Mindonkbets am Flop for Info/Value

    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      Hi,
      was haltet ihr von der Idee, OOP gegen den Aggressor kleine Donks (1/5-1/30 Potsize) anzuspielen, um seine Handstärke für wenig Geld besser definieren zu können?
      Hab das Konzept bisher noch nirgendwo finden können (obwohl ich schon einige Pokerbücher gelesen habe) und mich würde eure Meinung dazu interessieren.
      Zu Beginn muss man das ganze imo noch nicht balancen, erst mit der Zeit wenn man eine gewisse History mit Villain aufgebaut hat, sollte man mit allen Arten von Händen damit anfangen. Villain in BSP 1 ist ein reasonable reg.
      Fall 1
      zB coldcallen wir ein raise aus MP mit AQo, der Flop kommt JT6ss und wir spielen 2BB an. Wenn Villain callt, hat er fast immer eine mittelstarke Hand oder einen Draw, aber die Monster fehlen in seiner Range. Wenn jetzt am Turn eine Blank kommt (3o), setzen wir volle Potsize nach um alle Tx und Draws zu vertreiben. Auf passenden Riverkarten können wir eventuell three barreln. Das ganze natürlich nur gegen Regs, die auch hände wie second pair folden können. Sollten wir am Flop geraised werden, können wir entweder 3bet/fold spielen (da der Pot durch unser Mindonk uns noch nicht commited) oder aber direkt folden. Wir haben für nur 2BB die Information bekommen, die wir haben wollten: Dass wir hier nur selten noch vorne sind (meiner Erfahrung nach bluffen Regs selten auf drawy boards, die sie KOMPLETT verfehlt haben).
      Fall 2
      Das gleiche könnte man (vor allem gegen Aggressive Regs oder Callingstations) for Value betreiben: Wir flatten 88 im bb gegen einen CO raiser, flop kommt 86Qr. Durch unsere Mindonk wird er die wenigsten Hände aufgeben (selbst A high wird hier meist callen/raisen). Wenn Villain nur callt, hat er meistens eine mittelstarke made Hand wie 99 oder QT. Gegen diese Range ist es imo am besten, den turn zu checken, damit unsere perceived Range weak ist und er seine air bluffen kann. Mit den mittelstarken made hands wird er meistens checken und wir können den river noch mal valuebetten, da unsere line ziemlich weak aussieht.
      Sollte er raisen, ist seine Range polarisiert in starke madehands (KQ+) und Air, vllt noch JT oder 9T. Werden wir geraised, haben wir also nen easy call for bluff induce und können fast jeden turn check/raisen, wenn villain den turn checkt, können wir immer noch den river for value betten oder auch wieder ein c/r ansetzen.

      Sind Fehler in meinen Gedankenketten erkennbar? Was haltet ihr von dem Konzept?
      Ich werds einfach mal die nächsten Sessions in passenden Spots anwenden und euch davon erzählen^^

      Gruß

      EDIT: In beiden Händen ist diese Variante dem check/raise vorzuziehen imo, da wir in Fall 1 zu wenig Foldequity als auch zu wenig Winning Equity haben, um ein c/r profitabel zu gestalten. In Fall 2 bringen wir unseren Gegner einfach zu oft zum folden auf dem dry board, spätestens auf dem Turn wird er oft schon TPMK Damen weglegen.
  • 3 Antworten
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.036
      naja die Strategie funktioniert halt nur gegen dumme Gegner, die nicht richtig adapten bzw deine gar nicht mal so neue Strategie nicht kennen...
      Und gerade gegen die etwas passiveren Kollegen ist die Strategie imo äusserst schlecht da du ihnen ständig geniale odds gibst um dich auszudrawen und sie somit kaum Fehler gegen dich machen koennen mit ihren weaken holdings...
    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      Original von Xenomystus
      naja die Strategie funktioniert halt nur gegen dumme Gegner, die nicht richtig adapten bzw deine gar nicht mal so neue Strategie nicht kennen...
      Und gerade gegen die etwas passiveren Kollegen ist die Strategie imo äusserst schlecht da du ihnen ständig geniale odds gibst um dich auszudrawen und sie somit kaum Fehler gegen dich machen koennen mit ihren weaken holdings...
      Ich schätze mal, dass auf NL50 die wenigsten sich dagegen adapten werden bzw die Strategie kennen. Für NL100+ ist die ja auch nicht gedacht.
      Außerdem hab ich geschrieben, dass Fall b) vor allem gegen aggressive Regs angewendet werden soll, Fall a) gegen reasonable Regs und nicht gegen passive Kollegen, denen ich ständig geniala Odds gebe. Womit sollen sie mich denn in Fall 2 ausdrawen? Es gibt genau einen realistischen Draw mit 8 outs, wenn ich checken würde könnte sich dieser draw eine free card nehmen und würde noch billiger ausdrawen können.
      In Fall 1 sind es ja wohl wir die drawen und nicht unser gegner... da zählt das argument also nicht.

      EDIT: wenn unser gegner (ein denkender Reg) uns diese Mindonk ein mal mit einer starken made hand/einem draw hat machen sehen, müssen wir uns das halt aufschreiben und beim nächsten mal genau die andere handkategorie nehmen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Konzept hast du nirgendwo finden können, weil es unglaublich einfach zu exploiten ist. Das merkt sogar der letzte Fisch, dass diese Mindonkbets deine Handrange in irgendeine Richtung gewichten.

      Allein deine Geschichte von Fall 1 zeigt, dass du dir da nicht viel bei gedacht hast. Wieso sollte denn jemand gegen dich am Turn plötzlich die T folden?
      Genausowenig wie du glaubst, dass deine Gegner richtig auf die Mindonkbet adapten, genausowenig Foldequity wirst du gegen die ganzen Callingstations haben. Vor allem wirst du keine Foldequity haben, wenn deine Line absolut wirr ist und du nicht grade im Vorfeld durch fischiges Play aufgefallen bist.

      Ein weiterer Punkt ist die Problematik wie du das ganze letztendlich mixen willst. Willst du deine Nutshände später auch mindonken und deinen Gewinn minimieren?

      Auch dein Beispiel 2 zeigt auf, dass du von sehr seltsamen Ansichten ausgehst. Wieso sollte QT oder 89 oder selbst Ace High einen Blank Turn betten? Sie sind schon fast am River für den Preis von 2 Bets mit einer marginalen Showdownvaluehand, wogegen du mit deinem Set bisher noch nichtmal die Cbet mitgenommen hast.