Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed-Limit

Preflop: Erweiterungen zum Spiel vor dem Flop

Video: Klicke hier

Einleitung

In diesem Artikel
  • 7 Charts für die besonderen Momente vor dem Flop
  • Du wirst aggressiver
  • Blinds verteidigen

In der Einsteiger-Sektion hast du mit dem Starting-Hands-Chart schon eine sehr gute und ausgefeilte Strategie für das Spiel vor dem Flop erhalten. Schon damit bist du in der Lage, gewinnbringend die ersten Limits zu schlagen.

Irgendwann aber, nachdem du mehrere tausend Hände gespielt, schon Erfahrung gesammelt hast und relativ sicher im Spiel nach dem Flop bist, wirst du dich fragen, ob man diese schon gute Strategie nicht noch erweitern bzw. vertiefen kann. Diese Aufgabe leistet nun der folgende Artikel.

Dieser Artikel stellt dir ein neues, noch differenzierteres und situationsspezifischeres Starting-Hands-Chart zur Verfügung, oder vielmehr: 7 Charts, die nach verschiedenen Spielsituationen unterschieden sind.

Downloads

Die erweiterten Charts zum Spiel vor dem Flop

Die Übersicht zur Mathematik des Pokerns - Odds und Outs
Video: Preflop: Erweiterungen zum Spiel vor dem Flop
.
Video anschauen

Den Inhalt dieses Artikels kannst du dir auch als Video anschauen. Klicke dazu einfach auf das linke Bild, um das Videofenster zu öffnen.

Du solltest dennoch auch den Artikel durchlesen, um die Strategie auch wirklich zu verstehen. Dein Pokerkonto wird es dir danken.

Wie spielst du, wenn vor dir noch niemand in die Hand eingestiegen ist?

Es kommt häufiger vor, dass vor dir alle Spieler aussteigen. Jetzt kannst du als Erster in die Hand einsteigen. Man sagt auch: Du bist first in. In dieser Situation wirst du entweder erhöhen oder aussteigen. Ein bloßes Mitgehen kommt nicht in Frage.

Mit welchen Händen du erhöhst, erfährst du im ersten Chart mit dem Titel First-In – Vor dir sind alle Spieler ausgestiegen, du erhöhst ab diesen Händen

Die spielbaren Hände sind dabei nach Kategorien geordnet, nach Paaren, gleichfarbigen (suited) und nach ungleichfarbigen (offsuited Händen). Im Tabellenkopf stehen die einzelnen Position, in denen du sein kannst. Solltest du nicht wissen, was UTG+1 oder MP2 bedeutet, dann hilft dir folgende Übersicht sicher weiter:

 

     
Blinds

.

SB

BB

 
Späte

.

CO

BU

 
Mittlere

MP

MP2

MP3

 
Frühe

UTG

UTG+1

UTG+2

 

Hier siehst du, dass die drei frühen Positionen, wie du sie aus der Einsteigersektion kennst, noch einmal unterschieden sind in UTG, UTG+1, UTG+2, wobei UTG immer der Spieler links vom Big Blind ist. Er eröffnet die Setzrunde vor dem Flop.

Die mittleren Positionen werden als MP, MP2 und MP3 bezeichnet, während die beiden späten Positionen CO (Cutoff) und BU (Button) genannt werden.

Jetzt weißt du, wie du deine exakte Position bestimmst. Es bleibt nur noch zu klären, was die Einträge im Chart bedeuten. Am besten erklärt sich das an einem Beispiel. Nimm an, du bist der aktuelle Kartengeber, also in der Position BU (auf dem Button). Du hältst ein Ass und eine Drei, beide Karten in Herz, also A3s, vor dir sind alle Spieler ausgestiegen und du willst wissen, was du nun tun sollst.

Im Chart findest du in der Gruppe der Suited Hände, gleich in der ersten Zeile, die Angabe A2s für die Position des BU. Was bedeutet dieser Eintrag? Er besagt, dass du mit A2s erhöhen solltest. Er besagt aber auch, dass du mit jeder besseren Hand erhöhen solltest, die ein Ass enthält und aus zwei Karten der gleichen Farbe besteht, also auch deine Hand A3s. Der Eintrag A2s sagt in diesem Fall: Erhöhe mit A2s, A3s, A4s, A5s, A6s, usw.

In der nächsten Zeile darunter findest du dann die Hände, die zwei Karten der gleichen Farbe und einen König enthalten. Für deine Position des BU steht da K5s, was auch bedeutet: Erhöhe in deiner Position mit K5s, K6s, K7s, usw.

Bei den ungleichfarbigen (offsuited) Händen findest du hingegen die Angabe K9o. Diese sagt: Mit einem König und einer Neun in verschiedenen Farben erhöhst du hier. Hast du einen König und eine Zehn in verschiedenen Farben (KTo), dann erhöhst du ebenfalls. Hast du hingegen statt der Zehn eine Acht zum König (K8o) steigst du aus.

Wann erhöhst du erneut, wenn vor dir schon jemand erhöht hat?

