Varianz

    • drhooouse
      drhooouse
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2010 Beiträge: 352
      hi, mich würde mal interessieren wie krass die Varianz bei 9ern sngs sind, würde sie auch gerne spielen hätte etwas über 100 buy ins bei stars für die 5er sngs.. aber wenn swings von 20 30 buy ins hoch und runter an der tagesordnung sind, wäre das glaube ich nichts für mich.. das es einen mal übel erwischen kann ist klar, aber das sollten eigentlich außnahmen sein..
  • 71 Antworten
    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      ich denke 100 bi sind schon nen ziemlich solides brm. swings von 50bi sind wohl relativ normal, manche leute haben auch swings von 100 bi, allerdings spielen die dann auch 20+ tische und auch sng's mit Turbo struktur. Wenn du dir eine gute edge auf dem limit gibts, was imo mit solidem abc poker zu erreichen ist würden mir persönlich 50bi vollkommen ausreichen, insofern du nicht extrem am masstablen bist.
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Also ich hab auf den (Super)Turbos- sowie normalen non-Turbo- SNGs immer etwa dieselben Swing gehabt: +/- 70 BI bei 4-tableing.

      Würd SNGs glaub ich nur noch mit mindestens 150 BI BRM spielen, egal, was die anderen hier sagen.

      Bin wieder zu FL zurück. Ist Herz- und Nervenschonender.

      Viele Grüße
    • DrPepper
      DrPepper
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.332
      Ich spiele seit ein paar Wochen die 6.50er auf stars und muss sagen, dass starke swings an der tagesordnung sind. Mal gehts in 30 Sngs 150 Dollar up und mal wirst du den ganzen Tag ge3outert und hast das Gefühl, keine Hand mehr gewinnen zu können. Ich würde auf jeden Fall auch mindestens 150 buy-ins as BR empfehlen. Nicht nur aus mathematischen Gründen, sondern auch aus psychologischen. Wenn du nicht an einem Tag deine halbe BR verlieren kannst, wirst du dein A-Game viel leichter aufrechterhalten können.
    • panther11225
      panther11225
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 10.696
      Hilfreiche SNG Links

      Weiß nicht, ob du den Link schon kennst, aber dort sind einige aufschlussreiche Links zum Thema Varianz und vielen anderen SnG-bezogenen Themen enthalten. :)
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Da hier auch einer der unzähligen Varianzthreads ist, frage ich mal die Experten ob das nun Varianz oder kontrolliertes Scheisse Spielen ist.

      Langsam frag ich mich nach dem Sinn usw. :rolleyes:



      Uploaded with ImageShack.us
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      In anständiger Auflösung könnte man vielleicht die Zahlen sehen.
      600? Turniere sind halt auch noch keine aussagekräftige Samplesize, aber vielleicht spielste auch nur breakeven ;)
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Original von Kugelfang
      In anständiger Auflösung könnte man vielleicht die Zahlen sehen.
      600? Turniere sind halt auch noch keine aussagekräftige Samplesize, aber vielleicht spielste auch nur breakeven ;)
      Irgendwie krieg ich das nie hin mit dem Bilder hochladen, entweder zu groß oder zu klein ;(

      Break Even wär ja schon ein Anfang :D

      Klar sind die 600 nicht geade viel, aber das Nervenkostüm fängt langsam an, an den Nähten zu platzen.

      Naja mal sehen wie die nächsten 600 verlaufen
    • sbleden
      sbleden
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2009 Beiträge: 175
      Original von drhooouse
      hi, mich würde mal interessieren wie krass die Varianz bei 9ern sngs sind, würde sie auch gerne spielen hätte etwas über 100 buy ins bei stars für die 5er sngs.. aber wenn swings von 20 30 buy ins hoch und runter an der tagesordnung sind, wäre das glaube ich nichts für mich.. das es einen mal übel erwischen kann ist klar, aber das sollten eigentlich außnahmen sein..
      Kommt sehr stark auf deinen ROI an. Je höher dieser ist, desto geringer die Swings.

      Hatte irgendwann mal ein Tool geproggt,welches Annäherungsweise die Swings in Abhängigkeit von ROI,PayoutStruktur und Teilnehmerfeld ausrechnet.

