PokerStars vor Launch von Virtual Reality Poker

PokerStars VR bietet Online-Poker mit sozialen Interaktionen und wird für Virtual-Reality-Plattformen wie Oculus Rift erscheinen.

PokerStars VR
PokerStars VR

PokerStars macht mit seiner neuesten Ankündigung einen weiteren großen Schritt im Bezug auf die Vernetzung von Poker und Videospielen. So wird es in Zukunft Virtual Reality Poker vom größten Anbieter geben.

PokerStars VR ist ein kostenloser VR-Titel für Oculus Rift, HTC Vive und Steam. Spieler können ihre Chips und Cards wie beim Live-Poker selbst handlen, einen Voicechat in Echtzeit nutzen, Tells erkennen und Requisiten wie Champagner, Zigarren und Konfettikanonen nutzen.

Entwickelt wird das Spiel von Lucky VR und soll auch Stimmsteuerung sowie Twitch-Broadcasting, Videostreaming und die Integration in soziale Medien unterstützen.

PokerStars VR
Handlet Chips wie in einer Live-Partie
PokerStars VR
“Beim Poker geht es um Interaktion”

"Etwas Einzigartiges für Pokerspieler"

Gespielt werden kann in Saloons, auf Jachten oder auch in Macau. Die Charaktere können angepasst werden und sich frei im Cardroom bewegen. Ebenso können Sport- oder TV-Sendungen auf den virtuellen Fernsehern eingeschaltet werden, um für genügend Unterhaltung während der Sessions zu sorgen. Ebenso wird es Leaderboards und Homegames geben.

“PokerStars VR ist unsere Chance, um Pokerspielern diese großartige Technologie und etwas völlig Einzigartiges zugänglich zu machen,” so Severin Rasset, Director of Poker Innovation and Operations bei PokerStars. “Beim Poker geht es um Interaktion. Es bringt die Menschen seit mehr als einem Jahrhundert zusammen. Wir freuen uns, in die nächste Generation des Spiels zu investieren und den Spielern die Option zu bieten, es in einer brandneuen virtuellen Umgebung zu erleben.”

Ich war einer der Ersten, die eine Testversion von PokerStars VR beim Medienevent der EPT Barcelona spielen durften. Haltet auch auf PokerStrategy.com die Augen offen, denn ich werde euch noch eingehend berichten, wie sich das Ganze angefühlt hat (Spoileralarm! Es hat Spaß gemacht).

Wie gefällt euch der Look der VR-Variante? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (5)

Neueste zuerst
  • julia1856

    #1

    first
  • Umumba

    #2

    "Requisiten wie Champagner, Zigarren"... sorry, aber ich spiele nur in rauchfreien Casinos.
  • AltidKlar

    #3

    hat bei PKR schon nicht gefetzt mit all den quatsch.
  • Fussel2

    #4

    Glaube das so etwas für die Anteilseigner von Amaya gut aussieht, für jemand der wirklich online Poker spielt sieht es aber leider anders aus.
  • Jakobus1989

    #5

    Ohne das sich jetzt bitte jemand auf den Schlips getreten fühlt...

    So ziemlich das dümmste, was ich seit langem gesehen habe im Bezug auf Poker. Sowohl die visuelle Darstellung, die fehlende Liebe zum Detail, als auch der krampfhafte Versuch von Pokerstars auf den Virtual Reality-Zug aufzuspringen.
    Euer Zug ist leider schon lange abgefahren...
    Macht Platz für die zukünftigen Player. PartyPoker schläft nicht...

    Liebe Grüße
    Jakob