Das nächste Chart mit dem Titel 3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inklusive Small Blind Verteidigung befasst sich mit der Frage, wann du erneut erhöhst, wenn vor dir schon jemand erhöht hat.

Das nennt man eine 3-Bet. Der erste Einsatz (Bet) ist der Big Blind. Der zweite Einsatz ist die Erhöhung des Gegners. Wenn du jetzt erneut erhöhst, wäre das der dritte Einsatz, also eine 3-Bet.

Auch dieses Chart ist so aufgebaut wie das vorhergehende, jedoch mit dem Unterschied: Die Positionsangaben im Kopf der Tabelle beziehen sich diesmal auf die Position des Spielers, der vor dir erhöht hat.

Nimm an, dass vor dir ein Spieler in der Position MP2 erhöht. Jetzt willst du z.B. wissen, mit welchen Paaren du erneut erhöhen solltest. Im Chart steht in der Spalte MP2 für Paare die Angabe 88. Das bedeutet, dass du mit jedem Paar ab zwei Achten erneut erhöhen solltest, wenn ein Spieler in MP2 erhöht hat.

Wie spielst du, wenn jemand erhöht hat und Spieler dann mitgegangen sind?

Das Chart Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir bezieht sich auf die Situationen, in denen es vor dir eine Erhöhung gab und andere Spieler die Erhöhung schon mitgegangen sind oder Spieler vor der Erhöhung in die Hand eingestiegen sind. Das trifft auch auf die Fälle zu, in denen du dich im Small Blind befindest. Hier kommt deine Spielweise nun darauf an, wie viele Spieler (Caller) die Erhöhung schon gehalten haben oder vor der Erhöhung mitgegangen sind.

Im Tabellenkopf findest du die Anzahl der Caller. In der Tabelle selbst sind die Hände angegeben, mit denen du entweder mitgehst oder erhöhst. Beide sind immer durch einen Schrägstrich getrennt, z.B. 55/TT. In diesem Fall bedeutet die Angabe, dass du mit jedem Paar ab 55 mitgehst, ab einem Paar Zehnen aber sogar erneut erhöhst.

Hierbei musst du darauf achten, dass die Hand, mit der du erhöhst, auch im Chart 3-Bet gegen eine Erhöhung gelistet ist. Mit TT erhöhst du bspw. nicht, wenn der Raise aus UTG oder UTG1 kommt, sondern gehst nur mit (du gehst in dieser Situation ab 55 mit).

Mit welchen Händen erhöhst du, so oft du kannst?

Nimm an, du erhöhst, ein Spieler nach dir erhöht erneut und du fragst dich nun, ob deine Hand stark genug ist, ein weiteres Mal zu erhöhen. Die Antwort darauf gibt das Chart Gegen eine 3-Bet erhöhst du erneut mit diesen Händen. Darin aufgeführt sind all jene Hände, mit denen du vor dem Flop richtig Druck machen willst. Bei manchen Anbietern wie Everest Poker ist es sogar möglich, ein fünftes Mal zu erhöhen. Auch dann richtest du dich nach diesem Chart.

Mit welchen Händen verteidigst du deinen Big Blind?

Wenn du im Big Blind bist, hast du schon zwangsweise einen Einsatz gebracht. Erhöht nun jemand, kostet es dich weniger als jeden anderen Spieler, dennoch den Flop zu sehen. Auch werden etwas fortgeschrittenere Spieler deinen Big Blind aus später Position häufiger mit schwächeren Händen angreifen, was man Blindsteal nennt. Auf Dauer kannst du es dir nicht leisten, deinen schon gebrachten Einsatz immer kampflos aufzugeben. Das Verteidigen des Big Blinds nennt man Blinddefense.

Das Chart mit dem Titel Big Blind Verteidigung – Mitgehen/Erhöhen sagt dir nun, mit welchen Händen du deine Big Blind verteidigen solltest, wobei hier noch einmal unterschieden ist zwischen den Händen, mit denen du eine Erhöhung nur mitgehst, und den Händen, mit denen du erneut erhöhst.

Diese Unterscheidung findest du in Angaben wie 22/TT. So ein Eintrag besagt: Mit jedem Paar ab 22 gehst du die Erhöhung mit. Hast du ein Paar Zehnen oder besser, erhöhst du sogar.

Oder ein Eintrag wie ATo/AQo sagt: Mit ATo und AJo gehst du nur mit. Mit AQo und natürlich auch AKo erhöhst du erneut. Hände wie A9o oder schlechter legst du hingegen weg.

Mit den Händen vor dem Schrägstrich gehst du mit. Mit den Händen hinter dem Schrägstrich erhöhst du. Und die angegebenen Hände zeigen wie immer die Untergrenze dieser Handkategorie auf.

Manche Einträge haben diese Unterscheidung aber nicht. Da steht dann z.B. nur KJo und nichts weiter. Das bedeutet, dass es in dieser Handgruppe keine Hände gibt, mit denen du erhöhst. KJo sagt nur: Mit KJo und KQo gehst du die Erhöhung mit.

