klagen am Hals...
      Am besten einfach ignorieren, dürfte nichts weiter kommen.
      Im Zweifelsfall Gegenklage.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      Original von xanic
      Mach doch mal den ripe-check...
      Ergebnis:

      Next Section

      Query the RIPE Database
      Search for
      Switch to the RIPE TEST Database

      % This is the RIPE Whois query server #2.
      % The objects are in RPSL format.
      %
      % Note: the default output of the RIPE Whois server
      % is changed. Your tools may need to be adjusted. See
      % http://www.ripe.net/db/news/abuse-proposal-20050331.html
      % for more details.
      %
      % Rights restricted by copyright.
      % See http://www.ripe.net/db/copyright.html

      % Note: This output has been filtered.
      % To receive output for a database update, use the "-B" flag

      % Information related to '84.136.0.0 - 84.191.255.255'

      inetnum: 84.136.0.0 - 84.191.255.255
      netname: DTAG-DIAL20
      descr: Deutsche Telekom AG
      country: DE
      admin-c: DTIP
      tech-c: DTST
      status: ASSIGNED PA "status:" definitions
      remarks: ******************************************************************
      remarks: * Abuse Contact: http://www.t-com.de/ip-abuse in case of Spam, *
      remarks: * Hack Attacks, Illegal Activity, Violation, Scans, Probes, etc. *
      remarks: ******************************************************************
      mnt-by: DTAG-NIC
      source: RIPE # Filtered

      person: DTAG Global IP-Addressing
      address: Deutsche Telekom AG
      address: D-90492 Nuernberg
      address: Germany
      phone: +49 180 5334332
      fax-no: +49 180 5334252
      e-mail: ripe.dtip@telekom.de
      nic-hdl: DTIP
      mnt-by: DTAG-NIC
      source: RIPE # Filtered

      person: Security Team
      address: Deutsche Telekom AG
      address: Germany
      phone: +49 180 5334332
      fax-no: +49 180 5334252
      e-mail: abuse@t-ipnet.de
      nic-hdl: DTST
      mnt-by: DTAG-NIC
      source: RIPE # Filtered

      % Information related to '84.128.0.0/10AS3320'

      route: 84.128.0.0/10
      descr: Deutsche Telekom AG, Internet service provider
      origin: AS3320
      member-of: AS3320:RS-PA-TELEKOM
      mnt-by: DTAG-RR
      source: RIPE # Filtered


      hier noch ein schöner Link - http://www.anwaltzentrale.de/rechtsanwalt_fachartikel/fachartikel_detail.php?id=257&Fachgebiet_id=74

      Also der Brief kriegt auf jeden nen Kickban :D
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Original von Quentin73

      Ich mach jedenfalls erstmal nüx. =)

      Hat der bei Bizz das Fass ohne Boden bekommen?
      Nichts machen wäre natürlich falsch. Du musst der Forderung zumindest wiedersprechen.
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      Und ist dein nachbar bei der t-com? auf wann ist den die anmeldung datiert. weil wegen datenspeicherung...
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      Original von xanic
      Und ist dein nachbar bei der t-com? auf wann ist den die anmeldung datiert. weil wegen datenspeicherung...
      Nachbar ist bei 1&1.
      Anmeldung war vom 16.1.07
    • beren
      beren
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 14
      Ausschnitte aus einem Artikel des Magazins Beobachter (Schweiz):

      Was haben Bastelfreaks mit Astrologiefans gemeinsam? Und SMS-Süchtige mit Schulkindern, die Hilfe bei den Hausaufgaben brauchen? Und lehrstellensuchende Jugendliche mit Musikliebhabern, die einen Songtext suchen? Sie alle landen im Internet im Nu auf einer von Dutzenden Websites der Gebrüder Andreas und Manuel Schmidtlein aus Deutschland. Dort registrieren sie sich für ein auf den ersten Blick kostenloses Schnupperangebot - doch wenige Wochen später flattern Rechnungen, Mahnungen und schliesslich ein Schreiben des Rechtsanwalts Olaf Tank aus Osnabrück in ihren Briefkasten. Angeblich hätten die Empfänger einen Abovertrag abgeschlossen für die Nutzung von Websites wie zum Beispiel hausaufgaben-heute.com oder songtexte-heute.com. Das koste sie monatlich sieben Euro bei einer Mindestdauer von zwei Jahren, also mindestens 268 Franken. Wer nicht bezahlt, dem droht Anwalt Tank mit Ermittlungen und strafrechtlichen Konsequenzen.


