Glossary

All-In

Das Setzen all seiner am Pokertisch verfügbaren Chips beziehungsweise all seines Geldes, das man im Spiel zur Verfügung hat, wird als All-In bezeichnet. Geht jemand im Verlauf einer Spielrunde All-In, wird er gesondert behandelt und kann nicht mehr aktiv am Spiel teilnehmen. Seine Karten bleiben im Spiel, aber kann nur nicht mehr setzen, allerdings auch nicht mehr zum Weglegen seiner Karten gezwungen werden. Die noch verbliebenen aktiven Spieler führen das Spiel normal zu Ende. Nach der letzten Wettrunde nimmt derjenige, der All-In gegangen ist, automatisch am Showdown teil.

Geht ein Spieler All-In, wird der Pot in den Mainpot und einen Sidepot aufgeteilt. Dies ist notwendig, da die anderen Spieler noch weiter setzen können. Der Spieler, der All-In ist, kann diese Chips aber nicht mehr gewinnen. Wenn mehrere Spieler All-In gehen, kann es auch mehrere Sidepots geben.



Verwandte Themen:

Bet, Raise, Showdown, Main Pot, Side Pot


Synonyme:

shove, shoven, shovt, shoved, push, pushen, pushed, pusht, pushen, pushs, all-ins