Glossary

Odds

Für eine gegebene Anzahl an Outs, an hilfreichen Karten, die eine drawing Hand komplettieren, ist zu jeder Zeit eine eindeutige Wahrscheinlichkeit gegeben, dass eines der Outs mit der nächsten oder mit denen nächsten Karten geteilt wird. Diese Wahrscheinlichkeit wird üblicherweise in der Odds-Schreibweise angegeben bzw. als Odds against, als Wahrscheinlichkeit, dass der Draw nicht ankommt.

Odds against = ungünstige Ereignisse : günstige Ereignisse

Für die nächste zu teilende Karte hieße das:

Odds against = nicht hilfreiche Karten : hilfreiche Karten

oder

Odds against = (unbekannte Karten - Outs) : Outs

Beispiel (Texas Hold'em):

Spieler Flop

Der Spieler hält einen Draw auf den Herz-Flush. Es sind noch neun weitere Herz-Karten im Deck, sodass er neun Outs besitzt. Es gibt fünf Karten, von denen der Spieler weiß, dass sie nicht mehr geteilt werden können, seine beiden eigenen und die drei Karten des Flops. Da ein Kartendeck aus 52 Karten besteht, können am Turn 52-5=47 mögliche Karten erscheinen. 47-9=38 sind für ihn wertlose Karten, neun sind hilfreich. Die Odds against, dass der Spieler am Turn kein weiteres Herz trifft, liegen daher:

Odds against = 38:9 = 4,2:1

Anders gesagt: zu 19% wird der Spieler seinen Flush am Turn treffen. Zu 35% wird er ihn entweder am Turn oder am River komplettieren können, was ihm Odds against von 1,9:1 beschert.



Verwandte Themen

Outs, Pot Odds