      Also wiederholen wir an dieser Stelle den Ratschlag, was zu tun ist, wenn ein Schreiben von Rechtsanwalt Olaf Tank im Briefkasten liegt:

      * Ist die Rechnung an ein minderjähriges Familienmitglied adressiert, berufen Sie sich per Einschreibbrief darauf, die betreffende Person sei noch gar nicht vertragsfähig. Weil Sie als Eltern den Vertragsabschluss nicht ausdrücklich genehmigt hätten, sei dieser ungültig (selbst wenn der Minderjährige ein falsches Geburtsdatum eingegeben hat).

      * Handelt es sich um eine volljährige Person, bestreiten Sie - ebenfalls eingeschrieben - die Forderung und machen geltend, Sie hätten weder mit Wissen noch mit Wollen einen kostenpflichtigen Dienst beanspruchen wollen.

      * Wahrscheinlich werden Sie dennoch weitere Mahnschreiben erhalten, die Sie am besten unbeantwortet lassen.

      In Deutschland sind Tausende von Strafanzeigen hängig. Und in der Schweiz raten mehrere Polizeistellen dazu, sich durch die offiziell aussehenden Schreiben nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und vor allem nicht zu bezahlen. «Dies auch dann nicht, wenn Inkassobüros oder von den Anbietern eingesetzte Anwälte mit rechtlichen Schritten drohen», rät das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco). Obwohl Olaf Tank und Co. Zigtausende von Mahnungen verschicken, wurde bisher nach Kenntnis des Beobachters noch nie eine Betreibung eingeleitet. Kein Wunder, denn dann müssten die Firmen den Nachweis erbringen, dass tatsächlich ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist.


      Quelle: http://www.beobachter.ch
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.907
      Wenn die schlau wären, dann würden sie auch ficken-heute.com eröffnen. Da zahlen dann alle schnell, weil sie Angst vor dem Frauchen haben :D
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Original von MilleV1
      Original von Quentin73

      Ich mach jedenfalls erstmal nüx. =)

      Hat der bei Bizz das Fass ohne Boden bekommen?
      Nichts machen wäre natürlich falsch. Du musst der Forderung zumindest wiedersprechen.
      is doch quatsch... ab inne tonne
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      braucht eh nicht reagieren

      mehr als 1000 mahnungen schicken können sie nicht
      und wenn sie vor gericht nen titel erwirken wollen kostet das mehr als die 120€ also machen die das sowieso nicht
      wird auch schwer die forderungen zu hinterlegen.


      würde da ding im schrank deponieren und nix tun
      die melden sich schon ;)
    • fLuppster
      fLuppster
      Global
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 543
      kannst über inet eh alles innerhalb von 2 wochen ungeltend machen.
    • Kinger
      Kinger
      Global
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 300
      hab schon 20 briefe von denen zuhause, 15 davon an meine minderjährige schwester adressiert, hab mir daraus paar nette tüten gedreht

      sie soll angeblich p2p-heute.com angemeldet haben und bla, was auch immer
    • SebastianW86
      SebastianW86
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 136
      Ixh hab mal einen Bief von nem Anwalt bekommen indem stand
      das ich wegen Illegalem Internet Downloads erwischt worden bin.

      Ich erster Schock whaa was geht jetzt soviel lad ich garnicht runter (Ich lad natürlich garnicht Ilegal runter) ;)

      Naja weiter stand da das sich die Sache erledigt hat wenn ich 500 euro Strafe bezahlen würde dann würde die Anklage fallen gelassen.
      Überweisen hätte ich es natürlich an den Anwalt sollen lollll

      HAb mich dann auch mal ein wenig Informiert
      und ich glaub hier im Foum war schon mal jemnad dem das selbe passiert ist.

      Auf jeden Fall ertsmal erkundigt und natürlich ist es ein Abzockversuch
      loll
      Natürlich hab ich nichts gemacht und ich hab auch nie weider was von dem gehört

      Auf jeden Fall möcht eich nicht wissen wieviele Leute wirklih auf soetwas hereinfallen