Die größten Bracelet-Wetten aller Zeiten

Nachdem in dieser Woche die Bracelet-Wette von Vanessa Selbst über $2 Millionen bekannt wurde, schauen wir zurück auf einige der lukrativsten Propbets bei der WSOP.

Hastings verdoppelt seine Gewinne

brian hastings 2015 wsop
Brian Hastings

Jedes Jahr schafft es jemand, sich bei der WSOP gleich zwei Bracelets zu schnappen und dieses Mal war Brian Hastings einer von ihnen. Als er Event#27 für $239.518 gewann, soll er sein Preisgeld durch eine Bracelet-Wette mehr als verdoppelt haben.

Er soll mit Tony Gregg, Dan Smith und Jason Mercier gleich mehrere Wetten abgeschlossen und so insgesamt rund $480.000 gewonnen haben (inklusive Preisgeld).

Hastings Erfolg wurde jedoch überschattet. Es wurde bekannt, dass er zuvor auf den Highstakes in den Mixed-Games-Partien Multi-Accounting betrieben hatte. Dies könnte ihm wohl auch zu besseren Odds für seine Wetten verholfen haben, denn seine Siege holte er in den Varianten Stud und Ten-Game Mixed.

Ivey vs. Negreanu

Daniel Negreanu and Phil Ivey
Daniel Negreanu und Phil Ivey

Die zwei Pokerlegenden haben sich auf eine einfache Langzeitwette geeinigt: Immer wenn einer von ihnen ein Bracelet gewinnt, bekommt er vom anderen $200.000. Auf eine Quote haben die beiden verzichtet, bei der Wette in sechsstelliger Höhe ging es nur darum, mehr zu gewinnen als der andere.

Da Ivey zehn Bracelets gewinnen konnte und Negreanu 'nur' sechs, sah es so aus, als ob KidPoker den Kürzeren ziehen würde. Darum entschied er sich 2014 dazu, das Können seines Freundes zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen.

Ivey und Negreanu tun sich zusammen

Phil Ivey wsop 2014
Iveys Sieg 2014

Negreanu entschied sich 2014 also dafür, seine und die Fähigkeiten seines Freundes gemeinsam zu nutzen. Schließlich gibt es auch spaßigeres, als jeden Sommer $200.000 an Ivey zu zahlen. Dafür bot er nun der gesamten Pokerwelt eine Wette an.

Er wettete, dass Phil Ivey oder er selbst zumindest ein Bracelet gewinnen würde. Einsteigen konnte jeder, der einen Betrag von $5.000 bis zu $1 Million bei gleichen Odds setzen wollte.

Um wie viel Geld schlussendlich gespielt wurde, ist nicht bekannt. Es wurde aber von einer erheblichen Summe gesprochen. Negreanu verpasste das Bracelet in diesem Jahr nur knapp, er wurde gleich in zwei Events Runner-up. So war es Ivey, der die Geldbörse des Kanadiers rettete. Er siegte, holte das 10. Bracelet seiner Karriere und sicherte KidPoker den Wettgewinn.

Justin Bonomos 'Panorama Towers'-Wette

Panorama Towers Las Vegas
Panorama Towers

Eine etwas andere Wette war die von Justin Bonomo. Er setzte auf die Bewohner eines ganzen Gebäudes. 2009 und 2010 bot er bei Odds von 10-zu-1 an, dass einer der Bewohner des Panorama Towers Hotels ein Bracelet gewinnen würde. Das Hotel ist der Hauptumschlagplatz für viele Pokerpros. Viele buchten sich dort ein oder landeten einfach auf der Couch eines Freundes.

Somit hatte er also einige der besten Spieler in seinem Stall, bei nur 60 Events gab es jedoch immer noch Anlass zur Sorge. Immerhin bot er saftige Odds und die Einsätze lagen bei mindestens $1.000 bis zu $10.000.

Am Ende entpuppte sich die Wette aber als Glücksgriff. 2009 gewann Greg Mueller gleich zwei und David Baker 2010 ein weiteres Armband. Beide waren Bewohner des Hotels.

