Pokerautorin gewinnt Major des PCA

Die Journalistin Maria Konnikova schreibt zurzeit ein Buch über ihren Weg zur professionellen Spielerin. Nun wird wohl auch der Sieg bei der PCA National Championship darin vorkommen.

MARIA_KONNIKOVA

Maria Konnikova schreibt für den New Yorker und 2017 gab sie bekannt, ein Buch über ihre Erlebnisse während des Weges von der Anfängerin zur professionellen Pokerspielerin zu schreiben. Dieses bereits dritte Buch von ihr wird den Titel The Biggest Bluff tragen und soll Ende dieses Jahres herauskommen.

Ihr Zeil war es ein Jahr Poker zu spielen, mit dem Circuit mitzureisen, das Spiel zu lernen und die gesammelten Erfahrungen zu dokumentieren. Seit dem Start des Schreibprozesses gewann die in Russland geborene Konnikova, die im Alter von vier Jahren in die USA zog, rund $30.000 in Turnieren, dabei verzeichnete sie einige Finishes als Runner-up.

Die 33-Jährige studierte in Harvard und Columbia, konnte nun aber abseits ihrer journalistischen Karriere ihren größten Pokererfolg feiern, indem sie beim dreitägigen $1.650 PCA National ein Feld aus 290 Spielern hinter sich ließ. Auch der Final Table war hier nicht gerade schwach besetzt. Chris Moorman, Harrison Gimbel und Luek van Wely gaben sich die Ehre, konnten jedoch nicht an Konnikova vorbeiziehen. Am Ende entschied sie das Heads-up gegen Alexander Ziskin für sich und schnappte sich die Trophäe.

Professionelles Coaching von Erik Seidel

maria-konnikova-and-erik-seidel

Auf ihrem Weg zum Erfolg hatte sie einen starken Lehrmeister an ihrer Seite. Sie suchte sich den achtmaligen Bracelet-Gewinner Erik Seidel aus, der Konnikova in nur zehn Monaten in die Form eines Pokerchampions gebracht hat.

Über ihren Erfolg sagte Konnikova:

"Es fühlt sich großartig an. Ich habe vor einem Jahr erst mit Poker bei Null angefangen. Ich habe mit Erik Seidel den besten Coach der Welt, in diesem Bereich hatte ich wohl ebenfalls Glück. Ich habe hart gearbeitet und dieser Sieg ist eine Bestätigung dafür.”

Somit nimmt sie $84.000 mit nach Hause, ob sie sich dauerhaft vollzeit auf Poker konzentrieren will, steht jedoch noch nicht fest. Jedenfalls hat sie nun schon einmal ihr Ticket für die Players Championship und spart sich das Buy-in von $25.000.

Ist es möglich innerhalb von einem Jahr Poker auf Topniveau zu lernen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst
  • Spielstephan

    #1

    Laut dem Content- Nutzen Diagramm bin ich mir da fast sicher.
  • 1977xxSteppenwolf

    #2

    Ich hoffe, dass das möglich ist. Spiele selbst seit knapp über 1 Jahr LivePoker Tourn. und hoffe demnächst bei der WSOP anzutreten. hehe
    :-P