Kevin Hart ist für eine 20-Sekunden-Shotclock

In einem exklusiven Video-Kurzinterview verrät der US-Comedian und PokerStars-Markenbotschafter mehr über sein Verhalten am Tisch, Staking und seine Meinung zur Shotclock.

Nach unserem Kurzinterview mit Kevin Hart im November hatten wir dank PokerStars nun auch die Gelegenheit für ein weiteres Video-Q&A mit dem US-Comedian am Rande des PokerStars Caribbean Adventure.

Folgende Fragen beantwortete er dabei kurz nach seinem Auftritt im $100.000 PCA Super High Roller, bei dem er außerhalb der Preisränge auf Platz 14 landete:

  1. Deine Mätzchen am Tisch haben die Hälfte der Spieler und Zuschauer unterhalten und die andere Hälfte irritiert. Machst du es bewusst auch, um deine Gegner zum Tilten zu bringen?
  2. Wie fandest du es mit einer Shotclock im Super High Roller zu spielen?
  3. Wie sieht deine Meinung als Hobbyspieler zu der großen Anzahl an gestakten Profispielern in den Events mit sechsstelligem Buy-in aus?
  4. Was erwartest du von der PokerStars Players No-Limit Hold'em Championship?
  5. Haben dir die neuen Specials von Dave Chappelle gefallen?

Was haltet ihr von Kevins Vorschlag die Shotclock weiter zu verkürzen? Wir freuen uns auf eure Meinung!

Diese Seite teilen

Kommentare (3)

Neueste zuerst
  • the_typhoon

    #1

    Ganz schön Hart...
  • Hoggiman

    #2

    Gar nix !! 30 sec. ist völlig ok. Weniger wär weniger gut.Man kann es auch übertreiben....
  • Maddindaboss

    #3

    habe hier irgendwie den Faden verloren