Wichtige Tipps zum Thema Passwort-Sicherheit

Das Thema Sicherheit vor Account-Hacks ist nicht neu, aber in den letzten Wochen vieldiskutiert geworden. Wir haben für euch die wichtigsten Tipps zusammengestellt, die euch helfen, sicher und geschützt vor Hacks zu sein.

Mittels Umfragen und Fragebögen haben wir in den letzten Tagen feststellen können, dass viele PokerStrategen gefährliche, aber einfach vermeidbare Fehler beim Thema Computer- und Passwortsicherheit machen.

Folgende einfache Tipps sollten reichen, um euer Risiko auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.


Eure Passwörter
  1. Verwendet ein eigenes Passwort für jeden Pokerraum
  2. Verwendet ein eigenes Passwort für jeden Payment-Processor (Moneybookers, Neteller)
  3. Verwendet auf Webseiten (z.B. StudiVZ, Facebook oder auch PokerStrategy.com) andere Passwörter als für eure Pokerräume und eure Email-Addressen
  4. Eure Passwörter sollten keine Wörter in natürlicher Sprache oder andere herleitbare Elemente enthalten, sondern idealerweise eine zufällige Kombination aus Groß- und Kleinschreibung, Buchstaben und Zahlen darstellen.
Falls ihr das bisher nicht so handhabt, so könnt ihr bei den jeweiligen Anbietern und Webseiten jederzeit eure Passwörter ändern!
Als Hilfsmittel, um eure Passwörter zu generieren und sicher zu verwalten, können wir euch folgende Tools empfehlen:


Eure Email-Addressen
  1. Verwendet eine eigene Email-Addresse für jeden Pokerraum
  2. Verwendet eine eigene Email-Addresse für jeden Payment-Processor (Moneybookers, Neteller)
  3. Verwendet auf Webseiten (z.B. StudiVZ, Facebook oder auch PokerStrategy.com) andere Email-Addressen als für eure Pokerräume und eure Email-Addressen

Eure Computersicherheit
  1. Sorgt regelmäßig dafür, dass euer Betriebssystem und euer Browser mit den neuesten Updates ausgestattet sind
  2. Nutzt ein professionelles Schutzprogramm / Anti-Viren-Programm
Unsere Empfehlungen:

Diese Seite teilen

Kommentare (67)

Neueste zuerst
  • fakmaster

    #1

    niceone
  • IgorTheTigor

    #2

    schrift komisch?
  • SkaveRat

    #3

    5. Verwendet nicht "Logindaten speichern"
  • halfmoon

    #4

    Oh wie ich das gestern noch im Forum vorgeschlagen habe ^^
  • SkinEaTeR

    #5

    und spielt nicht auf titan poker...
  • lordy

    #6

    n1
  • jokerhb

    #7

    Zum Passworte verwalten ist auch Password Safe (http://passwordsafe.sourceforge.net) zu empfehlen.

    Guter freier Virenschutz mit häufigen Updates und ohne Werbung: www.avg.de

    Um den eigenen PC auf unsichere / veraltete Software zu überrüfen empfiehlt sich Secunia PSI (http://secunia.com/vulnerability_scanning/personal/)

    Was es bringen soll mit so vielen verschiedenen Mail-Adressen zu arbeiten kann ich nicht begreifen... vielleicht hat ja jemand 'nen Tipp.
  • vanao

    #8

    könnte besser sein
  • Shatterproofed

    #9

    #3 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Xantos

    #10

    @7: Falls dann doch mal eine Mail gehackt werden sollte, ist man insgesamt sicherer. Möglicher Usecase könnte sein, wenn man öfter von unterwegs Webmail checkt - dann ist es gut, wenn die Poker-Accounts auf andere Mail-Addressen laufen.