Übrigens: Auch in diesem Chart beziehen sich die Positionsangaben im Kopf der Tabelle auf die Position des Spielers, der erhöht hat. Erhöht der Spieler im Cutoff (CO), dann findest du deine Einträge in der Spalte mit der Überschrift CO

Sind außer dem Spieler, der erhöht hat, noch andere Spieler in der Hand, verwendest du ebenfalls dieses Chart. Doch du erhöhst nur mit den Händen, falls sie einen entsprechenden Eintrag im Chart Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir haben. 

Hälst du bspw. A9s, der Raiser sitzt im CO und nach ihm ist ein Spieler mitgegangen, gehst du nur noch mit.

Mit welchen Händen kannst du im Small Blind mitgehen?

Wie schon im Big Blind hast du im Small Blind auch einen Einsatz gebracht. Er ist kleiner als der Big Blind, aber immerhin ein Einsatz. Da stellt sich natürlich die Frage: Da der Preis für den Flop etwas billiger ist, kann ich doch einige Hände mehr spielen. Welche Hände sind das?

Die Antwort auf diese Frage hängt direkt davon ab, wie groß der Pot schon ist, anders gesagt: Wie viele Spieler vor dir schon in die Hand eingestiegen sind, natürlich ohne zu erhöhen. Das englische Wort für mitgehen heißt callen, daher nennt man diese Spieler auch Caller oder speziell in der Setzrunde vor dem Flop auch Limper.

Im Chart mit dem Titel Mitgehen aus dem Small Blind ohne eine Erhöhung vor dem Flop findest du nun die Antwort auf die Frage, mit welchen Händen du im Small Blind mitgehen kannst, wenn es vor dir keine Erhöhung gegeben hat.

Im Spaltenkopf wird dieses Mal nicht nach irgendwelchen Positionen unterschieden, sondern danach, wie viele Spieler vor dir schon eingestiegen sind (Caller). Hier gibt es vier Spalten: Es ist ein Spieler mitgegangen, es sind zwei Spieler mitgegangen, drei Spieler oder es sind vier oder mehr Spieler mitgegangen. Du siehst, dass dieses spezielle Chart nur greift, wenn vor dir mindestens ein Spieler mitgegangen ist.

Die Handangaben folgen wieder dem schon bekannten Muster. Eine Besonderheit zeigt sich jedoch bei den so genannten Konnektoren. Konnektoren oder Connectors sind Hände, die aus zwei direkt nebeneinanderliegenden Karten bestehen, z.B. einer Vier und einer Fünf (54). Ein Eintrag wie 54s sagt: Spiele alle gleichfarbigen Konnektoren ab 54, also auch 65, 76, 87, usw.

Wie spielst du, wenn vor dir schon jemand mitgegangen ist?

Das letzte Chart Aktionen gegen Caller vor dir – Mitgehen/Erhöhen gibt nun die Antwort auf die Frage: Wie spiele ich, wenn vor mir schon Spieler mitgegangen sind, aber nicht erhöht haben?

Deine Aktion wird auch hier wieder von der Anzahl der Spieler abhängig gemacht, die vor dir mitgegangen sind. Die Einträge selbst folgen dem Muster, wie du es schon aus dem Chart zur Verteidigung deines Big Blinds kennst. Du findest z.B. einen Eintrag KTs/KJs, der besagt, dass du mit KTs mitgehst, aber ab KJs erhöhst, also mit KJs und KQs.

Ein Eintrag wie -/AQo besagt hingegen, dass du mit keiner zweifarbigen Hand, die ein Ass als höchste Karte enthält, mitgehst. AJo oder schlechter legst du weg. Mit AQo und AKo erhöhst du hingegen.

Mit den Händen vor dem Schrägstrich gehst du mit. Mit den Händen hinter dem Schrägstrich erhöhst du. Und die angegeben Hände zeigen wie immer die Untergrenze dieser Handkategorie auf.

Fazit

Vielleicht hast du es schon gemerkt: Es wird komplex. So auf die Schnelle die Charts ausdrucken und loslegen, ist der falsche Weg. Schau sie dir in Ruhe an, verstehe das System dahinter, wann welches Chart zum Einsatz kommt, was die Einträge besagen und worauf sich die Tabellenköpfe beziehen.

Auch sei noch einmal betont, dass du diese Charts nur dann sinnvoll verwenden kannst, wenn du schon sicher im Spiel nach dem Flop bist. Einfach nach den Charts spielen und dann drauf zu hoffen, schon etwas zu treffen oder dass der Gegner sich rausbluffen lässt, ist der falsche Weg. Wenn du diese fortgeschrittenen Charts verwendest, sollte dein Spiel nach dem Flop ebenso fortgeschritten sein. Nur beide zusammen werden dir den erwünschten Gewinn bringen.

 

Kommentare (96)

#1 FabianKola, 04.01.08 19:28

Auf Seite 4 steht ganz unten: "egal in welcher Position du dich befindest", ich dachte die Tabelle gilt nur, wenn man selbst im BB sitzt? Oder kann man die Tabelle auch anwenden für den Fall, dass man gerade eingestiegen ist und den BB im CO geleistet hat?

#2 6Wishmaster6, 06.01.08 13:53

Nein ist nur BigBlind Verteidugung. Ist ungünstig formuliert! Wird geändert.

