Glossary

VPIP

VPIP oder VP$IP steht für voluntary put $ in pot und gibt an, in wie viel Prozent der Fälle ein Spieler in der ersten Bietrunde zusätzliches Geld investiert. Das beinhaltet die Fälle, in denen er vor dem Flop, erhöht, eine Erhöhung mitgeht oder nur den Zwangseinsatz mitgeht, eben all jene Fälle, in denen er weiteres Geld investiert, um die nächste Bietrunde zu erreichen. Musste er sowieso den Zwangseinsatz, z.B. den Big Blind, bezahlen und kommt, da niemand erhöht, automatisch in die nächste Runde, ohne weiteres Geld bezahlen zu müssen, zählt das nicht in den VPIP hinein.


Verwandte Themen:
PFR, AF, WTSD

Synonyme:
VP$IP