Kontroverse um Shot-Clocks bei World Poker Tour

Nicht alle sind über das neue Zeitlimit von 30 Sekunden beim Finale der World Poker Tour glücklich.

wpt trophy poker

Am 21. April wird das ehemalige World Poker Tour Grand Final durch das Tournament of Champions ersetzt. Dabei handelt es sich um ein $15.400-Event mit zusätzlichen $100.000, bei welchem ausschließlich WPT-Champions mitspielen dürfen. 

In dieser Woche wurde zudem die Einführung der 'Action Clock' bekannt. Somit wird für jede Aktion ein Zeitlimit von 30 Sekunden gesetzt. Die Dealer sind für die neue Shot-Clock verantwortlich und werden den Spielern eine Warnung geben, bevor ihre letzten 10 Sekunden anbrechen. 

Für schwierige Entscheidungen stehen den Spielern 'Extension Chips' zur Verfügung, damit sie ihre Bedenkzeit verlängern können. 

Nicht alle sind darüber glücklich

Jordan Cristos WPT
Jordan Cristos

Das Ganze könnte als Test für die öffentlichen Main Events angesehen werden. Die langen Bedenkzeiten der Spieler beim Livepoker gelten für viele als problematisch, besonders im Hinblick auf Freizeitspieler. 

Die neue Innovation wird jedoch nicht von allen begrüßt. Der einstige WPT-Champion Jordan Cristos hat bereits klargemacht, dass er aus Protest bei jeder einzelnen Hand gebraucht von seinen 30 Sekunden machen wird. 

WPT-Kommentator Mike Sexton sah in diesem Statement die Bestätigung, dass das Tanking dem Spielerlebnis einen Dämpfer versetzt. Auch Daniel Negreanu wendete sich öffentlich an Cristos. Er sagte, dass man aufgrund der zusätzlichen $100.000 im Preispool mit der Änderung leben können sollte. Außerdem würde das Spiel so attraktiver für Amateurspieler.

 

Jetzt diesen Artikel teilen

Diese Seite teilen

Kommentare (12)

Neueste zuerst
  • SniffvsSnaf

    #1

    Fürstliche Kontroverse!
  • FinalTableTillus

    #2

    ,,Außerdem würde das Spiel so attraktiver für Amateurspieler''
    O RLY? sind doch eher recs die vom hardcore tanken gebrauch machen als pros?!
  • Milchbubi13

    #3

    #2 gibt bestimmt welche aber die meisten recs spielen ihre hände imo schneller runter
    ich glaub jeder hat das verständnis für das tanken bei einer grossen keyhand, es geht wohl eher um leute, welche schon in kleinen pots 1 minute pro entscheidung brauchen
  • Onken

    #4

    ich mag kekse
  • Kick4Ass

    #5

    Alles albern, ist ja fast wie bei der F1
  • Fantomas741

    #6

    Ich finde dieses übermässige Tanken auch lächerlich Online zockt ihr 24 Tische gleichzeitig und dann am Live Tisch hmm ich hab Asse mach ich jetzt die 4-Bet hmmmm..... PS: Finde 30 sek trotzdem zu kurz sollte pro Street 15 sek on Top bekommen ...
  • Spielratte

    #7

    Was für ein Kind dieser Cristos ist. Anstatt sich mit der Entscheidung anzufreunden, wirft er sich wie ein Fünfjähriger auf den Boden, strampelt mit Armen und Beinen und schreit: Ich will aber zehn Minuten tanken können, obwohl ich alle Faktoren, die für die Bewertung der Hand eine Rolle spielen, bereits nach einer Minute berücksichtigt habe! Wähwähwäh!
  • Spielstephan

    #8

    lol ne uhr
  • LEman06

    #9

    ja, ja, die gebrauchten 30 Sekunden
  • FollowTheSmartMoney

    #10

    Genau, einfach mal mehr action ... nicht erst vom Tisch aufstehen und slow rollen ...
  • Burkart

    #11

    By the way: "...bei jeder einzelnen Hand gebraucht von seinen 30 Sekunden machen wird. "
    Nix "gebraucht" - "Gebrauch"! ;)
  • BradNitt

    #12

    time