#3 ihavefun, 06.01.08 14:08

Jetzt hat man alles was man braucht! Beide Daumen hoch!!!

#4 Grin01, 07.01.08 10:45

"Beispiel: Du sitzt auf der Position MP2. Du hältst Ass Dame suited (AQs). Der Charteintrag (AJs) in der MP2-Spalte sagt dir für<br /> Hände, die ein Ass enthalten, dass du ab Ass Bube suited erhöhen solltest. Schlechtere Hände musst du folden. Du erhöhst also."<br /> <br /> Auf der MP2 Position steht aber A8s und nicht AJs. Tippfehler?

#5 VerSkilled, 07.01.08 14:24

Servus,<br /> wenn dort beispielsweise steht mitgehen/erhöhen mit KTs/KQs hat dann A2s (ATs) auch eine höhere Wertigkeit ?

#6 Grin01, 07.01.08 14:31

Setzen die Tabellen 2 und 3 voraus, dass genau 1 Spieler erhöht und alle Anderen aussteigen oder sind sie auch für den Fall, dass nach einer gegnerischen Erhöhung noch jemand vor einem die Erhöhung mitgeht wirksam?

#7 6Wishmaster6, 09.01.08 15:55

Tabellen wurde noch einmal überarbeitet und um 2 weitere Charts erweitert.<br /> Die in den Kommentaren angesprochenen Fehler sind korrigiert worden!<br /> <br /> @5 Nein!

#8 BuckRogers, 09.01.08 16:57

Auf diese Charts haben glaube ich viele schon lange gewartet. Bereitet einen auch sehr gut auf SH vor. THX an die "Ersteller"!

#9 susi0810, 09.01.08 18:28

Wie ist die Zusatz-Info der letzten Tabelle (Aktionen gegen Caller vor dir - Mitgehen/Erhöhen) zu verstehen?<br /> <br /> Die Erhöhung laut Tabelle ist nur dann zu machen, wenn man auch auf der Positione laut First in-Tabelle sitzt? Oder egal welche Position man selber hat? Kann mir ja nicht vorstellen mit A5s schon zb in UTG1 zu raisen, nachdem UTG gecallt hat, oder?

#10 6Wishmaster6, 09.01.08 18:52

@9 Genau so! Bevor du einen Caller durch eine Erhöhung isolierst solltest du sicherstellen ob du die Hand ohne den Gegner vor dir überhaupt erhöhen würdest.<br /> Du brauchst ja für eine isolation im Schnitt eine noch bessere Hand

#11 Florettdemar, 09.01.08 20:12

ISt die Chartsammlung eigentlich auch SH-kompatibel? Konnte beim kurzen Überfliegen eigentlich keine großen Abweichungen von den SH-Charts feststellen (Silber-Sektion).

#12 HariRadovan, 09.01.08 20:58

@11 Ein paar Kleinigkeiten sind gegenüber den SH-Charts aus der Silber-Lektion geändert worden. Z.B. raist Du von MP3 jetzt bereits mit A5s anstatt mit A6s (was ich gut finde; A5s & A6s sind exakt gleich starke Hände wegen dem Wheel-Potential, das A5 besitzt).<br /> Insgesamt sind die Charts aber etwas tighter geworden, 1st in wird mit weniger Händen geraist (z.B. wird J9o oder K7o vom Button jetzt gefolded) und der BB mit deutlich weniger Händen defended (ich denke dass das auf den unteren Limits auch sicher sinnvoll ist, da die Gegner dort weniger aggressiv spielen und die Blinds auch seltener und daher mit durchschnittlich besseren Händen attackieren als auf den höheren Limits).<br /> <br /> Bei manchen Eintragungen in den Charts bin ich zwar anderer Meinung (z.B. mit 32s nach 3 Limpern ebenfalls zu limpen ist Humbug; 32 ist in Wahrheit nämlich gar kein Connector bzw. macht man damit nur halb so oft eine straight wie mit 54-JT, also für mich ein klarer fold), alles in allem sind die Charts aber sehr gelungen! Vielen Dank dafür an Pokerstrategy!

#13 JollyRoger183, 09.01.08 22:20

Warum wird beim 3-bet chart eigentlich kein Unterschied mehr gemacht, ob man im SB oder davor ist? Beim alten Chart hatte sich das schon etwas unterschieden.<br /> Geht es darum, dass ne 3-bet im SB billiger ist und den OOP-Nachteil ausgleicht? Ne 3-bet vom BU oder CO generiert dagegen allerdings oft mehr dead money...<br /> Gibt es zu jedem Artikel auch weiterhin Feedbackbereiche im Forum? Ist nämlich kein Link zu sehen hier.

#14 NOW1103, 10.01.08 01:44

der first-in-chart ist in den late-positionen tighter als der ORC. ist das nur eine vereinfachung, weil der artikel in der bronzesektion steht oder beruht das auf berechnungen? also welcher chart ist genauer, der SH-ORC oder der neue First-In-Chart?

#15 NOW1103, 10.01.08 01:45

und noch ne zweite frage, mit welchen off-suited-Händen gehe ich denn mit, wenn ein Raiser und mehrere Coldcaller vor mir sind?

