Wie Poker weniger Spaß macht - Stalling

Zeit ist Geld, vor allem für Freizeitspieler. Wir sollten dieses für sie kostbare Gut also nicht verschwenden.

William Kassouf
Will Kassouf war unterhaltsam, das Stalling jedoch nicht

Für mich persönlich ist es eines der größten Probleme und auch die Industrie versucht derzeit alles gegen unnötige Verzögerungen der Partien zu tun. Sie frustrieren jeden, besonders aber die Freizeitspieler.

Ich habe schon oft dargelegt, dass das Gefühl seine Zeit verschwendet zu haben schlimmer sein kann, als Geld zu verlieren.

Meine wohl schlimmste Erfahrung als Spieler in dieser Hinsicht war das Ende von Tag 1 eines Live-Events. Ich hatte weniger als 10 Big Blinds und es waren nur noch rund 20 Minuten zu spielen. Ohne ordentlichen Stack wollte ich mir die Fahrt am nächsten Tag nicht noch einmal antun, also suchte ich nach einem halbwegs vernünftigen Spot für ein Double-up. Leider musste ein Spieler an meinem Tisch bei jeder einzelnen Entscheidung stallen, um dann zu folden. Wir haben also nur noch wenige Hände gesehen und ich durfte am nächsten Tag mit meinem kaum noch vorhandenen Stack ins Rennen gehen.

Die Ära des Fast Poker

Beat Clock Poker

Kürzlich gab es beim Live- und Online-Poker jedoch zahlreiche Innovationen, um genau diesem Problem entgegenzuwirken: Tag 1 als Online-Ausgabe, Tag 1 als Turbo mit anschließendem Tag 2 bei Live-Events, Fast-Fold-Poker, Spin & Go, Beat The Clocksowie flachere Turnierstrukturen. All das verhindert unnötige Wartezeiten und man geht weniger oft nach einem hohen Zeitinvestment mit leeren Händen vom Tisch.

Der nächste Schritt ist die Spieler selbst zur Beschleunigung zu animieren. William Kassoufs Speech Play bei der letztjährigen WSOP hat mich gut unterhalten und er hat Poker damit ein wenig Würze gegeben. Sein Stalling war hingegen nicht zu tolerieren. Live-Poker ist langsam genug, reduziert jemand einem wissentlich die Anzahl an möglichen Gelegenheiten, so wird das Ganze ziemlich verprellend. Wenige sind dabei so zynisch wie Will Kassouf, viele gehen aber auch einmal in den Tank, um ihr Gesicht nicht zu verlieren. Dazu kommen Dinge wie Smartphones, Sonnenbrillen und Kopfhörer, welche für weitere Verlangsamung sorgen.

Doch auch gegen diese Aspekte versucht man immer mehr vorzugehen. Das Rufen der Clock verliert sein Stigma und ich selbst habe es in letzter Zeit öfter beobachten können. Dabei gab es auch nur selten Widerstand. Einige der großen Touren wie die WPT und 888poker Live nehmen Shot Clocks in ihr Repertoire auf. So wird nicht nur der Gameflow verbessert, sondern auch eine neue Dynamik erzeugt.

Weg mit der Elektronik

Jason Mercier on the phone
Beschleunigt das Spiel, lasst das Smartphone in der Tasche

Es ist witzig, dass es hier in manchen Situationen zwei Meinungen zu geben scheint, denn eigentlich kann niemand zu langatmige, actionarme Partien leiden. Trotzdem brauchen wir immer neue Regeländerungen, weil einige Unbelehrbare einfach weiter ihr Ding machen.

In einem früheren Artikel habe ich bereits darauf aufmerksam gemacht, dass Smartphones und Kopfhörer leider ein negatives Signal an Freizeitspieler senden. Ein weiterer Bonus ihrer Abwesenheit ist, dass das Spiel schneller wird.

Das meiste Geld kommt nun einmal von diesen Gelegenheitsspielern und diese haben einen Job, sodass ihre Freizeit ihnen kostbar ist. Etwas Respekt für diese Situation wäre sicherlich nicht schlecht, lasst sie einfach so viele Hände wie möglich spielen (was euch selbst dann im Endeffekt auch wieder entgegenkommt, oder etwa nicht?), anstatt ihnen Gründe dafür zu liefern, ihr Geld lieber für Netflix oder einen Abend im Kino auszugeben.

Bemüht ihr euch selbst, um das Spiel schnell zu halten? Schreibt es uns in den Kommentaren.

Weitere Artikel zum Thema

Jetzt diesen Artikel teilen

Diese Seite teilen

Kommentare (13)

Neueste zuerst
  • Sendrafreak

    #1

    Smartphones und andere elektronische Geräte am Pokertisch gehören komplett verboten. Zum einen besteht immer die Cheatinggefahr (heutzutage kan man Ranges binnen Microsekunden eintippen und sich somit unerlaubt Vorteile verschaffen), zum anderen nervt dieses ewige Getippe mächtig und verlangsamt das Spiel erheblich (wie in dem Artikel erwähnt). Letztens habe ich bei einem Liveeevent doch tatsächlich einen Spieler am Tisch gehabt, der nach jeder(!!) Hand von seinem Stuhl aufstand, um irgendetwas in sein Smartphone einzutippen und man anschließend ständig auf ihn warten musste, wenn er wieder an der Reihe war. Man sollte sich ein Beispiel am Schach nehmen, da isses nämlich ganz einfach so, dass derjenige, dessen Handy klingelt, die Partie sofort verloren hat.
  • Bayesm

    #2

    #2 lel
  • IronPumper

    #3

    @1:
    100% agree.

    Am brutalstem ist wohl die neuste Entwicklung, dass einige Live_Spieler nebenbei auf ihren IPads auf einer bestimmten Seite grinden.

    Ein Glueck, dass ich in der Regel nie live spiele, denn bei sowas wuerde es mir wohl reissen koennen^^
    So etwas respektloses und "anti-FZP-einladend" - eigentlich ist es unfassbar.

    Lol, alle in einen Sack und so weiter xD

    Ernsthaft,
    Live-Regs und FZP, dies das ertragen muessen tun mir ehrlich leid und ich hoffe, dass dies tatsaechlich bald offiziell verboten wird.
  • Hoggiman

    #4

    Kann dem...#1 +#3 nur VOLLSTENS ZUSTIMMEN !!!
  • MfGOne

    #5

    Kassouf eh niedrigster Abschaum....
  • DracusLY

    #6

    @#1 "thumbs up"
  • Aibetucrai

    #7

    Kann mir einer das Verb verpellend erläutern?

    Verpellend!
  • Aibetucrai

    #8

    Kann mir einer das Verb verpellend erläutern?

    Verpellend!
  • Konne2103

    #9

    Ich habe es schon erlebt,dass zwischen den Händen schnell zum Black Jack Tisch gegangen wurde um dort schnell ein zwei Hände Black Jack zu spielen.Da es wohl ein guter Kunde war wurde es toleriert.War meganervig.
  • tranceactor

    #10

    soll wohl verpRellend heissen...
  • FollowTheSmartMoney

    #11

    Let us stop tolerating uneducated assholes without any respect ...
  • NEMO84

    #12

    Meinetwegen müsste alles verboten werden wie... Smartphone Handys usw
  • Kannwas

    #13

    Spielt mal mit dem Spasten danach sind smartphones göttlich
    martin kabrhel!!

    Clocks for the win --> longterm das beste
    auch alle ante werden vom button bezahlt easy game
    100 roi