      Für die 9 Mann Dinger(50,30,20) Payout:
      ROI | Im Schnitt maximaler Swing von 300 Spielern über 5k Sng's
      0% | 130BI
      2% | 102BI
      4% | 80BI
      6% | 68BI
      8% | 58BI
      10% | 51BI
      12% | 46BI
      15% | 40BI

      Sind nur Näherungswerte, veranschaulicht aber ganz gut die Abhängigkeit von ROI und Swing.
    • Kaiserludi
      Kaiserludi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 1.456
      Deine maximale Swingangabe für meinen EV-ROI auf 5.000 SnGs habe ich auch schon mehramls dieses Jahr auf weit wengier SnGs überschritten. 100Bi auf 240SnGs Anfang Januar, 130BI auf 500 SnGs Ende Februar, bei 3%-4% EV.
    • sbleden
      sbleden
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2009 Beiträge: 175
      Ist nicht der maximale, sondern die im Durchschnitt maximale Swing von allen Spielern. Es gibt also Spieler wo es höher liegt und Spieler wo es geringer ist.
      Einen maximalen Swing gibt es ja nicht ;)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      http://www.zshare.net/download/70886672f9227868/

      Hier ist das Programm, womit man den maximalen Downswing und den erwarteten Roi etc bestimmen kann. Man muss nur seine Plazierungen in % eingeben.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von sbleden
      Original von drhooouse
      hi, mich würde mal interessieren wie krass die Varianz bei 9ern sngs sind, würde sie auch gerne spielen hätte etwas über 100 buy ins bei stars für die 5er sngs.. aber wenn swings von 20 30 buy ins hoch und runter an der tagesordnung sind, wäre das glaube ich nichts für mich.. das es einen mal übel erwischen kann ist klar, aber das sollten eigentlich außnahmen sein..
      Kommt sehr stark auf deinen ROI an. Je höher dieser ist, desto geringer die Swings.

      Hatte irgendwann mal ein Tool geproggt,welches Annäherungsweise die Swings in Abhängigkeit von ROI,PayoutStruktur und Teilnehmerfeld ausrechnet.

      Für die 9 Mann Dinger(50,30,20) Payout:
      ROI | Im Schnitt maximaler Swing von 300 Spielern über 5k Sng's
      0% | 130BI
      2% | 102BI
      4% | 80BI
      6% | 68BI
      8% | 58BI
      10% | 51BI
      12% | 46BI
      15% | 40BI

      Sind nur Näherungswerte, veranschaulicht aber ganz gut die Abhängigkeit von ROI und Swing.
      Das ist Downswing von Breakeven aus betrachtet?
      Der Swing um Expected Won müsste doch unabhängig vom Roi gleich sein? (achtung, statistik noob inside)
    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Wie haltet ihr nur solche Swings aus?
      Das war der Hauptgrund, wieso ich meine kleine SNG Phase ganz schnell wieder beendet habe damals, obwohl mir SNGs eigentlich schon mehr Spaß machen als CG.
    • sbleden
      sbleden
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2009 Beiträge: 175
      Original von Kugelfang
      Original von sbleden
      Original von drhooouse
      hi, mich würde mal interessieren wie krass die Varianz bei 9ern sngs sind, würde sie auch gerne spielen hätte etwas über 100 buy ins bei stars für die 5er sngs.. aber wenn swings von 20 30 buy ins hoch und runter an der tagesordnung sind, wäre das glaube ich nichts für mich.. das es einen mal übel erwischen kann ist klar, aber das sollten eigentlich außnahmen sein..
      Kommt sehr stark auf deinen ROI an. Je höher dieser ist, desto geringer die Swings.

      Hatte irgendwann mal ein Tool geproggt,welches Annäherungsweise die Swings in Abhängigkeit von ROI,PayoutStruktur und Teilnehmerfeld ausrechnet.

      Für die 9 Mann Dinger(50,30,20) Payout:
      ROI | Im Schnitt maximaler Swing von 300 Spielern über 5k Sng's
      0% | 130BI
      2% | 102BI
      4% | 80BI
      6% | 68BI
      8% | 58BI
      10% | 51BI
      12% | 46BI
      15% | 40BI

      Sind nur Näherungswerte, veranschaulicht aber ganz gut die Abhängigkeit von ROI und Swing.
      Das ist Downswing von Breakeven aus betrachtet?
      Der Swing um Expected Won müsste doch unabhängig vom Roi gleich sein? (achtung, statistik noob inside)
      Also wenn ich dich richtig verstanden hab ist es von BE aus betrachtet.

