Letztjähriger Zweiter gewinnt WPT Five Diamond

Ryan Tosoc schreibt mir seiner Back-to-back-Platzierung Pokergeschichte und schnappt sich einen der größten Turniersiege 2017.

Ryan Tosoc wins WPT
Ryan Tosoc

Wie gewohnt ist die WPT Five Diamond Classic im Bellagio das Abschlussevent des Pokerjahres für die amerikanische Highstakes-Community und dieses Mal sollte das Finale für ein Déjà-vu sorgen.

Ryan Tosoc wurde hier im letzten Jahr noch Runner-up, nachdem er sich gegen James Romero geschlagen geben musste. Trotzdem nahm er nette $1.124.051 mit. Diese Leistung noch zu verbessern ist sicherlich nicht einfach, doch genau das hat er geschafft und sich somit den Sieg für $1.958.065 erspielt.

"Es fühlt sich surreal an," so Tosoc direkt nach seinem Turniergewinn. "Es fühlt sich so an, als würde ich träumen."

Mit 791 Spielern konnte man ebenfalls einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen, diese sorgten für insgesamt 812 Entries. Dabei muss man im Hinterkopf behalten, dass das Event nur einen einzigen Starttag bietet.

Ebenfalls bemerkenswert ist die Story von Sean Perry, der es bis auf Platz 4 schaffte. Er ist der Sohn des Pokerveterans Ralph Perry, wurde gerade erst 21 und durfte somit zum ersten Mal legal an einem MTT in den Staaten teilnehmen. Er nutzte die Premiere und sackte direkt einmal $504.090 ein. 

Als nächster Stopp der World Poker Tour steht die WPT European Championship in Berlin vom 5. bis 15. Januar an.

WPT Five Diamond Classic
Position Name Preisgeld
1. Ryan Tosoc $1.958.065
2. Alex Foxen $1.134.202
3. Mike Del Vecchio $752.196
4. Sean Perry $504.090
5. Away Chabra $350.500
6. Richard Kirsch $271.736
812 Entries

Habt ihr schon mal ein besseres Back-to-back-Resultat gesehen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst
  • Hoggiman

    #1

    .................Fürst of all...................
  • BobDole

    #2

    Nice run