#16 MacLongDrink2, 10.01.08 10:35

Wenn man jetzt noch eine Guideline dazu packen würde, welche Hände man im BB gegen 1 raise + x limper/coldcaller callen kann, wär der Chart fast perfekt ;-)

#17 chiller666, 10.01.08 18:36

Irgendwie find ich die Charts "3-Bet gegen Erhöhung" und "Erhöhung und Caller vor dir" teilweise etwas widersprüchlich, vor allem weil im zweiten die Position des Raisers keine Rolle mehr spielt. Z.B. 3-bette ich gegen UTG-raise ab JJ, wenn aber einer callt schon ab TT. Sollte man nach Callern nur 3-betten, wenn es auch nach 3bet-Chart legitim ist?<br /> Außerdem zu den (nicht existenten) offsuited Händen im "Erhöhung und Call"-Chart: Heißt das ich 3bette nur mit AKo (weil das immer erhöht wird) oder erhöhe ich da auch nach Callern einfach nach 3bet-Chart?<br /> Hoffe das ist halbwegs nachvollziehbar ausgedrückt :)<br /> MfG

#18 Cydrich, 18.01.08 23:19

Ich habe ein/zwei Fragen zum chart "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor Dir":<br /> <br /> 1)<br /> Unten im Kommenat steht "Es gibt eine Erhöhung und einen Call vor Dir, egal in welcher Reihenfolge..."<br /> <br /> Heißt das, dass der Chart auch gilt für z.B. MP1 call, MP2 raise ich MP3? Oder hätte das Raise gecallt werden müssen (wobei dann ja die Reihenfolge nicht mehr egal sein kann)<br /> <br /> 2) <br /> Wie ist das mit denn Offsuited Händen zu verstehen: Laut SHC würde ich starke und starke spekulative Hände callen (und mittelstarke vom Big Blind auch). Heißt das, dass ich die nach dem neuen Chart wegwerfen würde? Oder erhöhen?<br /> <br /> Many thanks!

#19 Pug18, 24.01.08 22:14

Mir Fehlt hier irgentwie die Beantwortung der Frage, wann ich bei einer Erhöhung vor mir nur mitgehe, oder sagt man dann entweder erhöhen oder aussteigen Oder bei zwei Erhöhungen nicht eine 4 Bet draus mache sondern nur mitgehe.... oder macht man sowas nicht.

#20 Dantes2007, 03.02.08 13:33

Hey,<br /> Frage zur Tabelle "Aktionen gegen Caller vor dir – Mitgehen/Erhöhen".<br /> <br /> Folgendes Beispiel: 1 Caller, Meine Hand: QJs, Position: UTG+2<br /> <br /> laut Tabelle sollte man erhöhen, wenn QJs im "First in"-Chart aufgelistet ist... ist es in disem Fall nicht, also sollte man wohl der Bemerkung folgen und aussteigen.<br /> Wie interpretiere ich nun den Eintrag "QTs/QJs" in dieser Tabelle, wenn man ab QTs doch mindestens mitgehen sollte? Oder gilt "First in"-Tabelle auf fürs Mitgehen?

#21 Dantes2007, 04.02.08 17:13

hat sich erledigt =) ich nehme an, man sollte callen.

#22 lilshakira, 06.02.08 19:05

Hallo,<br /> habe die gleiche Frage wie #19: Wie verhalte ich mich bei Erhöhung vor mir OHNE Caller?

#23 p33r, 09.02.08 19:08

@22 und 19<br /> Ich verstehe es so, dass man bei einem Raise vorher ohne Call entweder 3bettet oder gleich foldet.<br /> <br /> Ich frage mich jetzt nur noch welches Chart ich benutzen soll, wenn ich in den Blinds bin und vor mir Raises gecoldcalled wurden, vor allem in Bezug auf 3-Bets.

#24 DerShadow, 19.02.08 04:20

@22 und 19: Schliesse mich meinem vorredner an, es geht dabei darum, dass man den einzelnen raiser isolieren will, also einen 2way pot erzeugen.

#25 Flyswatter, 29.02.08 13:43

Hab bis jetzt in der Suche nichts gefunden. Welche Positionen fallen denn weg, wenn weniger als 10 Spieler am Tisch sitzen ?

#26 NOW1103, 29.02.08 20:45

bei neun spielern fällt UTG weg, bei acht UTG1, bei sieben UTG2 usw.

