Mindset für losing sessions

    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.300
      Hi!

      Hatte am Sonntag eine losing Session die mich mehr beschäftigt als gedacht.
      Generell hat jeder manchmal eine Session die er im Minus abschließen wird.

      Aber wie geht ihr damit um? Muss dazu sagen ich spiele im Moment nur NL5 und dadurch ist es für mich noch nicht so extrem schlimm. Aber es hat mir zu denken gegeben was passieren könnte wenn ich weiter in den Limits aufsteige.

      Hatte meine schlechteste Session davor auf Nl2 in der ich 6 Stacks verloren habe.
      Nl2 habe ich mit ca.15,5BB/100 hinter mir gelassen.

      Nl5 spielte ich vor Sonntag auf knapp 20bb/100. Nach meiner loosing Session sind es immer noch sehr gute 15bb/100. Jedoch habe ich 3 Stacks verloren was unterm Strich in der Summe mehr ausmacht als damals auf Nl2.

      Meine Überlegung geht dahin, wie ich mich "vorbereiten" kann Verluste nicht mehr auf die Summe des Geldes zu sehen sonder auf die Stacks.

      Ich werde wohl auf höheren Limits immer wieder mal einige stacks verlieren. Aber wie unterbinde ich die Gedanken an das Geld? Möchte mich darauf vorbereiten bevor es zu einem Problem werden könnte!

      Wie geht ihr damit um?
  • 2 Antworten
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      Original von Clamaran81
      Hi!

      Hatte am Sonntag eine losing Session die mich mehr beschäftigt als gedacht.
      Generell hat jeder manchmal eine Session die er im Minus abschließen wird.

      Aber wie geht ihr damit um? Muss dazu sagen ich spiele im Moment nur NL5 und dadurch ist es für mich noch nicht so extrem schlimm. Aber es hat mir zu denken gegeben was passieren könnte wenn ich weiter in den Limits aufsteige.

      Hatte meine schlechteste Session davor auf Nl2 in der ich 6 Stacks verloren habe.
      Nl2 habe ich mit ca.15,5BB/100 hinter mir gelassen.

      Nl5 spielte ich vor Sonntag auf knapp 20bb/100. Nach meiner loosing Session sind es immer noch sehr gute 15bb/100. Jedoch habe ich 3 Stacks verloren was unterm Strich in der Summe mehr ausmacht als damals auf Nl2.

      Meine Überlegung geht dahin, wie ich mich "vorbereiten" kann Verluste nicht mehr auf die Summe des Geldes zu sehen sonder auf die Stacks.

      Ich werde wohl auf höheren Limits immer wieder mal einige stacks verlieren. Aber wie unterbinde ich die Gedanken an das Geld? Möchte mich darauf vorbereiten bevor es zu einem Problem werden könnte!

      Wie geht ihr damit um?
      Wie geht man mit loosing sessions um. Das kann ich dir ziemlich präzise beantworten.
      Analysiere das Spiel gleich nach der session. Als SNG spieler geht man alle hände mit dem SNG wizzard durch. Beim Cashgame schaust Du Dir die Hände halt mittels Holdem Manger oder Pokertracker, solltest du beides nicht haben, dann halt mittels handhistory und equilab oder equilator durch. Welche calls hast du gemacht. Wieviel equity hattest du gegen die gegnerische range?

      Solltest du korrekte entscheidungen getroffen haben, so ist alles in Ordnung. Denn genaugenommen hast du dann, obwohl Du im Minus abgeschlossen hast, eigentlich Geld verdient. Denn Gewinne macht langfristig durch korrekte entscheidungen.

      Sollten einige schlechte entscheidungen dabeigewesen sein, so hast Du verschiedene Möglichkieten, daran zu arbeiten.

      Hast Du postflop Fehler gemacht, versucht Fische zu bluffen? Dann könntest Du dir den einen oder anderen Strategieartikel nochmal vornehmen. (Spiel gegen verschiedene Spielertypen, Spiel ip als Agressor, oop ect)

      Besonders effectiv ist auch, die Hände ins Handbewertungsforum zu stellen oder auch einfach nur mal dort reinzusehen, von den Fehlern und Händen der anderen zu lernen.

      Allgemein gilt: Denke nicht ergebnissorientiert sondern setzte den Focus einzig auf die entscheidungen, die Du zu treffen hast. Zudem natürlich noch ans BRM denken. Triffst Du richtige entscheidungen und hälst Dich ans BRM, dann wird alles gut, downswing hin oder her ;)

      gruss,

      mergelina
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.300
      Danke erst mal für deine Antwort. Die meisten deiner Punkte mache ich bereits und empfinde sie auch als sehr wichtig wenn man im Poker Erfolg haben will!

      Müsste vielleicht anfangen etwas mehr Hände im Forum zu posten. Dafür bin ich manchmal zu "geschlaucht". Ist aber eine gute Möglichkeit es endlich effektiver umzusetzen.

      Vielleicht habe ich dieses Empfinden auch weil ich nicht täglich eine X-Anzahl an Händen spiele. Komme leider durch meinen Job nicht so oft zum pokern wie ich gerne würde.

      Wird jedenfalls eine wichtige Entwicklung für mich sein um in späterer folge mein Spiel nicht negativ zu beeinflussen.