Glossary

Q

Harrington's Q, benannt nach dem Autor und Pokerspieler Dan Harrington, der diesen Begriff im zweite Teil der Sachbuch-Trilogie "Harrington On Hold'em" eingeführt hat, oder das Q eines Spieles in einem Turnier ist das Verhältnis von seinem Stack zum durchschnittlichen Stack aller Spieler, dem average Stack.

Q = Spielerstack : Average Stack

Das Q ist ein Indikator für die relative Position eines Spielers im Feld der noch verbliebenen Teilnehmer eines Turniers. Harrington selbst bezeichnet es als "schwache Kraft", gegenüber Magriel's M als "starker Kraft", da es in der Mehrzahl nur in Turnieren wie Satellites und Qualifiers bedeutsam wird, in denen die Spieler, die als Letzte im Turnier verbleiben, den gleichen Preis erhalten.



Verwandte Themen:

M, Turnier, Satellite