Weitere Twitch-Streamer verlassen ihren Sponsor

Die Umwälzungen im Bereich Pokerstreams bei Twitch gehen weiter, nachdem zwei große Namen ihren Sponsor verlassen und sich zwei weitere Größen partypoker angeschlossen haben.

Nach einer ganzen Reihe von Schlagzeilen scheint sich 2019 immer mehr zu einem Jahr des Wandels für Pokerstreamer bei Twitch zu entwickeln. Jaime Staples und Jeff Gross haben sich von PokerStars getrennt, im Anschluss gab partypoker bekannt, dass man den Twitch-Kanal von Bill Perkins sponsern wird.

In dieser Woche wurde nun bekannt, dass es bei einem weiteren bekannten PokerStars-Streamer zu keinem neuen Deal mit dem weltweit größten Anbieter kam. Kevin Martin war drei Jahre lang für PokerStars aktiv und hatte währenddessen auch die kanadische Ausgabe von Big Brother gewonnen:

Martin war aber nicht der einzige Streamer, der in dieser Woche getrennte Wege mit einem Sponsor gegangen ist. So gab auch Alan Widmann bekannt, dass er Unibet Poker verlassen wird. Widmann ist nicht nur für seine Pokerstreams bei Twitch bekannt, sondern auch für das Streamen von Spielen wie Fortnite oder World of Warcraft:

Das ist aber immer noch nicht die letzte Schlagzeile zu diesem Thema, nachdem partypoker in dieser Woche auch ein neues Team Online angekündigt hat, das eine ganze Reihe von Streamern umfassen soll. Der erste war dabei schnell gefunden: Matt Staples, der jüngere Bruder von Jaime, hat mittlerweile selbst eine erfolgreiche Laufbahn als Streamer eingeschlagen und wird nun für partypoker vor die Kamera treten.

Kurz darauf bekam er dann Gesellschaft von Hristivoje 'ALLinPav' Pavlovic:

Wenn euch der Name Team Online bekannt vorkommt, liegt das wohl daran, dass PokerStars vor etlichen Jahren seine erste Gruppe von gesponserten Online-Spielern genau so genannt hat. Damit setzt sich der Trend fort, dass man bei partypoker beim Branding der eigenen Produkte und Aktionen immer mehr Parallelen zu PokerStars anstrebt (Spins anstelle von Spin & Gos, Diamond Club Elite anstelle von SuperNova Elite und natürlich das Sponsoring ehemaliger PokerStars-Pros). Es sollte also keine große Überraschung sein, wenn partypoker schon bald auch das eine oder andere Sponsoring eines ehemaligen PokerStars-Streamers bei Twitch bekannt gibt.

Zum Team Online erklärte der Geschäftsführer von partypoker Tom Waters:

"Wir haben etwas hinterhergehinkt, was das Thema Streaming betrifft, wollen die verlorene Zeit nun aber wieder reinholen, indem wir ein Eliteteam an Streamern aufstellen, das 24 Stunden am Tag für unterhaltsamen und fesselnden Content sorgen kann. Wir freuen uns sehr, dass Matt sich dem Team angeschlossen hat und werden in den kommenden Tagen auch noch ein paar weitere aufregende Verpflichtungen für das Team Online bekannt geben."

Immerhin hält PokerStars aber nach wie vor an seinem mit Abstand größten Twitch-Star in Person von Lex Veldhuis fest und hat erst kürzlich ein besonderes Live-Event für seine Fans angekündigt. Am 27. März soll "Lex Live" in Belgien ausgetragen werden und ein €225-Main-Event mit einem garantierten Preispool von €100.000 bieten. Satellites dazu werden an diesem Wochenende bei PokerStars gelauncht.

Welche Pros wird sich partypoker für sein Team Online noch schnappen? Wir freuen uns auf eure Prognosen!

Diese Seite teilen

Kommentare (4)

Neueste zuerst
  • LEman06

    #1

    ----------------fürstlich--------------------------------
  • Fantomas741

    #2

    Warum muss man überhaupt Streamer sponsorn die bekommen so schon genug Kohle und Freerollen da jetzt schon rum und sucken die Fische aus...
  • Tirandur

    #3

    Warum muss man überhaupt Models/Sportler/insert random bekannte Person des öffentlichen Lebens sponsorn, die bekommen so schon genug Kohle.
    Tjaaa.
  • Extramask

    #4

    @3
    Denk mal an Boris Becker, der wurde doch auch damals von Stars gesponsert und was ist in jüngster Vergangenheit herausgekommen? ;-)