SB raising range vs fishe

    • Safin88
      Safin88
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 3.475
      Hey,
      wo ist bei euch aus dem sb die Untergrenze für raises?
      Was ist die Grenze für completes?
      welche Kriterien beachtet ihr?


      Hero ($50)
      UTG ($23.20) 59/6
      BTN ($15.95) 54/8

      Dealt to Hero XX:

      UTG calls $0.50, fold, BTN calls $0.50, Hero raises to $2.50, fold, UTG calls $2, BTN calls $2


      mfg
  • 2 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      in deinem beispiel ists nach meinem verständnis kein openraise, da schon limper im pot sind.

      allgemein würde ichs von vielen faktoren abhängig machen,

      stacksize des fishs?
      welche range callt er gegen meinen raise?
      wie spielt der fish welche hands an welcher street?
      (oder anders ausgedrückt: wie stark wirkt sich der positionsnachteil aus?)



      gegen limper wird meine range dann tighter, weil meine hand OOP multiway stärker sein soll gegen deren range (als OOP vs 1)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Immer schwer zu sagen, in deinem konkreten Beispiel wäre die Raising Range wohl sehr gering.

      Gegen die beiden Spieler hast du ja gefühlt Null Prozent Foldequity, also muss die Hand Postflop schon was gutes Treffen können.

      Über A9+/KT+ kann man reden, da steht man Postflop mit Toppair noch gut da.

      Zudem mittlere Pockets+ for Value.

      Completen hingegen würde ich hier wohl eher viel, viele suited Hände, suited Aces, kleine PPs oder auch mal anderen Kram. Implieds hat man wohl zu erwarten.

      Ist jetzt mal ne grobe Range, du stellst natürlich einen Ausnahmespot da mit zwei solchen Spielern die wohl kaum eine limp/fold Range haben werden.