B-Game

    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Hey,

      ich habe in den letzten Wochen meine Tiltprobleme ziemlich gut in den Griff bekommen, aber ich verfall immer wieder in einen total dummen Rythmus...

      Ich grinde und grinde und spiel dann B-Game. Es gibt keine interessanten Spots... ist alles 0815 und dann kommen 2/3 taffere Spots und man erkennt die taffheit der Spots dann nicht, da man in einem 0815-Grinding-Modus ist. In diesen Spots droppt man dann halt immer wieder mal Geld. Heute auch wieder so eine hm.. "who-cares?"-Session gehabt. Am Ende 3 Stacks minus... EV wäre zwar nur 1er gewesen, aber das sagt ja nichts aus.

      Mir gehts nicht um die 3 Stacks minus, sondern um die Unkonzentriertheit, die man nach vielen 0815-Spots einfach hat.

      Das ist dann halt B-Game und B-Game bringt halt dann auch kaum Winnings.
  • 2 Antworten
    • McKenna
      McKenna
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 247
      Jau, das Problem sind die Automatismen, die sich einfach einschleichen. Das hängt zusammen mit einer Eigenschaft des menschlichen Bewusstseins, immer wiederkehrende Situationen konsensuell in einer ökonomischen Haltung zu bewältigen. Dadurch werden wir zwar in die Lage versetzt, immer wiederkehrende Abläufe schnell und effizient zu erledigen, aber beim Poker kann dieses Phänomen zur Crux werden, weil zb. nach längeren Zeiten im Carddeadmode dann plötzlich wieder gehäuft wichtige Spots erscheinen, die unsere ganze Aufmerksamkeit beanspruchen und es mitunter Mühe bereitet, umzuschalten.

      Was das Problem fördert: Zu viele Tische, zu lange Sessions, müde spielen, abgelenkt sein durch andere Beschäftigungen (Browser, Skype, Vids, alle möglichen Nebenbeschäftigungen)

      Mögliche Herangehensweise: Das Problem klar bewusst machen und den Fokus eine Zeit lang ganz auf die Bewältigung des Problems richten und dazu entsprechende Maßnahmen ergreifen. Eine Überlegung wert könnte zb. das bewusste Setzen einer Pause bei schwierigen Entscheidungen sein, ein ganz bewusster kurzer Cut in einer Situation mit schwieriger Entscheidung. Denn oft sind diese Automatismen sogar gekoppelt mit einer Art Autoclick der Finger auf der Maus.

      Vielleicht hast du dich nämlich auch schon dabei ertappt, dass du nach wenigen Sekunden zu einer ganz anderen Entscheidung gekommen wärst. Gib deinem Gehirn dazu die Möglichkeit. Manchmal braucht es etwas, nicht nur was eine entsprechende Evaluierung der Situation angeht, sondern auch den Zeitrahmen, den du dir dafür gestattest.

      Eine Möglichkeit ist dann, wirklich mal die Hand von der Maus zu nehmen, einmal tief durchzuatmen und der Situation dadurch den entsprechenden "Rahmen" zu geben. Sowas ist essentiell wichtig. Die anderen Tische können dann für einige Momente warten. Mach das mal für einige Sessions zu deinem alleinigen Fokus. Ein oder anderthalb Stacks auf diese Weise verballert haben nämlich schon erheblichen Einfluss auf die Winrate. Was du ja schon festgestellt haben wirst. Gl.
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Hey,

      sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich habe deinen Tipp mit der Hand von der maus nehmen mal in die Tat umgesetzt und es funktioniert =)

      Hat mir mit Sicherheit schon den ein oder andern Stack gebracht =)

      Gruss