      Ist die im Schnitt maximale Abweichung die ein Spieler zu dem bisher höchsten Kontostand erreicht hat.
    • Kaiserludi
      Kaiserludi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 1.456
      Original von Doomslayer
      Wie haltet ihr nur solche Swings aus?
      Das war der Hauptgrund, wieso ich meine kleine SNG Phase ganz schnell wieder beendet habe damals, obwohl mir SNGs eigentlich schon mehr Spaß machen als CG.
      BRM entsprechend anspassen, bis die Swings kein Problem mehr darstellen. Mit 1.000 BIs ehen einem dann 100Bi Swings völlig am Arsch vorbei, aber die allermeisten kommen auch mit duetlich weniger BIs BR schon gut mit den Swings zurecht.
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      Original von sbleden
      Für die 9 Mann Dinger(50,30,20) Payout:
      ROI | Im Schnitt maximaler Swing von 300 Spielern über 5k Sng's
      0% | 130BI
      2% | 102BI
      4% | 80BI
      6% | 68BI
      8% | 58BI
      10% | 51BI
      12% | 46BI
      15% | 40BI

      Sind nur Näherungswerte, veranschaulicht aber ganz gut die Abhängigkeit von ROI und Swing.
      bitte aufpassen! ROI und swings sind völlig unabhängig voneinander, nur weil ich besser spiele, heißt das nicht, dass ich weniger suckouts bekomme. so wie gepostet ist die tabelle absoluter bullshit.

      €: falls es interessiert, meine maximalen swings auf SH turbos waren 75BI down und 90BI up.
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Original von Doomslayer
      Wie haltet ihr nur solche Swings aus?
      CG.
      Mir hat dieses Buch sehr geholfen:

      http://www.amazon.de/Poker-Mindset-Essential-Attitudes-Success/dp/0974150231/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1299393660&sr=1-1


      Varianz ist ein ständiger Begleiter, unabhängig davon, welche Pokervariante man spielt.

      Believe it, or leave it!

      Liebe Grüße

      Christian
    • sbleden
      sbleden
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2009 Beiträge: 175
      Original von WdTrueStory
      Original von sbleden
      Für die 9 Mann Dinger(50,30,20) Payout:
      ROI | Im Schnitt maximaler Swing von 300 Spielern über 5k Sng's
      0% | 130BI
      2% | 102BI
      4% | 80BI
      6% | 68BI
      8% | 58BI
      10% | 51BI
      12% | 46BI
      15% | 40BI

      Sind nur Näherungswerte, veranschaulicht aber ganz gut die Abhängigkeit von ROI und Swing.
      bitte aufpassen! ROI und swings sind völlig unabhängig voneinander, nur weil ich besser spiele, heißt das nicht, dass ich weniger suckouts bekomme. so wie gepostet ist die tabelle absoluter bullshit.

      €: falls es interessiert, meine maximalen swings auf SH turbos waren 75BI down und 90BI up.

      Warum sollten diese Dinge unabhängig voneinander sein. Ein Spieler mit höheren Roi hat zwangsweise eine höhere Edge und somit höheren ITM-Wert. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, einen längeren Zeitpunkt nicht ITM zu kommen wesentlich geringer.

      Klar sind die Swings um die Expected-Kurve identisch und unabhängig vom ROI. Allerdings hat ein Spieler mit höheren ROI einen höheren Expected-Wert und somit benötigt es ein größeren negativen Abweichung, um nach einer gewissen Anzahl von SNG's ins Minus zu kommen.



      Am einfachsten veranschaulichen lässt sich das Wohl an DONs.

      Ein Spieler mit 70% ITM-Wert wird wohl wesentlich seltener 10 Spiele am Stück verlieren als ein Spieler mit 60% ITM-Wert.
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      die tabelle bezieht sich aber aauf den durchschnittlich maximalen swing. zu sagen, dass ein BE spieler bis zu über 100BI swingen kann, während ein guter winningplayer nur max. 40 BI swingen kann, ist nicht richtig.
      ich kann ja sagen, dass ein downswing z.b. meinen roi um 10% runterzieht. und das ist immer so, egal wie gut ich spiele und wie krass meine edge ist.

      dass die chance, ins minus zu kommen geringer ist, ist ja klar. das zeigt aber nur die abhängigkeit von skill und ROI (logisch) und hat mit dem swing wenig zu tun.