Positive Kritik für Molly's Game

Wir haben einige Storys der Woche für euch. Mit dabei sind ein russisches Rekordturnier und Live Boerees Ausführungen über kognitive Verzerrung.

Kritiker nehmen sich Molly's Game an

Molly's Game stars
Idris Elba und Jessica Chastain

Die Erwartungen an den neuen Pokerfilm Molly's Game werden immer größer. Nicht zuletzt dank dem Release des Trailers im letzten Monat.

Bei der Presse scheint der Film bisher gut anzukommen (nur The Guardian konnte mit dem Streifen nicht wirklich warm werden) und so gab es nach dem Toronto Film Festival einige positive Rezensionen:

Ab dem 22. November könnt ihr euch selbst eine Meinung bilden. Dann startet der Film weltweit in den Kinos.

Rekordturnier in Russland

Die Veranstalter waren begeistert und so kehrten die partypoker Millions direkt nach Sotschi zurück. Die Garantiesumme wurde mit nur einem Spieler zwar knapp verpasst, dennoch konnte man aber einen Rekord einsacken.

999 Spieler haben sich für das $5.300 Main Event eingekauft. Somit ist es das bisher größte Turnier Russlands, welches den Gewinner auch noch zum Millionär macht.

Ihr könnt Tag 3 hier live im Stream verfolgen

Liv Boeree bei Big Think

Mit ihrem geschärften Blick für die Wissenschaft ist Liv Boeree wohl die erste Wahl, wenn es darum geht, einem breiteren Publikum die Komplexität von Poker greifbar zu machen. Genau das tat sie auch wieder in dieser Woche, wie hier in ihrem Beitrag über kognitive Verzerrung für Big Think zu sehen:

Freut ihr euch schon auf Molly's Game? Sagt es uns in den Kommentaren.

Jetzt diesen Artikel teilen

Kommentare (2)

Neueste zuerst