    Das hat freilich richtige Relevanz nur für Highroller.
  • jokerhb

    #11

    Vielleicht sollte man auch erwähnen, dass die Option zum Speichern der Passworte innerhalb der Pokersoftware nicht zu empfehlen ist, auch nach dem letzten Titan-Update.
  • AnnaKurnikowa

    #12

    Andere mail für Payment-processor als für Pokerräume nutzen is bissl scheiße, weil man bei Moneybookers über die E-Mail adresse als Accountname einzahlt und die muss identisch mit der Mailadresse vom Pokerroom sein ;) oder gibts da ne andere möglichkeit?
  • Freo

    #13

    @ #3, #11

    Wenn man statt Auto Login die Passwörter eintppt, kann ein Key-Logger das Passwort auslesen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Ich persönlich halte das Auto Login sogar für die sichere Variante der beiden Alternativen, sofern nicht wie bei ipoker eine dämliche Verschlüsselung verwendet wurde.
  • PokerTobi85

    #14

    @11 das hat vor und nachteile.

    speichert man die paswörter ist man gefährdeter, wenn jemand zugriff auf den eigenen rechner hat aber ist dafür sicherer gegen keylogger.
    speichert man die passwörter nicht ist es genau andersrum

    viel wichtiger finde ich das man 1. nur auf dem eigenen pc spielt und 2. das man ein eigenes windows NUR und wirklich NUR zum pokern verwendet! (in VM oder als dualboot mit versteckter pokerpartion im normalen system) und 3. mindestens einen router zwischen pc und inet hat. (ja es gibt wirklich noch leute die surfen direkt übers modem oO)
  • tonyhawk49

    #15

    wie kritisch ist der e-mail-punkt?
  • Blahd

    #16

    unterschiedliche email adressen zwischen pokerseiten & e-wallets könnte probleme geben!
  • Verum

    #17

    Wie sicher ist Pokern denn über ein UMTS Stick, was ja auch ein Modem darstellt, aber von natura verschlüsselt ist.
    Tips/Anregungen/antworten?;)
  • cRipsonsn

    #18

    also mir wurde gesagt das eure page gehackt wurde, die hacker dadurch zugriff auf die zugangspasswörter der user hatten und so dann einfach die pw´s und usernamem mit einem pokerraum auf glück abgeglichen haben.
  • Vince1979

    #19

    @18
    wat - wer bist du denn? was soll das?
  • SkaveRat

    #20

    #18
    Ich hoffe doch mal stark, dass das IT Team hier schlau genug ist, die passwörter hier gehasht und gesaltet gespeichert werden.
  • Slash2006

    #21

    wie ist denn das mit den Passwort Tools ?, Kann man die etwa nicht hacken und dann auf einen schlag an alle Passwörter kommen oder wie funktioniert so ein Tool ?
  • Xantos

    #22

    @18: Totaler Quatsch - und eigentlich eine ziemliche Frechheit, dass du auf Basis von Hörensagen einen derartigen Rufmord betreibst.
  • nimsel

    #23

    @18 "mir wurde gesagt..."
    vielleicht sollte man nicht immer auf das hören was andere sagen.
  • xites

    #24

    @18 mir wurde gesagt ich sollte dich hacken bei PS.de damit du nicht mehr soviel Müll schreibst.
  • cRipsonsn

    #25

    sorry aber n kumpel von mir ergings so und er meinte das er noch einen kenne
  • FloRiCha

    #26

    und das sagen wir jetzt bitte auch mal MANSION Poker !
  • fatalError0x00

    #27

    +1: Die Länge eures Passwortes sollte min. 8 Zeichen betragen
    +2: verwendet kleine UND grosse Buchstaben, sowie Zahlen UND Sonderzeichen
  • Wills

    #28

    klingt ja interessant mit so einem passwort-tool, aber können die dinger nich genauso gut gehackt werden? da is man dann total am arsch, oder sind die dinger unhackbar (will ich mal bezweifeln, obwohl ich kA habe)
  • mlking84

    #29

    mein party poker account wurde gestern gehackt. irgendjemand hat versucht geld auszuzahlen, nachdem das nicht ging, hat er 500$ beim Zoggen "verloren".

