In nur zehn Wochen auf die $15-Spins

Wir unterhalten uns mit SpinLegends-Teammitglied 'Taubelol', der bis zum Frühjahr noch kein einziges Spin & Go gespielt hatte, mittlerweile jedoch die Partien auf $15 crusht.

spinlegends member
Taubelol

Was hat dich zu SpinLegends geführt?

Taubelol: Nach einer sehr frustrierenden Zoom-Session auf NL10 habe ich etwas bei PokerStrategy.com gestöbert und bin über einen Artikel zu SpinLegends gestolpert. Ich dachte zunächst, dass es ohne jegliche Erfahrung bei HUSNGs oder Spins nicht viel Sinn machen würde, in komplett neue Gewässer zu tauchen. Aber ich habe es riskiert und das war genau die richtige Entscheidung. Im Anschluss war meine ZOOM-Karriere als kleiner Winning-Player auf den Micro- und Lowstakes Geschichte.

In weniger als drei Monaten hast du es von den $0,25-Spins auf die $15-Spins geschafft. Was waren die wichtigsten Anpassungen an deinem Spiel auf dem Weg dorthin?

Taubelol: Mir selbst ist nicht wirklich aufgefallen, dass ich viel angepasst habe, da ich sehr schnell vom Silber- in das Gold-Level bei SpinLegends aufsteigen konnte und jeden Tag Neues gelernt habe. Ich denke also, dass sich mein Wissen und mein Spielstil einfach Schritt für Schritt weiterentwickelt haben. In den ersten Wochen auf Silber und Gold habe ich nur einen Tisch gespielt und mich darauf konzentriert ein solides Spiel zu entwickeln. Mittlerweile habe ich eine genaue Vorstellung davon und kann mich auch an die verschiedenen Gegnertypen anpassen.

Hat deine fehlende Erfahrung mit Spins dafür gesorgt, dass es einfacher war, das Ganze von Grund auf neu zu lernen, da du keine schlechten Angewohnheiten ablegen musstest?

Taubelol: Ja, ich hatte im Grunde keinerlei Plan von der Variante und denke, dass das tatsächlich geholfen hat. Wenn man etwas Neues beginnt, hat das positiven Einfluss auf die eigene Motivation, zumindest bei mir. Ich hatte einfach überhaupt keinen Spaß mehr bei Cashgames. Das Kuriose ist, dass ich dort sogar deutlich mehr getiltet bin als bei Spins, obwohl ich eigentlich erwartet hatte, dass die Varianz bei Spins riesengroß ist.

Welchen Einfluss hatte bei deinem Aufstieg das Lernen im Team anstatt alleine deinen Weg zu gehen?

Taubelol: Ich lerne auch eigenständig sehr viel, aber Teil eines Teams zu sein, bei dem alle dasselbe Ziel haben, hilft ungemein mit der Motivation. Es ist auch eine Art Challenge, bei der man seine Resultate immer mit denen der anderen Spieler vergleicht. Sehr positiv ist natürlich, dass jeder Einzelne super hilfreich ist und man so Antworten auf alle Fragen bekommt, die man haben kann.

"Ich hasse es gegen Maniacs zu spielen"

Wie sehen deine langfristigen Ziele für Spins aus?

Taubelol: Zu Beginn meiner Laufbahn bei SpinLegends Anfang April wollte ich bis Ende des Jahres die $7-Spins erreichen. Vor einem Monat musste ich das schon korrigieren und habe mir nun als neues Ziel die $30-Turniere bis Ende des Jahres gesetzt. Daran werde ich sehr hart arbeiten. Langfristig hoffe ich, dass ich mich als Reg auf $100 etablieren kann und in ein paar Jahren vielleicht umziehen und Vollzeit spielen kann.

Was ist deiner Meinung nach das Toughste an deinem aktuellen Limit?

Taubelol: Für mich ist das Schwierigste gegen völlig verrückte Maniacs zu spielen. Das kann sehr frustrierend sein, wenn man nicht die passenden Hände bekommt, um sich gegen die Aggression zu behaupten. Man fühlt sich dann, als würde man überrollt werden, ohne dass man irgendwas tun könnte, außer einfach nicht rumzuspewen. Das kann das Mindset sehr schnell beeinflussen, wenn man ein paar Mal in kurzer Zeit auf solche Typen trifft und keinerlei Hände bekommt.

Um $30 und letztendlich $100 zu erreichen, welche Aspekte an deinem Spiel musst du noch weiter verbessern?

Taubelol: Ich denke, dass ich mir noch deutlich mehr Notes machen und mehr darauf achten muss, gegen welche Spielertypen ich gerade antrete. Man kann sehr viele Chips in der frühen Phase sammeln, wenn man genau weiß, mit welcher Art von Spielern man sich duelliert. Besonders wichtig ist es auch, nie zu vergessen, dass man das Spiel spielt, weil man es liebt. Ansonsten wird der Druck langfristig nur einen negativen Einfluss haben.

spinlegends graph
Der bisherige Graph von Taubelol

Interesse an Staking für Spin & Gos?

Wenn ihr Interesse an Staking habt, um in einem erstklassigen Lernumfeld in Ruhe an eurem Spin-&-Go-Spiel zu arbeiten, könnt ihr hier einen Blick auf das Projekt SpinLegends werfen, inklusive möglicher EV-Versicherung:

Weitere Artikel

Diese Seite teilen

Kommentare (13)

Neueste zuerst
  • recointer

    #1

    Lächerliche samplesize, das geheimnis jeden rasanzen aufstiegs ;)
  • Paxis

    #2

    Also lieber auf den kleinen Limits rumdümpeln bis man eine große Sample hat?
  • preem84

    #3

    Wieso ist das Forum down?
  • Fussel2

    #4

    X Achse Chips won, würde das lieber games played sehen. So hat man ja keine Ahnung was sein ROI war. Ich würde eine bet machen da ich von 1$ Turniern auf 15$ kommen kann in einem Monat.
  • Pokerfox68

    #5

    Bei mir auch das Forum, schon seit heut früh down. Alles andere mit jede Menge Werbung zugespammt! Was ist da los?
  • UndeadFishbone

    #6

    kein Adblock benutzen :facepalm:
  • preem84

    #7

    Auch ohne Adblock: Internal error
  • UndeadFishbone

    #8

    Natürlich bezogen auf die Werbung, Forum funzt trotzdem nicht :/
  • ubetterfold

    #9

    jo forum geht nicht, was da los
  • recointer

    #10

    @2 jeder wie er will, aber es ist halt augenwischerei um noch ein paar spinknechte anzulocken ;-)
  • Fantomas741

    #11

    Ich bin auch in 10 Wochen von den 5$ auf die 1$ ... oh wait :D
  • Paxis

    #13

    @10
    Ist es nicht, es ist einfach ein Fakt der geteilt wird.
    Ich bin damals innerhalb von 4 Wochen von NL 50 auf nl 400 und einen Monat später war ich dann auf NL 1k.
    Hätte natürlich auch erst mal eine Million Hände auf NL 50 spielen können und mir dadurch ne Menge Value entgehen lassen.
  • verw

    #14

    @13
    auch gezielt ausgewählte Fakten, die mit einer bestimmten Absicht geteilt werden, können Augenwischerei sein.