Das sind die Geheimnisse hinter dem Erfolg von Libratus

Die Mechanismen hinter dem KI-Bot, der ein Team aus Pokerpros vor knapp einem Jahr alt aussehen ließ, wurden nun in einem wissenschaftlichen Paper veröffentlicht.

Libratus_team_strategy_poker

Fast ein Jahr nach dem Resultat, welches für große Schlagzeilen sorgte, erklärt das Team hinter dem KI-Bot Libratus seine Programmierung. Damals konnte er mehr als $1,7 Millionen im Hold’em-Heads-up gegen die Pros gewinnen.

Professor Tuomas Sandholm und Ph.D.-Student Noam Brown der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania, veröffentlichten in dieser Woche einen wissenschaftlichen Artikel mit dem Titel “Superhuman AI for heads-up no-limit poker: Libratus beats top professionals”. Darin erklären sie, wie Libratus seine starke menschliche Konkurrenz ausspielen konnte.

Jason Les, Dong Kim, Daniel McAulay und Jimmy Chou waren Teil des Teams aus professionellen Pokerspielern, sie alle mussten sich über eine Sample von 120.000 Händen geschlagen geben.

Dreiteilige Angriffsstrategie

Libratus_pokerstrategy

Besonders ein Konzept namens “Subgame Solving” soll verantwortlich für den Erfolg des Bots gewesen sein. So konnte sich die Maschine durch ein Spiel mit unvollständigen Informationen lotsen.

Im Prinzip hat das Programmiererteam so eine dreiteilige Angriffsstrategie eingespeist, mit dieser konnte der Bot die Informationslücken an bestimmten Stellen dann umgehen. Am Ende standen dann vor allem die korrekten Betsizes im Vordergrund. Wenn ihr mehr von den Entwicklern erfahren wollt, solltet ihr auch einen Blick auf das Reddit Ask Me Anything mit ihnen werfen.

Zunächst geht es bei der dreiteiligen Strategie um das frühe Spiel, hier spricht das Team von einer “Blueprint Strategy”. In Phase zwei wird dann vom Bot nachjustiert, da die Stacks der einzelnen Spieler entweder gewachsen oder geschrumpft sind. Im dritten Teil zieht die KI noch einmal die gesammelten Informationen über den Gegner heran und verfeinert mithilfe dessen die "Blueprint Strategy", von der sie ausgegangen ist.

Wird Künstliche Intelligenz das Spiel auch positiv beeinflussen können? Wir freuen uns auf eure Meinungen in den Kommentaren.

Diese Seite teilen

Kommentare (4)

Neueste zuerst
  • KeinOhrSchwein

    #1

    habs mit der erklärung glaube weniger verstanden als vorher ohne erklärung
  • preem84

    #2

    Skynet begins
  • Izzet

    #3

    Ob die KI sich auch um die unvollständigen Informationen idieses Artikels lotsen könnte?
  • screwer25

    #4

    hat wer einen download link zu Libratus oder DeepStack^^