#27 mazb, 02.03.08 12:19

Ein paar Fragen:<br /> <br /> Für welche Positionen auf denen man selber sitzt gilt "3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inklusive Small Blind Verteidigung"? Warum sollte man z.B. laut diesem Chart KQs nach raise von MP3 3-betten, und laut "BigBlind Verteidigung" hiermit callen?<br /> <br /> Sollte man in "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir" auch das "First in" Chart mit einbeziehen?<br /> Und gilt dieses Chart auch wenn man im Big Blind sitzt? Sodass dies die Frage klären würde, was zu tun ist bei Raise und ColdCall vor einem bezügl. BigBlind Verteidigung.<br /> <br /> Vielen Dank schonmal für eure Antworten,<br /> mazb<br />

#28 MojoM, 13.03.08 20:07

Ich denke wenn du im Big Blind sitzt und es Caller oder einen Raise und Caller vor dir gibt, benutzt du einfach die normalen Mitgehen/Erhöhen Charts. <br /> <br /> Das BB Chart ist nur für die Blind Defense gedacht, falls einer versucht mit einem Raise die Blinds zu stealen, wovon du bei mehreren Leuten in der Hand nicht mehr ausgehen kannst. Deshalb ist das BB Chart auch looser, als die anderen.<br /> <br /> Der Chart 3-Bet gegen eine Erhöhung gilt für alle Positionen mit Ausnahme des Bigblinds (für ihn ist das nämlich die Big Blind Verteidigung) und zwar immer dann, wenn jemand vor dir erhöht hat und es noch keinen gibt, der die Erhöhung gehalten hat.<br /> <br /> Also beide Charts für die gleiche Situation. Ein Raiser und keine Caller. Die eine für den BB, die andere für die restlichen Positionen.<br /> <br /> Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

#29 mazb, 16.03.08 18:14

jo danke^^

#30 jever2, 25.03.08 10:35

Hai ihr,<br /> <br /> gelten diese ´Charts auch uneingeschränkt für Shorthanded ab Pos. MP2?<br /> <br /> Danke<br /> Andreas

#31 DonPotenzo, 26.03.08 22:17

Also was für mich irgendwie unlogisch ist(vielleicht hab ichs auch nur nicht kapiert) ist, das BB - Verteidigungs char zählt doch nur wenn genau einer vor mir geraised hat, keiner sonst gecallt hat und ich im BB sitze oder?(zumindest hab ich MojoM so verstanden) zum einen<br /> <br /> 1.) kann man doch wohl nicht von einem Blindsteal reden wenn einer von UTG bis ca. MP2 raised. im char steht zb bei MP2 raise soll man A5s,A9o callen wenn man im BB ist.passiert es nicht viel zu häufig das man in den meisten fällen ein starkes kickerproblem krigt? im alten SHC version 3.0 standen solche hände wie A5s im BB unter check/call3. dh wenn einer raised 2 callen(oder anderstrum) kann man das im BB auch callen,da man gegen einen einzelnen gegner zu selten vorne ist, und wenn man mal seinen Flush trifft gegen einen gegner zu wenig ausbezahlt wird das es rentabel ist diese hand zu spielen?<br /> <br /> 2.) Wie MojoM geschrieben hat habe ich es zuerst eigentlich auch verstanden das (ich Zitiere) : <br /> "wenn du im Big Blind sitzt und es Caller oder einen Raise und Caller vor dir gibt, benutzt du einfach die normalen Mitgehen/Erhöhen Charts."<br /> Ist dieses char denn nicht viel zu tight wenn man im BB sitzt, da man ja sowieso schon einen einsatz gebracht hat und man billiger in die hand kommt als von jeder anderen Position aus?<br /> Sry für den langen text :)

#32 Bademeister20, 30.03.08 11:55

Ich habe da leider eine Sache nicht ganz verstanden.<br /> wenn ich mir den chart "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir" ansehe und vor mir einer geraist hat und einer mitgegangen ist, dann sollte ich wenn ich z.b. QJs habe nicht erneut raisen, sondern nur callen? <br /> da ja in der zeile QJs/- steht und ich es so verstanden haben, dass es mitgehen/erhöhen heißt. somit soltle ich nicht erhöhen ?

#33 Scippi, 30.03.08 17:50

Ich habe noch ein kleines Problem:<br /> Ich sitze in Late Position und halte AQo.<br /> Vor mir gab es bereits einen Raise und einen coldcall.<br /> Laut chart Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir wäre diese Hand ein Fold.<br /> Laut Einsteiger Chart ist es in dieser Situation ein Call.<br /> <br /> Oder sollte man hier eher den 3-Bet chart anwenden?<br />

#34 KillerPole, 06.04.08 11:53

@Scippi:<br /> <br /> wenn du mit AQo einen Raiser und Caller vor dir hast, solltest du 3-betten, in der Spalte "1" hast du unten bei "Offsuited" den Eintrag "-/AQo", d.h. dass du jedes schwächere offsuited As foldest, aber ab AQo erneut erhöhst.

#35 Taxi42, 12.05.08 16:25

Noch eine Frage:<br /> Im Chart "Aktionen gegen Caller vor dir", steht unten als Anmerkung: "Hände die diesem Chart nach erhöht werden, müssen auch im "First in"-Chart gelistet sein, damit du sie erhöhst. Sonst solltest du aussteigen."<br /> Müsste es nicht eigentlich heißen: "...Sonst solltest du nur mitgehen"? Ansonsten würde ich ja mit einigen Händen mitgehen und sobald sie ein bisschen besser wären, mit ihnen aussteigen.

