Erneut europäischer Teilnahmerekord gebrochen

Beim Grosvenor Goliath im englischen Coventry konnte ein Spieler £125 in satte £101.450 verwandeln und ein Feld hinter sich lassen, das man so eigentlich nur bei der WSOP sieht.

Florian Duta
Florian Dimitrie Duta

Nur weil die World Series of Poker zu Ende ist und wir in ganz Europa die sengende Sommerhitze ertragen müssen, legt man in der Pokerszene keinesfalls einfach eine Pause ein. Stattdessen gab es im englischen Coventry abermals einen neuen Teilnahmerekord bei einem Turnier.

Das Grosvenor Goliath hat dabei seine eigene Bestmarke für das größte Turnier außerhalb von Las Vegas übertrumpft. Insgesamt 7.584 Entrys kamen bei dem Re-Entry-Turnier zustande, womit der Rekord aus dem vergangenen Jahr von 6.382 Entrys pulverisiert wurde. Allein an Tag 1 des Events wurden 1.663 Entrys verbucht, was für sich bereits ein Rekord für den ersten Starttag eines Turniers war.

Aufgrund der großen Menge an Spielern wurde das Event in der Ricoh Arena ausgetragen, eigentlich Heimat des Fußballclubs Coventry City, und lediglich £125 mussten für einen Einstieg entlohnt werden. Der letztendliche Sieger Florian Dimitrie Duta aus Rumänien machte aus seinem Einsatz das 800-Fache und konnte mit £101.450 die Heimreise antreten.

Der Goliath-Champion ist dabei kein Unbekannter im Turnierzirkus und kann bereits einen Karrieregewinn von $1,2 Millionen vorweisen. Schon im vergangenen Monat hatte er beim Wynn Summer Classic ein Feld von 2.118 Spielern für den Hauptpreis von $429.161 geschlagen, womit er Joe Cada ernsthafte Konkurrenz macht, wenn es um den aktuell besten Spieler in Monsterturnieren geht.

Das Grosvenor Goliath
Position Spieler Preisgeld
1. Florian Dimitrie Duta £101.450
2. Warwick Brindley £73.100
3. Mariusz Czech £52.500
4. Bogdan Bolboceanu £37.150
5. Ricky Read £25.650
6. Craig Mariner £17.950
7. Ioana Belet £14.050
8. Gordon George Paterson £11.600
9. Joseph Stoyles £10.000
7.584 Entrys

Diese Seite teilen

Kommentare (1)

  • CMB

    #1

    Fuerst, wie immer...