Tom Dwan gegen Vegas

Tom Dwan poker player
Tom Dwan

Tom ‘durrrr’ Dwan ist nicht als großer Turnierspieler bekannt geworden. Die verlockenden Bracelet-Wetten konnten aber auch ihn Ködern und so Buchte er einige Action. So ziemlich jeder aus der Highstakes-Szene wollte gegen Dwan wetten, die Odds lagen bei 3-zu-1, dass er ein Bracelet gewinnen würde. Einige schlossen auch noch separate Wetten zu anderen Konditionen gegen ihn ab, falls er zwei Bracelets gewinnen würde.

Natürlich ist der genaue Betrag nicht bekannt, im Fall eines Sieges ging es für Dwan aber schätzungsweise um $9 - 20 Millionen. Mike Matusow setzte $30.000, Eli Elezra $750.000, Phil Ivey gleich $3 Millionen und Howard Lederer soll auch groß involviert gewesen sein.

Dwan fand sich im Heads-up um ein Bracelet bei Event #11 wieder, dem $1.500 No Limit Hold’em und in Vegas begann das Zittern. Dwan sah sich Simon Watt gegenüber, ein starker Spieler aus Neuseeland, welcher zuvor das regionale ANZPT-Event für $200k gewinnen konnte.

Watt sollte das Event für sich entscheiden und schrieb sich mit seinem Gewinn von $614.248 in die Geschichtsbücher der WSOP ein. In Erinnerung bleibt er aber wohl eher als der Mann, der Tom Dwan mehrere Millionen kostete und die Pokereconomy in Vegas liquide hielt.

Phil Ivey besiegt Vegas

Phil Ivey poker
Der Mann, der Vegas mehr als einmal brach

Der Mann, welcher mit Bracelet-Wetten wohl am meisten gewinnen konnte, ist auch derjenige, der wahrscheinlich das meiste Geld von anderen Pokerspielern eingesackt hat – Phil Ivey.

Die größte Einzelwette über einen Braceletgewinn soll er laut Gerüchten mit Howard Lederer abgeschlossen haben. Sie lief über zwei Jahre zwischen 2010 und 2011 und der Einsatz soll $5 Million betragen haben. Ivey konnte 2010 ein Armband gewinnen, 2011 jedoch kein Einziges, denn er entschied sich dazu, nach dem Black Friday nicht bei der WSOP zu erscheinen. Somit verlor er die Wette also.

So viel zu der größten Einzelwette, sein bedeutsamstes Jahr im Bezug auf Bracelets war jedoch 2009. Hier gewann er vor dem Main Events gleich zwei Bracelets. Allein Eli Elezra hat $400.000 abgeben müssen (“Es ist, als würde man gegen Gott wetten”, so Elezra) und auch Daniel Negreanu dürfte dank der Langzeitwette um $400.000 ärmer gewesen sein.

Ivey war aber noch nicht fertig und lehrte der Highstakes-Community das Fürchten, als er es auch noch unter die November Nine schaffte. Nebenbei buchte Ivey natürlich fleißig weiter, am besten dokumentiert ist unter anderem die Wette mit Andy Bloch. Bei 2.500 verbleibenden Spielern im Event bot Ivey Odds von 99-zu-1. Am Finale Table durften Iveys Gegner dann jedoch aufatmen. Es war nicht sein Tag und am Ende musste er sich mit Platz 7 begnügen.

Haben wir eine legendäre Bracelet-Wette vergessen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Barry Carter

Barry Carter

ist Redakteur bei PokerStrategy.com und Co-Autor von The Mental Game of Poker 1 & 2.

Jetzt diesen Artikel teilen

Diese Seite teilen

Kommentare (5)

Neueste zuerst
  • Oger88

    #1

    Fürst, jede Wette!
  • Joker1974

    #2

    ...mal wieder eine alte Nachricht neu aufgewärmt...well done
  • nightblue21

    #3

    machen wir hier schon werbung für cheater und das an erster stelle,fu
  • linda82

    #4

    90% Promotion und 10% echte Copetition meiner Meinnung nach.
  • stephan13k

    #5

    Ich finde diese Wetten immer sehr Unterhaltsam.
    Ob der Verlierer dann wirklich bezahlt sei mal dahin gestellt...