#36 seniorhombre, 18.05.08 12:47

Was mein Vorposter (#35) schreibst würde mich auch interessieren. Also wirklich immer ausstiegen wenn die Hände nicht im First In Chart stehen?<br /> Und überhaupt was ist gemeint mit "im First-In Chart GELISTET sein" im First in Chart stehen ja nur Hände ab dehnen geraist wird mitgehen ist da ja nicht vorgesehen, aber im letzten Chart "Aktionen gegen Caller vor dir" ist ja auch der Mitgehen Fall vorgesehen, heißst der Satz: "im First-In Chart gelistet sein" jetzt das ich auch die Mitgehen Hände nur mitgehen darf wenn sie im First-In Chart für meine Poistion als RAISE Hände gelistet sind? Oder gilt das nur für die Raise Hände? Wenn es nur für die Raise Hände gilt, wann darf ich dann mit den Call Händen Callen?

#37 Oliver74, 24.05.08 11:07

@35 und 36 <br /> Bei der Tabelle Aktionen gegen Caller vor Dir - Mitgehen/Erhöhen wird Deine Position nicht berücksichtigt. Es wäre ja unlogisch A5s aus der Positone UTG2 zu erhöhen, nachdem UTG reingelimpt ist. Darum schaust Du zuerst nach dem Eintrag in dem First In Chart. Pos. UTG2 - hier wird ab ATs FIRST in geraist. A5s wird gefoldet. Dann in Aktionen gegen Caller vor Dir steht bei 1 Caller -/A5s. Hiernach sollte ich nach einem Caller erhöhen, wenn ich das "Kleingedruckte" nicht lese. :) "Hände die diesem Chart nach erhöht werden, müssen auch im "First In" Chart gelistet sein damit Du sie erhöhst. A5s ist nicht gelistet, also steige ich aus.<br /> A5s würde ich lt. Chart ab Post. MP3 First in raisen. Lt. dem Mitgehen/Erhöhen Chart könnte ich also in dieser Position auch noch bei 1 Caller erhöhen, während ich bei mehr als 2 Callern nur mitgehe.

#38 Colucci, 04.06.08 00:43

#38<br /> <br /> Ich habe ein Problem mit dem Chart "3-Bet gegen eine Erhöhung incl. Small Blind Verteidigung". Wenn der Chart die Small Blind Verteidigung beinhaltet, wieso ist dann keine Spalte für den Small Blind vorhanden mit denen ich 3-betten sollte? Danke<br />

#39 Colucci, 04.06.08 06:24

Mehrfaches lesen hat mir die Antwort gebracht... ;-)<br />

#40 Anderson99, 18.06.08 13:30

Eine Frage:<br /> <br /> Ich sitze im SB und zu mir wird nur gelimpt -> ich verhalte mich nach den Charts "Mitgehen aus dem Small Blind ohne eine Erhöhung vor dem Flop" bzw. "Aktionen gegen Caller vor dir - Mitgehen/Erhöhen"<br /> <br /> Meine Hand ist nicht gut genug für einen Raise -> Call<br /> <br /> Nun raised hinter mir der BB -> Wie verhalte ich mich?<br /> <br /> 1.Möglichkeit: "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir"<br /> <br /> 2.Möglichkeit: "3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inklusive Small Blind Verteidigung"<br /> <br /> 3.Möglichkeit: Weder noch...die Charts sind nicht kombinierbar <- ich verhalte mich immer nur nach einer Chart und wenn danach etwas passiert bleibe ich definitiv dabei?!<br /> <br /> <br /> Läuft auf die Frage hinaus, ob nach Anwendung einer Chart die anderen Charts belanglos sind oder ob bei einem evtl. Raise hinter mir ich dann eine andere Chart nehmen kann. (Bsp.: "Mitgehen aus dem Small Blind ohne eine Erhöhung vor dem Flop", Raise hinter mir,"Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir"???)

#41 Brink1982, 02.08.08 07:50

Für das Chart Aktionen Caller vor dir - Mitgehen/Erhöhen<br /> <br /> Was bedeutet der Zusatz soll auch im "First in"-Chart gelistet sein, damit du sie erhöhst. Heisst das ich muss zusätzlich auf meine Position achten, wenn ich erhöhen will, oder muss nur die nötige Anzahl an Callern gegeben sein.<br /> <br /> Bsp.: Halte 66 in UTG2, UTG limpt Chart sagt Raise. Soll man nun raisen oder nur wenn 66 auch im First-In Chart bei UTG2 als Raise angegeben ist?

#42 WinstonWulf, 12.08.08 14:16

Ich dachte zunächst mit diesen erweiterten SH-Charts bekommt man mehr Flops zu Gesicht, z.B. wegen der Blind-Defence. Wenn ich mich richtig erinnere, lag die Quote bei der normalen SHC bei ca. 16%. Jetzt liege ich sogar noch etwas darunter. Kann das jemand bestätigen oder mache ich was falsch?

#43 Yahn, 02.09.08 20:06

Hab ich irgendwas übersehn, oder geben die charts zu diesem thema keine antwort darauf, was man machen muss, wenn man in einer der positionen UTG 1 bis BU sitzt, einmal erhöht wird, aber keiner called?<br /> <br /> Chart "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir" gibt ja nur antwort auf das verhalten bei callern nach dem rais und Chart "3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inklusive Small Blind Verteidigung" bezieht sich nur auf das raisen einer vorangegangenen Erhöhung...<br /> <br /> dank im voraus!

