Rainer Kempe gewinnt partypoker MILLIONS Open

Beim ersten Turnier in der Karibik gewann der Deutsche damit $200.000 Preisgeld. Auch beim High Roller des PokerStars Festival Hamburg gab es einen deutschen Sieg.

Rainer Kempe gewinnt partypoker MILLIONS OpenIm dominikanischen Punta Cana konnte sich Rainer Kempe in einem Feld mit 812 Entries durchsetzen und am Ende die Trophäe gen Himmel strecken. Das $1.100-Startevent der partypoker Caribbean MILLIONS Open war insbesondere gekennzeichnet von einem Marathon im Heads-up zwischen Kempe und Claudio Di Giacomo, in dem der Deutsche den Stack des italienischen Chipleaders über 90 Minuten langsam aber sicher reduzierte und sich am Ende die $200.000 sicherte.

Für Kempes Verhältnisse war das Buy-in bei diesem Turnier fast lächerlich klein, auch wenn sich das Preisgeld natürlich sehen lassen kann. Für den High Roller war es allein in diesem Jahr der zehnte sechsstellige Cash. Aus deutscher Sicht machte auch Paul Michaelis eine gute Figur, er saß als Neunter am (inoffiziellen) Final Table und nahm $10.000 mit nach Hause. Ebenfalls erfolgreich in der Karibik unterwegs ist Steffen Sontheimer, der in zwei High-Roller-Turnieren am Finaltisch saß und mit einem siebten und einem sechsten Platz insgesamt $105.000 gewann.

Haneberg gewinnt High Roller beim PokerStars Festival

Während einige der deutschen Top-Spieler in der dominikanischen Republik weilen, findet in Hamburg das PokerStars Festival statt. Das €2.200 High Roller dort konnte Andre Haneberg für sich entscheiden und damit ein Preisgeld von €46.380 einstreichen. Nach einem zweiten Platz beim €2.200 High Roller der partypoker MILLION in Rozvadov im Juni war es für ihn schon die zweite Top-Platzierung in einem "kleinen" High Roller. Kurioserweise waren in Hamburg nur Deutsche und Dänen am Final Table, wobei erstere die Plätze Eins, Zwei, Vier, Fünf und Sieben belegten.

Weitere News aus der deutschen Community:

Diese Seite teilen

Kommentare (1)