Weekly Quiz - Antwort verstehen II

  • 2 Antworten
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      ich sehe da keinen gutshot^^

      reads zum gegner:
      Er ist zu pure Bluffs fähig
      Er spielt seine Draws aggressiv
      Sein Flopplay ist schlecht balanced

      demnach hat er hier oft trash (?), aber auch dann hätte ich mit einem call kein gutes gefühl.
    • Padex
      Padex
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2010 Beiträge: 558
      Da Villain am Flop schlecht gebalanced spielt können wir davon ausgehen, dass er einen King (und eine 8) eher nach Standardline call Flop / raise Turn spielen würde. Er hält also vermutlich keinen King, was bedeutet dass wir 6 Outs auf Q und J haben, auf die wir für 7:1 callen können. Zudem haben wir noch den Backdoorstraightdraw.

      Am Turn improven wir zur besten Hand oder nicht. Falls nicht gibt es zwei Möglichkeiten:
      1. Villain bettet: Wir wissen dass er keine free Showdown bets macht und können ihn auf irgendeine Made Hand setzten mit der er for value spielt und auch am River nochmal setzen wird. Wir spielen nur noch weiter falls wir mit einer T am Turn den OESD aufgegabelt haben. [Mit einem A am Turn haben wir zwar den GS, aber Villain könnte am Flop mit A-high geblufft haben, deshalb würde ich zumindest folden.]
      2. Villain checkt: Er hat am Flop wahrscheinlich geblufft, er könnte aber A-high oder ein kleines Pocketpair haben, wogegen wir hinten liegen. Wir spielen deshalb cb und hoffen dass er am River nochmal checkt und wir manchmal noch Trash mit Q-high schlagen. Eine BigBet investiere ich dafür aber nicht mehr.


      Wir sollten hier also wegen unserer Outs am Flop noch einmal callen, aber am Turn kann man die Hand bei einer weiteren bet aufgeben.