Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieNo-Limit

Durchschnittsranges einer Callingstation

Die Durchschnittsranges der Spieler auf NL10 bilden die Grundlage für dein Handreading und das eigenhändige Aufstellen der Ranges deiner Gegner.

Diese Durchschnittsranges wurden von Experten mit Hilfe von Trackingsoftware ermittelt.


Durchschnittsranges einer Callingstation

Die Callingstation unterscheidet sich von allen anderen Spielertypen durch ihre sehr weite Preflop-Callingrange, eine kleine Openraise-Range und eine weite Limp-Range. Sie spielt im Schnitt zwischen 30% und 100% aller Hände.

Zwischen verschiedenen Spielern des Gegnertyps Callingstation gibt es große Unterschiede, was ihre Ranges anbelangt. Sie openraisen teilweise zufällige Hände wie Q6o oder 96s statt ihre besten Händen wie beispielsweise AA, KK. Achte speziell auf diese Dinge, um die Ranges deiner Gegner noch besser einschätzen zu können.

Aus UTG

Openraise-/Limp-Range:

Openraise:
88+, AJs+, KQs, AJo+, KQo (8%, #106)

Limp:
77-22, ATs-A2s, KJs-K2s, Q2s+, J2s+, T5s+, 95s+, 85s+, 73s+, 63s+, 53s+, 42s+, 32s, ATo-A2o, KJo-K7o, Q8o+, J8o+, T9o (41%, #548)

Die nächsten Schritte

Starte das Quiz und teste dein Verständnis dieser Lektion.
Quiz starten
Diskutiere diese Lektion oder stelle Fragen im Forum.
Diskussion
 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (3)

#1 Abstampfer, 02.02.15 21:18

Whooot?<br /> Wo kommt denn bei dem BU-Chart die 3Bet für K4s, Q7o auf einmal her? Das finde ich ja recht witzig. Da müssen diese kombinationen ja eine besondere Wirkung auf eine spezielle Art von Spielern haben. Komischer Weise kenne ich wirklich Live-Poker-Spieler welche diese Hände als "Lieblingshände" oder "Glückshände" bezeichen...

#2 DasSco, 12.02.15 14:27

@abstampfer: Das ist eine erweiterte openraise range, keine 3Bet. Und wer an "Glückshände" glaubt, kann imho gleich zum roulette wechseln ;-)

#3 contfold, 06.04.15 19:16

Ich erinnere mich an ein uraltes Video, wo der Coach von nem Typen erzählte, der meinte Q7o sei die beste Hand, denn sie gewinnt immer. Geil, dass ihr das in die open raise range SB reingepackt habt! :D