Round-up: Hattet ihr den richtigen Riecher?

Die Zeit vergeht wie im Fluge, denn wir haben schon wieder das Round-up zu unserer aktuellen Serie an Highstakes-Händen für euch.

high stakes poker
In der aktuellen Hand wurde es explosiv

Vier interessante Hände von den höchsten Online-Stakes, welche man zurzeit finden kann, liegen erneut hinter uns. Einmal mehr lag es an euch in kniffligen Spots die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Dies scheint nicht immer ganz einfach gewesen zu sein, denn oft waren die Meinungen geteilt oder aber die Mehrzahl hätte ordentlich Geld liegen lassen. Wir haben für euch noch einmal alle Hände sowie Auflösungen im Überblick.

Die Auflösung zur letzten Hand

Auslösung Pokerhand

Beim letzten Mal hatten wir mit nur ein schlechtes Middle Pair. Diese Hand sollte daher vorsichtig weitergespielt werden und auf keinen Fall gebettet oder gecheckraised werden.

Nachdem wir checken, müssen wir auf die Betsize des Gegners achten. Oft wird dieser in so einer Situation 1/3 oder 1/2 Potsize betten, da er viel als Float bluffen wird.

Dementsprechend müssen wir auch bis 1/2 Potsize check/callen. Die gegnerische Range besteht aus zu vielen unimproved Draws und Händen, die schwächer sind. Inklusive unserer Outs auf ein Two Pair oder einen Drilling ist es dann ein profitabler Call. Ein Check/Raise würde hier vor allem mit Sets als Falle Sinn machen, da diese die Valuerange des Gegners nicht blocken.

Ein Handballer auf den Highstakes

auflösung

Hier wollten wir von euch wissen, wie ihr mit  und einem soliden Draw den Turn spielt.

Wir hatten einen Flush Draw und zwei Overcards. Die meisten von euch waren für das Check/Raise-All-in und lagen damit falsch. Nur 28% haben sich für den Check/Call entschieden, der in diesem Fall auch die richtige Spielweise gewesen wäre. 

Das Problem ist, dass der Gegner auf diesem Low Board am Turn deutlich mehr starke Hände in der Range hat als wir. Also Two Pairs, Straights oder Sets. Weder unsere Fold Equity noch unsere Outs reichen aus, um hier ein Check/Raise-All-in zu spielen.

Ein Draw für alle Fälle

auflösung

Wie sollte Hero am Turn seinen doppelten Gutshot sowie Flushdraw spielen?

Check/Call nach Odds und Outs und Check/Raise-All-in hielt sich gemessen an euren Stimmen die Waage.

Korrekt wäre ein Check/Raise All-in, da die eine Blank für die Range des Gegners darstellt und durch unsere vielen Outs können wir somit sinnvoll pushen. Das Ganze muss natürlich gut gebalanced sein.

Die Nutz am River richtig spielen

auflösung

In der ersten Hand des aktuellen Durchgangs lautete die Frage, wie wir unseren Vierling am River am besten spielen, nachdem wir am Turn mit einem großen Check/Raise schon entsprechend Stärke gezeigt haben.

50% von euch haben für die 2/3 Bet gestimmt, dicht gefolgt von dem Overpush mit 40%. Korrekt gewesen wäre das direkte All-in, da jede Hand, die sich am Turn gegen unser großes Check/Raise vorne sieht, am River genauso oft den Overpush, wie die 2/3 Bet callen wird - oder eben direkt folden. Eine 2/3 Bet würde einfach Value liegen lassen.

Welche Highstakes-Regulars sollen wir als nächstes unter die Lupe nehmen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Weitere Artikel zu 'Wie hat der Pro gespielt?'

Diese Seite teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst
  • CMB

    #1

    Fuerst, wie immer...
  • snthex

    #2

    isildur