Auch 888poker betroffen von DDoS-Attacken

Die Pokeranbieter kommen auch im Rekordmonat September nicht zur Ruhe, nachdem es nun erneut zu einem Angriff auf einen der weltweit größten Pokerräume kam.

888poker

Nachdem man sich Ende August bereits bei PokerStars und partypoker gegen hartnäckige DDoS-Attacken wehren musste, gab es erste Spekulationen, dass weitere Angriffe folgen könnten, da ein Rekord-September mit zahlreichen Highlight-Turnierserien bevorstand.

Nun muss sich auch 888poker zu den Anbietern zählen, die Opfer der in diesem Ausmaß noch nie dagewesenen DDoS-Attacken auf Pokerräume wurden. Bereits seit dem 5. September kam es beim Anbieter zu schwerwiegenden Verbindungsproblemen durch gezielte Angriffe, die nun via E-Mail über das Wochenende auch den Kunden gegenüber bestätigt wurden. Im 2+2-Forum erklärte ein Vertreter von 888poker heute darüber hinaus:

"Wie viele von euch bereits wissen, kam es jüngst zu unregelmäßigen Unterbrechungen unseres Service, die auf gezielte DDoS-Attacken zurückzuführen sind. In der Folge waren wir nicht in der Lage, euch ein wie sonst üblich flächendeckendes Pokerangebot zu liefern. Im Namen unseres Teams entschuldige ich mich für die entstandenen Unannehmlichkeiten und will euch wissen lassen, dass das gesamte Team von 888poker mit vollem Einsatz daran arbeitet, die Attacken zu neutralisieren. Die Arbeit an technischen Problemen, ausstehenden Anfragen unserer Mitglieder und die Wiederherstellung des normalen Spielbetriebs bei unserem Pokerraum haben die höchste Priorität. Wie ihr euch vorstellen könnt, erhalten wir aktuell deutlich mehr Kundenanfragen als üblich, daher kann es bei offenen Antworten auch zu längeren Verzögerungen kommen. Wir wissen eure Geduld und euer Verständnis zu schätzen und werden weiter hart daran arbeiten, dass ihr wieder wie gewohnt auf unser Angebot zurückgreifen könnt."

Der Zwischenfall bei 888poker folgt auf die Lowstakes-Turnierserie ChampionChips und wenige Tage vor dem Start der XL Eclipse Series am Donnerstag, bei der auch ein Main Event mit einem Preispool von $1.000.000 geplant ist. Zum Zeitpunkt des Schreibens haben Spieler jedoch nach wie vor Probleme die Server von 888poker zu erreichen.

In den letzten Wochen waren nach eigener Bestätigung auch PokerStars, partypoker und das Winning Poker Network allesamt von DDoS-Angriffen betroffen. Zudem wird vermutet, dass es auch bei Winamax zu einer solchen Attacke kam, während Daily-Fantasy-Sports-Anbieter DraftKings bereits gerichtlich gegen ähnliche Angriffe vorgeht.

Zu DDoS-Attacken kann es aus vielen Gründen kommen, sehr häufig gehen sie jedoch einher mit Erpressungsversuchen, bei der von den betroffenen Unternehmen Gelder für die Aufhebung der Blockade gefordert werden. Da im September fast $200 Millionen an garantierten Preisgeldern vergeben werden, kann man davon ausgehen, dass es sich um ein und dieselbe Gruppe handelt, die gezielt Pokerräume ins Visier genommen hat.

Diese Seite teilen

Kommentare (5)

Neueste zuerst
  • viegetex

    #1

    Yep,
    888 ist gerade wieder nicht erreichbar. :(
  • cjilsg

    #2

    Bei mir geht auch nichts. Wie lange soll es denn bitte noch bei 888 Probleme geben :(
  • PokerProphetQQ

    #3

    Hoffentlich für immer. Lol Betrüger betrügen Betrüger. Nice nice
  • PokerProphetQQ

    #4

    [sehr häufig gehen sie jedoch einher mit Erpressungsversuchen, bei der von den betroffenen Unternehmen Gelder für die Aufhebung der Blockade gefordert werden. Da im September fast $200 Millionen an garantierten Preisgeldern vergeben werden, kann man davon ausgehen, dass es sich um ein und dieselbe Gruppe handelt, die gezielt Pokerräume ins Visier genommen hat.]

    TJA,da wollten die erpresser anscheinend ein nicht geriggten karten generator erzwingen.
    Hoffentlich haben sie es geschafft
  • CptJokerFish

    #5

    #4 Kack Fisch detected