Doug Polk beendet seine Pokerkarriere

Einer der größten Stars der Pokerszene nimmt seinen Hut, während ein anderer zu neuen Höhen aufsteigt und ein Dritter im Bunde einen tollen Checkback produziert.

Doug Polk tritt zurück

Er war der Vorreiter schlechthin, was Poker bei YouTube betrifft, und wohl einer der größten Stars der Szene in den vergangenen Jahren. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass das Interesse an Poker bei Doug Polk in jüngster Zeit immer mehr abnahm.

Gestern hat er nun in seinem neuesten (und womöglich letzten) Pokervideo offiziell erklärt, dass er seine Karriere beenden wird. So soll er bereits nach dem $300.000 Super High Roller Bowl in diesem Jahr gespürt haben, dass der Funke für das Spiel bei ihm erloschen sei und er sich lieber auf andere Projekte wie seinen Mainstream-News und Comedy-Channel konzentrieren will.

Wie wir aber wissen, ist ein Rückzug vom Poker zumeist eine eher unbeständige Angelegenheit, sodass Doug selbst jetzt bereits gesagt hat, dass er eine Rückkehr zum Spiel für die Zukunft nicht ausschließen würde. Die Ankündigung seines Rücktritts findet ihr im nachfolgenden Video ab der 22. Minute:

Lex bricht eigenen Twitch-Rekord

Während ein Star unter den Pokerstreamern seine Karriere an den Nagel hängt, erlebt ein anderer einen echten Boom. Lex Veldhuis erwischte beim WCOOP Main Event vergangene Nacht einen deepen Run und beendete das Turnier auf Platz 58 für ein Preisgeld von $28.632.

Das sorgte bei seinem Stream für einen neuen Zuschauerrekord von 33.380, womit er seine bisherige Bestmarke von 20.000 Viewern pulverisierte. Wäre er beim WCOOP Main Event noch weiter gekommen, hätte Lex wohl auch Jason Somervilles absoluten Twitch-Rekord für Poker von 37.000 Zuschauern geknackt.

Es gibt heute Abend jedoch noch die Chance, dass ihm das tatsächlich gelingt, wenn er sein Spiel im Finale des $25.000 WCOOP High Roller überträgt, das Event mit dem bisher größten Buy-in, das er je bei Twitch gespielt hat.

Der Checkback des Jahres?

Zu guter Letzt ist es noch Zeit für etwas Anerkennung für diesen Soulread von Jeff Gross, der sich trotz Nut-Full-House zu einem nicht gerade einfachen Checkback durchringen konnte:

Rechnet ihr mit einer Rückkehr von Doug Polk in die Pokerszene? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Diese Seite teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst
  • wlaaaaad

    #1

    in nen 15bb pot da behind zu checken.... leider verlauf der hand und history mit v nicht zu sehen aber ohne diese infos ist dieses play sicher nicht max ev und einer der wenigen situationen wo er mal als soulreader da steht.
  • CptJokerFish

    #2

    Lol mtts. Wieso schauen die ganzen Fische immer mtts??? Es gibt nichts langweiligeres. Ok noch schlimmer ist wohl selber die Dinger zu spielen.