Ray Bitar gibt Millionen an gewaschenen Geldern zurück

Wir haben die Storys der Woche für euch. Mit dabei sind ein großer Entwicklungsschritt im Bereich Künstliche Intelligenz und Doug Polks neuer Crypto-Channel.

Bitar zahlt weitere Gelder zurück

Ray Bitar Full Tilt
Ray Bitar

Insgesamt £9,5 Millionen an gewaschenem Geld zahlte der ehemalige 'Full Tilt'-CEO Ray Bitar nun an die US-Regierung zurück. Ein Teil des Geldes ging auch an die britische Kanalinsel Guernsey, dort wurde das Geld gewaschen.

2015 fanden das Guernsey- und US-Finanzministerium gemeinsam die illegalen Einlagen. Zuvor bekannte Bitar sich im Jahr 2013 schuldig, Kundengelder in Höhe von $360 Millionen veruntreut zu haben. Zurückgezahlt hatte er damals jedoch nur $40 Millionen.

Bitar bekam ein Strafmaß in Höhe der Untersuchungshaft und soll 2014 'mittellos' gewesen sein. Trotzdem schaffte er es seitdem eine extravagante Hochzeit zu feiern und scheint sich bester Gesundheit zu erfreuen.

Ein weiterer großer Wurf für die KI

chess poker AI

Wenn euch die Storys der Künstlichen Intelligenz, welche die besten Pokerspieler schlagen konnte, begeistert oder verängstigt hat, gibt es nun neuen Lesestoff.

DeepMinds AlphaZero konnte sich eigenständig Schach in vier Stunden beibringen. Danach schlug das Programm den zuvor stärksten Schachcomputer über 100 Partien.

AlphaZeros einzige Grundlage war das Regelwerk, es gab keinen weiteren Input durch Menschen. Somit hat die KI viel schneller gelernt, als man es erwartet hätte. Wie lange es wohl noch dauern wird, bis AlphaZero sich im Poker versucht?

Polk bringt Crypto zu YouTube

Ihr wollt als Pokerspieler mehr über Crypto-Währungen lernen? Dann haben wir vielleicht einen Channel für eure Favoritenliste. Doug Polk ist nicht nur in Sachen Pokercontent ganz vorne mit auf YouTube dabei, sondern will nun auch beim Thema Cryptocurrency mitmischen.

Die Videos haben natürlich den bekannten Charme, nur geht es hier um Bitcoin und alles, was mit den elektronischen Währungen zu tun hat. Dafür rief er einen neuen YouTube-Channel ins Leben:

Sollte Polk lieber beim Poker bleiben? Was haltet ihr zur jüngsten Entwicklung im Bereich KI? Hat Bitar für seine Verbrechen Buße getan? Sagt es uns in den Kommentaren.

Diese Seite teilen

Kommentare (8)

Neueste zuerst
  • Can2007

    #1

    danke!
  • MfGOne

    #2

    fürstlich
  • Can2007

    #3

    Dritter! Knapp daneben!
  • Tanzhase

    #4

    Googles Supercomputer gewinnt also mit über 1000-facher Rechenleistung gegen eine alte Version von Stockfish auf einem Home-PC. Toller Marketinggag!
  • Aibetucrai

    #5

    Bitar hat sicher noch das ein oder andere paarmillionenpäckchen verteilt und wird nie alles rausrücken. Soll sich einfach hinfortfürsten. Es war auch klar, dass sich nach Jahren irgendwann keiner mehr aufregt.
  • dabachel0r

    #6

    Krypto-Währungen auf den Micro-Limits wäre auch nice...
    SB: 0,0000000001 Bitcoin
    SB: 0,0000000002 Bitcoin
  • SpeedDemon

    #7

    weil man zweimal den sb zahlen muss, ne
  • Santalino2

    #8

    Zum Schachteil: Wichtige Info ist halt noch, dass bei Stockfish der "Input von Menschen" quasi ebenfalls ausgeschaltet war und Stockfish ohne Eröffnungsbibliothek gespielt hat und das Programm darauf gar nicht ausgelegt ist (außerdem hats ohne die 6-Steiner-Tablebase gespielt und es war anscheinend auch nicht die neuste Stockfish Version...).

    Trotzdem beeindruckende Leistung von AlphaZero.