    sofort VIP Service angerufen. Die sind dem Schwachmaten auf der Spur...
  • Phantom07

    #30

    #28: Würde mich auch brennend interessieren!
  • zoidberg11

    #31

    @28 @30
    Wenn man KeePass richtig anwendet, also wie in der Dokumentation empfohlen, ist es praktisch nicht knackbar. Die Sicherheitslücke "Anwender" bleibt natürlich immer bestehen.
  • SkaveRat

    #32

    Und nun muss nurnoch iPoker es hinbekommen, dass man sein Passwort ändern kann. Incl. Sonderzeichen (welce man NICHT benutzen kann)
  • Bimbogirl

    #33

    ich benutze password guard
    finde es besser als roboform
  • Hasgar

    #34

    find ich echt gut dass sich ps.com damit befasst. saubere arbeit!!
  • Knuddelbar

    #35

    Da fehlt noch was:
    Verwendet für Alle Seiten unterschiedliche NickNames
  • MrQNo

    #36

    @#13,#14:
    Ihr tut ja so, als wäre ein Keylogger standardmässig installiert. Wenn jemand euren Rechner soweit hat, dass er einen Keylogger installieren kann, macht er sowieso, was er will.

    Wer die Paranoia auf die Spitze treiben will: Mit geeigneter Software zwei Virtuelle Rechner anlegen (VMware, Virtubox, Xen können sowas). Auf einem Windows mit der ganzen Pokersoftware installieren, Snapshot machen, immer den unveränderten Snapshot booten. Snapshot muss halt bei jedem Software-Update neu erstellt werden. In zweite VM kommt ein ganz rudimentäres Betriebssystem mit dem Passwort-Verwalter. Diese VM bekommt keinerlei Netzwerk-Zugang. Das kombiniere man dann mit einem verschlüsselungsfähigen Filesystem.

    Lohnt aber nur für Highroller. Ansonsten: Nicht jeden Link mit Titten anclicken, Anti-Viren- und -Spyware-Software verwenden, sichere Passwörter, die häufig wechseln. Da macht man jedem Angreifer schon mehr Mühe, als die paarhundert-Dollar-Bankroll wert ist.
  • Spitzbuben

    #37

    bringts was ne onscreen tastatur zu benutzen bei der eingabe der passwörter
  • arebew

    #38

    jo also keePass kann ich nur empfehlen!

    vor allem gibt's bei dem tool auch noch ne schöne autotype-funktion, so dass man über nen hotkey einfach seine passwörter eingeben lassen kann im browser, sehr bequem :-)
  • niknik88

    #39

    #25 aäh, lol?
    und der kannte einen, der einen kannte der ihm so n müll erzählt, stimmts?
    is absoluter schwachsinn, siehe xantos post, und ich schließe mich ihm da vollkommen an, dass es ne ziemliche frechheit ist einfach so ne behauptung aufzustellen.
  • niknik88

    #40

    #´37
    was ist ne onscreen tastatur?
  • karlo123

    #41

    @18: Auf "Ich habe gehört ... ." folgt: Von wem?
  • biersteff

    #42

    Ist es nur bei mir so, dass RoboForm nur die Passwörter von irgendwelchen Homepages erfasst, nicht aber von Pokersoftware?
  • Vallo

    #43

    @18: Ich habe gehört,dass es inzwischen Beweise dafür geben soll, dass jeder Schwachkopf Goldmember werden kann....
  • DaStizza

    #44

    mir wurde gesagt ich habe einen großen ... :D
  • Guesswhat

    #45

    @43: NÖ!
    Das habe ich allerdings auch nur gehört!

