Glossary

Bluffcatchingrange

Darunter versteht man die Anzahl der Hände, die am Showdown zwar keinen wirklichen Value mehr besitzen, aber möglicherweise noch gut genug sind, um einen Bluff des Gegners zu catchen, also gegen diesen zu gewinnen.

Beispiel:

Du hast einen Gegner am Flop auf einen Flushdraw gesetzt, der aber bis zum River nicht angekommen ist. Du selbst besitzt keine made Hand und vermutest, dass dein Gegner am River mit seinem busted Flushdraw hin und wieder blufft. Du kannst jetzt überlegen, wie oft und mit welcher Range er dies tun wird und dementsprechend die Range wählen, mit der du einen Bluff catchen kannst.