O.J. Simpson bekommt lebenslanges Casinoverbot

Wir haben die Storys der Woche für euch. Darunter lebenslänglich für Simpsons, Politos sechster WPT-Titel und eine Abstimmung über die Struktur eines Turniers.

OJ_Simpson

Der Anwalt von O.J. Simpson gab zu, dass der ehemalige 'American Football'-Star und kürzlich entlassene Häftling Hausverbot im The Cosmopolitan Casino in Las Vegas bekommen hat.

Zu den Gründen wollte das Casino keine Angaben machen, Simpson soll jedoch betrunken über die Stränge geschlagen haben. Diese Anschuldigungen werden jedoch zurückgewiesen, für Simpson spricht ein negativer Alkohol sowie Drogentest, denn er in Anwesenheit seines Bewährungshelfers am Folgetag abgegeben hat.

Simpson wohnt derzeit in einer geschützten Nachbarschaft Las Vegas', zuvor wurde er vom Staate Nevada auf Bewährung entlassen, nachdem er 9 Jahre der potenziell 33-jährigen Haftstrafe wegen bewaffneten Raubes im Jahr 1997 abgesessen hatte.

Laurent Polito holt sechsten WPT-Titel

In nur vier Jahren konnte Laurent Polito sechs WPT-Titel einsacken. Diese Woche gewann der Franzose das WPT DeepStacks Main Event des Grand Casino Brüssel Viage.

Somit schnappte Polito sich $104.353, indem er das Feld aus 400 Spielern hinter sich ließ. Insgesamt ging es um einen Preispool in Höhe von $494.864. Seinen größten Triumph bei der WPT verbuchte er im Jahre 2014, damals gab es $172.884, der größte Cash seiner bisherigen Karriere. Seine gewinne Summieren sich somit auf nunmehr $1.721.845:

Datum WPT-Event Preis
04.12.14 €1.200 No-Limit Hold'em PMU.fr WPT National Paris Main Event $172.884
29.05.14 €1.100 + 100 No-Limit Hold'em WPT National Main Event $117.106
09.11.17 €1.100 + 100 No-Limit Hold'em - Main Event $104.353
10.01.13 €1.500 No-Limit Hold'em - WPT National $97.313
24.11.15 €2.200 No-Limit Hold'em WPTN High Roller $79.682
16.07.15 €675 + 75 No-Limit Hold'em - WPTN Brussels Main Event $62.085

partypoker lässt die Spieler entscheiden

Letzte Woche wollte partypoker anhand einer Umfrage wissen, wie die Struktur der LIVE Main Events aussehen soll. Gesammelt wurden die Meinungen via Twitter und wurden vom PokerStrategen sowie partypoker-Botschafter Patrick 'pleno1' Leonard verwaltet, der ebenfalls sehr an der Meinung der Amateurspieler interessiert war.

Leonard legte der Community zwei Entwürfe vor, der eine mit Startingstacks von 200BB, der andere mit 100BB. Ein paar Tage später folgte dann ein dritter Vorschlag. Dieses Mal sollte es mit 167BB sowie einem Button-Ante-System an die Tische gehen, welches jedoch schon Teil der ersten beiden Entwürfe war.

Bisher hat der Anbieter noch keine offizielle Entscheidung verkündet, die Umfrage wurde jedoch von Spielern und partypoker positiv aufgenommen.

Sollten Spieler öfter über Turnierstrukturen abstimmen können? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (4)

Neueste zuerst