Regen sorgt für Unterbrechung beim Main Event

Nicht zum ersten Mal sorgen Unwetter dafür, dass das WSOP Main Event unterbrochen werden muss. Jetzt sorgte ein Stromausfall für ein frühes Ende des Spieltags.

Eines der letzten Dinge, die man mit Las Vegas in Verbindung bringt, ist wohl starker Regen. Doch genau dieser sorgte dafür, dass das World Series of Poker Main Event unterbrochen werden musste.

Aufgrund der heftigen Regenfälle in Nevada kam Wasser durch das Dach des Rio und tropfte direkt auf die Tische:

Deshalb kam es in vielen Pokerrooms auch zu Stromausfällen, welche die Spieler aber zunächst nicht aufhalten konnten (einige Dealer und Spieler haben sich einfach mit der Taschenlampe ihrer Smartphones geholfen):

Die Spieler wurden dann jedoch früher von Tag 4 des Main Events in ihre Unterkünfte geschickt. So verbleiben an Tag 5 noch 111 Teilnehmer. So erwartet die Spieler im Rio morgen auf jeden Fall ein sehr langer Tag, denn der Zeitplan, der ein Ende am Samstag vorsieht, soll eingehalten werden.

Es ist aber keineswegs neu, dass die Action bei der World Series of Poker zum Erliegen kommt. Genau dasselbe passierte auch im Jahre 2015, damals an Tag 1B des Main Events.

Was war das Verrückteste, das euch je bei einem Pokerturnier passiert ist und/oder zu einer Unterbrechung geführt hat? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diese Seite teilen

Kommentare (3)

Neueste zuerst
  • Tighter72Fisher

    #1

    Was war das Verrückteste, das euch je bei einem Pokerturnier passiert ist und/oder zu einer Unterbrechung geführt hat? Wir freuen uns auf eure Kommentare.
  • Tighter72Fisher

    #2

    Das o0
  • MrPGrey

    #3

    Fische und Haie brauchen halt Wasser.