Gus Hansen zurück an den TV-Tischen

Wir haben einige Storys für euch, die ihr vielleicht verpasst hab. Darunter eine Pokerverlobung und leider auch das Ableben einer Poker- sowie Backgammon-Legende.

The Great Dane ist zurück!

Gus Hansen tritt wieder ins Rampenlicht. So setzte er sich standesgemäß an einen Highstakes-Tisch bei Poker After Dark von PokerGo, um eine Runde Pot-Limit Omaha zu spielen.

Die Session läuft noch die ganze Woche, doch hier schon einmal einige Schlüsselhände:

Paul Magriel verstorben

Wenig erfreulich hingegen ist, dass Poker- und Backgammon-Fans sich vom exzentrischen Paul Magriel verabschieden müssen. Er starb im Alter von 71 Jahren.

Magriel wurde als der 'Doyle Brunson des Backgammon' gehandelt. Er schrieb das ultimative Standardwerk zum Spiel und konnte 1978 die Weltmeisterschaft gewinnen.

Als Pokerspieler sorgte er vor allem durch seine 'Quack Quack'-Rufe an den Tischen für Aufsehen, wann immer er mit '22' ein Open machte. Es war eine Hommage an seinen Pokernicknamen 'ducks' und 'X-22', eine Backgammonsimulation, die er spielte. 

Hier seht ihr ihn bei dem, was alle guten Spieler tun, Phil Hellmuth auf Tilt bringen:

Ein Jahr, eine Million

Drei Pokerpros aus Tallinn haben es sich zur Aufgabe gemacht in einem Jahr eine Million zu erspielen. Sie wollen aber nicht nur grinden, sondern ihre Winnings ebenfalls in Krypto-Währungen investieren. Ein interessanter Vlog, dem es sicherlich lohnt zu folgen:

Eine PokerStars-Verlobung

Zu guter Letzt unsere Glückwünsche an die PokerStars-Pros Randy Lew und Celina Lin, die in dieser Woche ihre Verlobung in den sozialen Medien bekannt gaben.

Freut ihr euch über die Rückkehr von Gus? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst
  • lagern

    #1

    ...............................Fürst.................................................
  • aarrabiata

    #2

    RIP Magriel