pleite

  • 9 Antworten
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Wenn du wieder Geld einzahlst (was allerdings in den meisten Fällen keine gute Idee ist, schau dir mal den Post "Geld einzahlen - Pro und Contra" von Matthias Wahls im Poker-Allgemein-Forum an) und PP erspielst, kannst du hier wieder alles machen, was du vorher auch konntest - vorausgesetzt, du erwirtschaftest genug Points.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Du könntest, ja. Solltest aber gut überlegen obs richtig ist ,)
    • myimmo
      myimmo
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 63
      Man kann natürlich Geld einzahlen, solltest dir das aber sehr gut überlegen!
      Die Wahrscheinlichkeit, daß du dieses Geld auch verlierst ist defenitiv gegeben wenn du dein Startkapital verdaddelt hast!

      Fragst du weils schon soweit ist, oder in die Richtung geht? :D
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Eigentlich halte ich auch nichts von eigenem Geld einzahlen. Das kommt eben drauf an wie gut man ist und wie man sich unter Kontrolle hat.

      Ich hatte das selbe auch durchgemacht. Hatte die $50 Startkapital innerhalb von 10 Tagen verdaddeld.

      Zuerst auf FL gespielt und immer +-20$ gemacht. Dann durch Dummheit mit nem Kollegen gemeint wir spielen mal ein paar Turniere. Naja darunter nen Rebuy Turnier und einige andere.

      Auf jeden Fall war ich dann Broke und hatte noch 1100 RH zu dem $100 Bonus von PP.

      Daraufhin habe ich 20€ (29$) eingecashed und seit dem spiele ich sehr diszipliniert. Inzwischen habe ich die 20€ schon lange wieder ausgecashed und bin mit meiner BR bei über $500.

      Wenn du also durch "Dummheit" broke gegangen bist, dir aber sicher bist das du es schaffst dich in Zukunft zu beherrschen. Dann spricht einer kleinen Einzahlung nichts entgegen meiner Meinung nach.

      Kommt halt immer auf die Person an und auf die Art wie man Pleite ging.
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Original von soucy
      Daraufhin habe ich 20€ (29$) eingecashed
      Wann war das denn?? Das wäre ja ein Kurs von 1,45 - das Maximum lag aber irgendwann vor 2 Jahren bei ca. 1,35-1,36.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      gebühren
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Original von DiJohn
      Original von soucy
      Daraufhin habe ich 20€ (29$) eingecashed
      Wann war das denn?? Das wäre ja ein Kurs von 1,45 - das Maximum lag aber irgendwann vor 2 Jahren bei ca. 1,35-1,36.
      29$ war das was ich auf Neteller dann gehabt habe. Da fehlen ja dann die Einzahlgebühren zu Neteller.
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Das heisst für die 20€ gab es eigentlich mehr als 29$ und der Umrechnungskurs war noch höher als 1,45??? Oder versehe ich gerade etwas falsch?
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Als ich bei PS.de angefangen habe hab' ich selbst Geld eingezahlt und auf NL 25 angefangen - aber nur weil ich bereits vorher ca. 1,5 Jahre Poker-Erfahrung hatte und dieses ganze Geld vorher schon beim Poker gewonnen hatte.

      Trotzdem hab' ich mich immer strikt ans BRM gehalten - am Anfang hab' ich sogar auf NL 25 angefangen obwohl ich aus meiner Zeit vor PS.de bereits locker die BR fuer NL 100 hatte. Allerdings hatte ich mir diese BR ueber fast anderthalb Jahre lang muehsam in privaten Live-Games (mit extrem schlechten Gegnern) aufgebaut und wollte sie nicht direkt verzocken.

      Und ich musste feststellen dass die Gegner hier auf NL 25 schon um einiges besser sind als die mit denen ich vorher ueber viel hoehere Betraege gespielt hatte - die hatten alle Geld wie Heu und absolut keine Ahnung vom Spiel, da waren 200 EUR in einer Nacht locker drin obwohl ich selbst damals noch Anfaenger war. Nur bin ich der einzige dieser Leute, die heute noch aktiv Poker spielen - meine damaligen Gegner haben alle die Lust am Poker verloren und sind zurueck zum Roulette und an die Slot-Maschinen gegangen.

      Ich hab' am Anfang bei PS.de auch einige Dummheiten gemacht - ich war's einfach gewoehnt beim Pokern super eazy immer zu gewinnen und musste erst noch lernen dass es harte Arbeit und mit viel Disziplin verbunden ist.

      Das Geld mit dem ich hier auf NL 25 angefangen hab' hatte ich super schnell verzockt - das hielt nicht laenger als ein paar Tage. Ich hatte einfach die Gegner unterschaetzt und meine eigenen Faehigkeiten ueberschaetzt. Damals war ich heilfroh dass ich ja nur 1/4 meines gesamten Poker-Kapitals hier eingecasht hatte - der Grossteil meiner BR also meine anfaenglichen Turbolenzen noch heil ueberstanden hatte.

      Ich kann nur jedem raten der aus was auch immer fuer Gruenden einmal viel verloren hat - mach' ein bis zwei Wochen komplett Pause, spiel' ueberhaupt nicht. Und danach verbring weitere zwei Wochen damit, dir deine Haende nochmal anzusehen und dein Spiel zu analysieren. Lies alle Strategieartikel nochmal gruendlich durch, check die Beispielhaendeforen etc.

      Sofort nochmal einzucashen bringt absolut ueberhaupt nix - das Geld ist nur noch schneller weg wie das was du vorher verloren hast.

      Aber wer das mal einmal durchgemacht hat, 'nen Monat wegen eigener Dummheit nicht spielen zu koennen und dabei gruendlich das eigene Spiel zu analysieren, der wird danach vorsichtiger und hat gute Chancen auch weiterhin Winning Player zu sein.

      Ich hatte vor kurzem 'nen ziemlich krassen Downswing auf NL 100 (was ich mittlerweile locker schlage) und als ich meine Haende analysiert habe hab' ich festgestellt, dass ich jedesmal wenn ich an einem Abend viel verloren hab' danach nicht mehr mein A-Game gespielt habe - also auch aus den Haenden die ich gewonnen hab' nicht genug Value herausgeholt. Seitdem halte ich mir strikt daran dass ich jedesmal wenn ich 2 Stacks verloren habe an dem Tag aufhoere zu spielen und mich lieber am naechsten Tag wieder frisch und ausgeruht an den Tisch setze.

      Gruss,
      Jack