Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed-Limit

Der Einsatz des Equilators

Wozu wird der Equilator benutzt?

In diesem Artikel
  • Wie man den Equilator benutzt
  • Was man mit dem Equilator so alles berechnen kann

Mit dem Equilator ist man in der Lage, schnell und exakt die Equity einer Hand in einer konstruierten Situation zu errechnen. Die wichtigste Anwendung dafür ist die Möglichkeit der Erstellung genauer Equity-Charts. SHC und ORC wären ohne den Equilator und ähnliche Programme gar nicht möglich. Außerdem ist man durch das "Herumspielen" mit dem Programm in der Lage, ein Gefühl zu entwickeln, das dabei hilft, in heiklen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen.

Dazu ein kleines Beispiel: Nehmen wir das SHC als Grundlage unserer Überlegung. Für Einsteiger sicherlich optimal, allerdings hat es doch einige Schwächen, da es zwangsläufig die meisten Situationen vereinfacht darstellt und somit der Komplexität des Preflop-Spiels nicht gerecht wird.

Aus diesem Grund gibt es ja auch noch weitere Charts wie z.B. das ORC. Aber selbst diese Charts decken nicht alle Situationen ab. So ist es vor allem schwer, Konstellationen mit mehreren Mitspielern verschiedenster Art mit diesen Charts zu analysieren. Diese unbekannten Variablen kann man aber mit einbeziehen, wenn man ein Grundverständnis entwickelt. Dies benötigt allerdings jede Menge Lernbereitschaft und viel Übung. Aber nichts macht sich mehr bezahlt als ein perfektes Preflop-Spiel.

Dieser Artikel führt dich nun in die Verwendung des PokerStrategy Equilators ein. Solltest du das Programm noch nicht installiert haben, kannst du es dir hier herunterladen:

Lade dir den Equilator herunter

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (4)

#1 Aladinfupala, 15.04.08 12:04

schöner Artikel!<br /> <br /> warum ist der aggression Multiplikator für den Smallblind (steal) im Fullring soviel höher als im SH? Weil da mehr verteidigt wird?

#2 Wikinger85, 23.04.08 10:22

Auf Seite 5 hat sich ein Fehler eingeschlichen, denn anhand der Equityberechnung müsste man T6s im SB gegen 6 Fische sogar raisen, da man mit 14,8% Equity mehr als die Durschnittsequity von 14,3% hat.

#3 Pietman, 27.04.08 14:53

was ist eigntlich auf seite 5 mit dem BB ... kann man den dann da völlig ignorieren ? Eiegntlich müsste man den doch noch als spieler einrechnen mit einer random hand oder ?

#4 KingofQueens08, 28.12.08 12:33

sehr guter Artikel.<br /> <br /> <br /> #2: ist doch erklärt...!?<br /> <br /> #3: ich denke, das liegt daran, dass die eigene equity sich verbesert, wenn man dem BB eine random hand gibt, aber erkönnte ja auch raisen, womit sich unsere Situation verschlechtern würde, das wird sich wohl irgendwie die Waage halten und da man nicht weiß, was der BB macht, lässt man ihn einfach weg.