Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieAndere Varianten

5 Card Draw (2) - Predraw und Draw

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (7)

#1 HamburgmeinePerle, 19.08.11 16:42

cooler artikel ;)<br /> <br /> da die IOs gering sind und man vergleichsweise selten überholt wird kann man das predrawspiel sicher genauer angeben als in fast allen anderen varianten, richtig!?<br /> <br /> <br /> Die Equities beziehen sich auf randomhände hinter uns? Also zB KKAxx aus UTG hat knapp >50%, KKxxx ohne A dagegen knapp drunter? Welches programm wurde dafür benutzt, gibt es da eines analog zum Equilab/propokertools?<br /> Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass man mit KKAxx UTG >50% EQ gegen ALLE HÄNDE hinter uns hat!!?<br /> <br /> <br /> Und ist es "bewiesen", dass man mit <50% EQ vs die hände hinter uns nicht openraisen sollte? Weil ab 47% bereits ein openfold empfohlen wird, aber knapp über 50% kann man schon openraisen!?<br /> <br /> <br /> <br /> <br /> Was ist der Unterschied zwischen UTG1 6handed und UTG 5handed?? Kann man nicht einfach dieselben hände openraisen?<br /> Liegt es daran, dass wenn einer vor uns gefoldet hat potenziell mehr schlechte karten dead sind und dasmit die gegner hinter uns im schnitt bessere hände haben?<br /> <br /> Aber das sollte doch a) keinen soo grossen unterschied machen und b) müsste man dann ja 6handed wenn einer vor uns gefoldet hat tighter sein als wenn man 5handed als erster drankommt, im chart ist aber für UTG1 6handed ne tightere range angegeben als UTG1 5handed, bei den positionen danach ists dann umgekehrt.<br /> <br /> <br /> Ist da was verrutscht??!

#2 HamburgmeinePerle, 19.08.11 16:43

ich finde das chart allgemein SEHR MISSVERSTÄNDLICH oder sogar falsch, denn 5handed gibts ja gar nicht alles positionen die es 6handed gibt...dennoch gibt es für alle einen eintrag...das kann doch so nicht stimmen!?

#3 HamburgmeinePerle, 19.08.11 16:58

interessant wäre noch was man macht, wenn man im BB ein Freeply mit mehr oder weniger trash erhält.<br /> <br /> Grundätzlich immer alle 5 karten discarden? Oder mit nem 3-Flush auch mal 2 discarden? Aber ist wohl zu gering, ist ja wie ein BD-draw, sollte dann zu rund 4% ankommen!?<br /> <br /> <br /> Also immer alles discarden, wenn man kein pair+ und keinen draw dem nur 1 karte fehlt besitzt?

#4 HamburgmeinePerle, 19.08.11 17:04

dass man mit Trips IMMER die niedrigere beikarte tauschen sollte erschliesst sich mir auch nicht...vom kicker her ist es ja schonmal egal. Dann muss man sich überlegen mit welcher karte man eher das FH hittet.<br /> <br /> Wenn man HU ist und der andere pre passiv war sollte man wohl die niedrigere tauschen, aber angenommen wir sind 4way und es wurde geraist pre würde ich eher die höhere tauschen, vor allem wenn es ein A ist, da dann oft Asse unterwegs sein dürften.<br /> <br /> <br /> Es geht ja EINZIG UND ALLEIN darum, seinen kicker zu pairen, der nonpaird kicker spielt ja nie ne rolle.

#5 David, 19.08.11 17:55

@1: Da ist tatsächlich eine Zeile verrutscht, danke :)

#6 Norbert, 19.08.11 18:35

Ein Monsterdraw hat nur 15 Outs (9+6). 31% stimmt aber. Mit weiteren 12 Outs verbessert er sich zu einem Paar. Er verbessert sich also in 58% der Fälle.<br /> Gegen ein kleines Paar ist er aber leichter Underdog, wenn das Paar drei Karten foldet.

#8 moneymanni11, 05.09.11 21:15

Ich habe eine Frage zum Startinghandschart:<br /> <br /> Im BB "Calle hier Hände, die am Ende deiner eigenen Openingrange liegen."<br /> ...heißt das, dass ich 6-handed gegen einen CO-Raise (first-in) mit QQ calle, mit besserem Raise und mit schlechterem folde?<br /> (Oder bezieht sich das auch schon auf das Spiel gegen SB?)