    @die anderen: Danke für die Tips, die ich dann doch langsam einmal umsetzen werde!
  • Kick4Ass

    #47

    Funktastatur nicht von Microsoft nutzen, bei der Logitech die Verschlüsselung einschalten
  • Heitauer

    #48

    die Onscreen-Tastatur zu benutzen bringt etwas, aber auch keine absolute Sicherheit. Im Zusammenhang mit Onlinebanking-Hacks habe ich mal gelesen, dass manche Keylogger auch Screenshots machen und versenden, ausgelöst durch Mausklicks.
  • roflnub

    #49

    nur mal so: #18 isn LVL :)
  • weedi

    #50

    ich benutze übrigens verschiedene email adressen für die poker accounts und für moneybookers.
    sicher keine probleme gibts bei: pokerstars, einem entraction skin und einem ipoker skin.
  • Michael1709

    #51

    Keepass > Onscreen Tastatur > Kabeltastatur > Funktastatur verschlüsselt > Funktastatur unverschlüsselt

    Verschiedene Mailadressen ist nicht so einfach (bzw. sehr aufwendig). Aber tatsächlich eine Sicherheitsmassnahme. Ich verwende 3 verschiedene. Mehr ist einfach zu viel Aufwand :-(

    just my 2 cents
  • Shatterproofed

    #52

    #36 keyscrambler....
  • funat1c

    #53

    bei stars spielen...
  • Vinyladdict

    #54

    wie kann man seine funktastatur verschlüsseln?
  • Spitzbuben

    #55

    @40
    onscreen tastatur öffnest du einfach in dem du bei windows start>ausführen.. klickst und dort "osk" eintippst. damit kann man passwörte eingeben ohne die tastatur zu berühren im eigentlichen sinne. damit sind keyloher glaub ich machtlos aber da bin cih mir leider nich sicher
  • Ikos

    #56

    gehe ich dabei richtig davon aus, dass man die ganzen Emailadressen nicht in Mozilla Thunderbird oder Outlook reinhauen darf oder haben die Programme mittels Master-Password eine ausreichende Verschlüsselung?
    ich meine per browser sich immer einzuloggen, ist bestimmt auch nicht wirklcih sehr sicher und man müsste sich aufgrund von sicherheitsmaßnahmen eigentlich jeden tag in jede emailadresse einloggen damit man sieht, dass das passwort von einer pokerseite oder von der emailadresse geändert wurde.. :)
  • PizzaDiavolo

    #57

    @ #8: go vanao!
  • moeb1us

    #58

    #55 die windows onscreen tastatur ist keine virtuelle tastatur im sicherheits-sinne (wie zB kaspersky IS2009 enthaltene), sondern hat mit gehandicapten Menschen zu tun
  • 2k00l

    #59

    kann evtl jmd mal nen tutorial für keypass schreiben, ich hab jetzt erstmal keyfile deaktiviert weil ich nicht weiß was das is bzw funktioniert das damit nicht bei mir.

    gruß
  • Michael1709

    #60

    @59 Geh einfach auf www.gidf.de und gib tutorial keepass ein
  • Flashmac

    #61

    Kann jemand was zum Pokern über UMTS sagen?
    Ist das sicher oder eher nicht?
  • daBlue

    #62

    #58 ja stimmt, ist ganz egal obst die windows onscreen od. normale tastatur benützt. Im I-net müsste es sichere virtuelle tastaturn zum downloaden geben.
  • cRipsonsn

    #63

    @41 er hat n thread eröffnet und deine kollegen sind sehr an dem vorfall interessiert
  • Spitzbuben

    #64

    @59 hab die ketzten 2 wochen über umts gespielt. wurde nicht gehacked :)
  • Spitzbuben

    #65

    @58
    also is das was ich seit ien paar tagen mache schwachsinn?
  • Yaki

    #66

    Gibt es eigentlich Neuigkeiten von Stars bezüglich des Sicherheitstokens?
  • Th0m4sBC

    #67

    Btw. bevor jemand auf die Idee kommt Spybot zu benutzen.....alles backupen. S&D kann je nachdem extrem gut "cleanen", kann aber auch die registry schrotten - gerade bei unerfahrenen PC-Anwendern.