Vermögenswerte von Ivey sollen gepfändet werden

Neue Entwicklungen im Edge-Sorting-Streit mit dem Borgata haben dazu geführt, dass Phil Iveys Vermögenswerte in Nevada auf den Prüfstand kommen sollen.

Phil Ivey
Phil Ivey

Die jüngste Wendung im langjährigen Edge-Sorting-Streit zwischen Phil Ivey und dem Borgata hat keine gute Richtung für den Superstar der Pokerszene eingeschlagen.

Das Borgata hat von einem US-Bundesrichter die Genehmigung erhalten, nach vergeblicher Suche nach Vermögenswerte in New Jersey nun auch im US-Bundesstaat Nevada geeignete Kompensation für die ausstehenden $10 Millionen ausfindig zu machen, die Ivey dem Casino schulden soll.

Iveys Gesamtvermögen wird von den Anwälten des Borgata auf rund $100 Millionen geschätzt, wovon ein Großteil sich jedoch in Nevada befinden soll. In New Jersey habe man hingegen nur ein Wells-Fargo-Bankkonto mit einem Kontostand von null gefunden.

Vermögen im Ausland?

Phil Ivey house mexico
Phil Iveys Anwesen in Mexiko

Man unterstellt seitens des Borgata zudem, dass Phil Ivey mehrere Vermögensgüter im Ausland besitzt, darunter ein luxuriöses Strandhaus in Mexiko, das er via Social Media in seinem allerersten Instagram-Beitrag präsentiert hat.

Der rechtliche Konflikt mit dem Borgata ist einer von zwei Edge-Sorting-Fällen, mit denen Ivey konfrontiert wurde. Im anderen Fall hat das britische Crockfords Casino einen Gewinn von $12,4 Millionen zurückgehalten, weil Ivey dieselbe Technik angewandt haben soll, um sich einen unerlaubten Vorteil gegenüber dem Casino zu verschaffen.

Diese Seite teilen

Kommentare (4)

Neueste zuerst
  • Dschaaan

    #1

    echt schade man
  • Fantomas741

    #2

    Schuldet mir auch noch geld...
  • RikudouSennin

    #3

    Meeeh, warum hat er sein Vermögen nicht in der EU geparkt!!!?
    Und warum sind die so rigoros?! ;((
  • stephan13k

    #4

    ...Full Tilt Kriminalität geht weiter