Villain will es wissen - Wie sollten wir reagieren?

Wir finden uns mit einem Two-Pair in einem toughen Riverspot wieder und unser Gegner geht auf Konfrontationskurs. Wie sollten wir auf sein Raise antworten?

In dieser Woche werfen wir einen Blick auf eine Hand, die in einem €10-Turnier im Six-Max-Format gegen einen vermeintlich loose-aggressiven Gegner gespielt wurde.

Hero wurde im Big Blind mit einem kleinen Stealraise vom Button konfrontiert. Man kann argumentieren, dass der Preflop-Call keine gute Entscheidung war, wenn man den effektiven Stack, das Fehlen von Initiative und Position auf Villain sowie die marginale Starthand berücksichtigt. Hätte Hero jedoch hier gefoldet, hätten wir auch nichts zu diskutieren gehabt.

Stattdessen war er offensichtlich von seinen Postflop-Skills überzeugt und hat aktiv die Konfrontation mit dem loosen Gegner gesucht.

Poker Hand

Am Flop ist das Glück Hero tüchtig und er trifft ein Two-Pair. Es folgt ein Check, wohl in dem Vertrauen, dass der aggressive Villain schon das Betten übernehmen wird. Der schien jedoch einen anderen Ansatz zu verfolgen und checkte einfach zurück. Der Bube am Turn macht die Hand für Hero dann komplizierter, allerdings kommt eine weitere Verzögerung der Valuebet nicht infrage. Villain antwortet mit einem Call.

Am River geht die Action dann richtig los. Die Pik 3 ist eine Blank, sodass eine weitere Valuebet die logische Konsequenz ist. Man kann argumentieren, dass die Höhe der Bet größer ausfallen sollte, aber vielleicht wollte Hero mit der kleinen Size hier eine Blockbet repräsentieren, um etwas mehr Aggression aus Villain herauszulocken. Sollte das der Fall gewesen sein, ging der Plan auf, denn der Gegner ließ tatsächlich ein Raise folgen. Was aber, wenn Hero hier gar nicht mit einer solchen Entscheidung konfrontiert werden wollte? Wie würdet ihr in diesem Spot weiterspielen?

button gif

Erneut stehen drei Optionen zur Wahl. Das Raise von Villain deutet eine polarisierte Range an, die reine Bluffs aber auch bessere Hände wie QT oder KJ beinhalten könnte, die der Gegner auf einem Rainbow-Board langsam spielen wollte. Auch Sets könnten mit der Line von Villain übereinstimmen. Wie sieht es aber mit marginalen Händen aus, die er nun in einen Bluff verwandelt? Haben wir am Ende genug Equity gegen seine Range? Wäre sogar ein Push zu vertreten? Ist Fold eine Option?

Umfrageergebnis der letzten Woche

Vergangene Woche stand ebenfalls eine Umfrage mit drei Optionen zur Debatte. Das Ergebnis mit insgesamt 624 Stimmen war abermals kontrovers, denn die von unseren Communitys favorisierte Line war nicht eindeutig definierbar. Einige hatten mehrheitlich für Check/Fold gestimmt, zwei Communitys waren für einen Shove und zwei sahen eine kleine Bet als beste Line vorne. Alles in allem gingen die Meinungen weit auseinander.

Das eindeutigste Ergebnis war noch in der englischen und spanischen Community feststellbar, die sich mit mehr als jeweils 50% für einen Shove aussprachen. In der ungarischen Community lag Check/Fold hingegen mit 47% vorne. Die Portugiesen und Italiener sahen mit jeweils rund 37% in einer kleinen Bet die beste Option.

Schauen wir mal, was unsere Experten bei SpinLegends zum Spot zu sagen haben:

"Wenn wir einigermaßen gute Equity am Turn bekommen, sollten wir eine Bet als Semi-Bluff folgen lassen, denn so viel Equity wollen wir nicht einfach check/folden. Die Hand als Bluffcatcher zu nutzen, wäre keine gute Idee. Das Ass am River können wir dann für einen weiteren Bluff nutzen, da wir sehr viel Foldequity gegen 3x, 6x und 7x haben. Wir blocken einige der möglichen Straightdraws von Villain und haben sogar etwas Foldequity gegen Qx. Wenn wir uns tatsächlich für einen solchen Bluff entscheiden, dann sollten wir aber auch unseren gesamten Stack in die Mitte schieben."
button gif

Jetzt diesen Artikel teilen

Kommentare (8)

Neueste zuerst
  • Starfighter99

    #1

    Da das ein Turnier ist und noch 3 shortys dabei sind, sehe ich für Villian wenig Gründe hier einen Bluff auszupacken.
  • Tighter72Fisher

    #2

    Sehe hier auch nicht umbedingt eine polarisierte Range, Ax und schon sieht dieses Play bis zum River sogar fishy aus :D.

    Wir brauchen ~20% Equity... kann man da Two Pair auf dem River folden? Ich denke wenn man paar Reads hat ist das möglich.

    Denke wenn wir hier immer folden würden, wäre das verschenktes Geld. Call kommt mir noch wenigstens BE rüber^^ Je nachdem was Villain für ein Gegner ist.
  • Tighter72Fisher

    #3

    Von Daher Call^^
  • my74beatyourAA

    #4

    Die Hand ist nicht so toll gespielt, wieso die grosse Turnbet? Wieso plötzlich so klein auf dem River? Die 3 ändert mal gar nix, höchstens A3 verbessert sich dadurch, 2/4 ist eher unwahrscheinlich Mit dieser Betsize bettelt man förmlich um einen Raise, für mich eine fishy Bet. Easy Call gegen den Raise am River.
  • Tighter72Fisher

    #5

    Easy Call ist immer so nen psychologisches Ding :DD
  • Tighter72Fisher

    #6

    Musste mal gegen Isildur zocken ;)
  • Tighter72Fisher

    #7

    Willst du deine Turnbetgröße adapten? Mediumboard=50% !!? verzögerte cbet^^ River kleine Value, wenn sich nur A3 verbessert, gibts doch genug Hände die hier callen nach deiner Logik;)
  • CryingAce

    #9

    induced a raise easy call --nitty fold ;-)