Poker Masters - Round-up vom Wochenende

Beim Highroller-Event wurde weiter um das lilafarbene Sakko gekämpft. Steffen Sontheimer, Bryn Kenney und Brandon Adams waren besonders erfolgreich.

Steffen Sontheimer Von Steffen Sontheimers Erfolg in Event #2 bei der Premiere der PokerMasters im Aria haben wir euch bereits berichtet.

Der Deutsche schnappte sich $900.000 und Fedor CrownUpGuy Holz ging nach dem Heads-up mit $550.000 vom Tisch. Somit bestätigen sich die Spekulationen, dass 2017 das Jahr wird, in dem Sontheimer den Durchbruch schafft. Er wurde zuvor 4. in Event #1, welches Nick Schulman für sich entscheiden konnte.

Auch Adrian Mateos aus Spanien schaffte es an beide Final Tables der ersten $50.000-Events. Für ihn war jedoch jeweils auf Platz 7 und 6 Schluss.

Bryn Kenney holt Event #3 für $960.000

48 Spieler gingen beim dritten Turnier der Serie an den Start. Bryn Kenney sollte sich am Ende an einem Final Table durchsetzen, der mit Erik Seidel, Jake Schindler, Dan Smith, Doug Polk und Cary Katz dieses Mal von den Amerikanern dominiert wurde.

Kenney nimmt also fast $1 Million mit, nachdem er sich gegen Seidel behaupten konnte, der im Heads-up zehnmal alle Chips in die Mitte stellte, bevor ihn das Glück verlassen sollte. Er bekam als Runner-up $576.000. Für Kenney war es der zweite Cash, nachdem er in Event #2 bereits Platz 7 erreichte.

Brandon Adams shippt Event #4 für $819.000

Beim letzten $50.000-Event gab es 38 Starter und Brandon Adams holte den Sieg für $819.000, direkt hinter ihm landete Doug Polk. Am Finaltisch saßen unter anderem Justin Bonomo und Jake Schindler. Auch Steffen Sontheimer schaffte es erneut unter die letzten Verbleibenden und durfte seinen dritten Cash von $117.000 verbuchen. So wurde er zum Favorit im Rennen um das "Purple Jacket".

David Peters musste auf Platz 3 für $273.000 die Segel streichen und so sollten es Doug Polk und Adams unter sich ausmachen. Adams schnappte sich folglich den Sieg und Polk ging mit dem Trostpreis in Höhe von $468.000 nach Hause.

Der Spieler mit den höchsten Winnings nach allen Events wird also das Sakko erhalten. Nachdem alle $50.000-Events gespielt sind, geht es mit dem $100.000-Turnier nun ins dreitägige Finale.

Wer wird sich am Ende die erste Tropähe für den Gesamtsieg schnappen? Gebt eure Tipps in den Kommentaren ab.

Jetzt diesen Artikel teilen

Diese Seite teilen

Kommentare (1)

  • mju12

    #1

    Ist das Sakko sowas wie der BM ANzug?