#44 EvaPoker, 11.09.08 11:57

warum soll ich ab 2 limpern mit allen suited Händen callen, wenn die Chance 2 suited Board zu floppen?

#45 Felicious, 08.10.08 15:43

Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung<br /> und Callern vor dir<br /> <br /> Beispiel: Es gibt eine Erhöhung und einen Call vor dir,<br /> egal in welcher Reihenfolge. Du hälst JTs. Da der Raiser<br /> nicht mitgezählt wird, gilt hier der passende Eintrag aus<br /> Spalte „1“ . Der Eintrag lautet „T9s/-“. Du gehst daher mit.<br /> <br /> <br /> Hab ich aus dem Chart kopiert. Das würde ja implizieren, dass ich auch mitgehe/erhöhe wenn einer gecallt hat und dann einer erhöht hat. Beziehe mich hierbei auf "egal in welcher Reihenfolge". Im Artikel steht aber: "Der Chart "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir" bezieht sich auf die Situationen, in denen es vor dir eine Erhöhung gab und andere Spieler die Erhöhung schon gehalten haben."<br /> <br /> Was is nun richtig?

#46 Patte87, 12.11.08 22:21

würde mich auch ma interesieren

#47 OnkelHotte, 15.12.08 16:35

Hey zusammen,<br /> <br /> wir werden uns der Fragen annehmen und dann ein größeres Statement dazu schreiben! Danke für euer Feedback. Antowrt folgt.

#48 bobbel, 17.12.08 12:44

@all: Hallo! Ich bin alle Kommentare durchgegangen und habe Änderungen am Artikel in den Abschnitten "Wie spielst du, wenn jemand erhöht hat und Spieler dann mitgegangen sind?" und "Mit welchen Händen verteidigst du deinen Big Blind?" vorgenommen. Im folgenden gehe ich auf jede Frage ein. <br /> <br /> @13: <br /> Im aktuellen Chart wird unterschieden. <br /> <br /> @14: <br /> 1)Du hast die Frage schon selbst beantwortet: weil der Artikel in der Bronze-Sektion steht. Das ORC setzt einen gewissen Postflop-Skill heraus (streng genommen setzt es perfektes Postflop-Spiel voraus).<br /> 2)Du gehst mit keiner Hand mit. Im angesprochenen Chart steht in der Offsuited-Zeile kein entprechender Eintrag (nur Einträge der Form „-/AQo“)<br /> <br /> @17: <br /> Da hast du Recht, der Artikel wurde dementsprechend abgeändert. Du erhöhst mit Händen im „Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir” nur, wenn sie auch im Chart „3-Bet gegen eine Erhöhung“ gelistet sind. <br /> <br /> @18: <br /> 1) Genau das, was du sagst. Du machst das gleiche in folgenden Situationen: MP1 calls, MP2 raises, Hero ? & MP1 raises, MP2 calls, Hero ?<br /> 2) Nach dem SHC wirfst du diese Hände auch weg. Spekulative Offsuited-Hände, kann man callen, doch es bleiben spekulative Hände und ein Bronze-Member besitzt im Schnitt nicht den Postflop-Skill, um oft genug die richtige Entscheidung mit diesen Händen zu treffen. <br /> <br /> @19: <br /> Das findest du im Abschnitt „Wie spielst du, wenn jemand erhöht hat und Spieler dann mitgegangen sind?“. <br /> <br /> @23: <br /> Da hast du Recht, der Artikel ist darauf nicht eingegangen und wurde entsprechend abgeändert. Im Small Blind spielst du nach dem Chart „Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir” nach einem Raise und Callern. Gegen eine 3-Bet raist du nur Hände, die du immer eröhen würdest. <br /> <br /> @31: <br /> 1)Mit deinem Kommentar über den Blind-Steal hast du Recht, der Absatz wurde geändert. Zu deinem zweiten Teil der ersten Frage: Nach deinem Argument müsste man ja das bereits investierte Geld weitesgehend vernachlässigen, was nicht gut ist. Mit A5s und ATo haben wir im BB gg. Ein MP1 Open-Raise nach dem „First in“ - Chart 37% Equity. Laut Expert Theory wären mindestens 35% erforderlich. Wir liegen drüber mit 2%. Zusammen mit dem Artikel „Standardspielzüge gegen einen Gegner“ sollte das für die Micro-Limits ausreichen, um einen Call auch mit diesen Händen zu rechtfertigen.<br /> 2)Da hast du Recht. Der Artikel wurde entsprechend abgeändert. Sitzt du im BB und stehst einem Raise mit mehreren Callern (davor oder dahinter) gegenüber, gehst du mit nach BB-Chart und erhöhst nochmal nach 3-Bet-Chart mit Callern. <br /> <br /> @32: Ja, genau das heißt es. <br /> <br /> @40: Ein einzelnes Raise hinter dir callst du immer, wie es schon im Einsteiger-Artikel „Vor dem Flop - Die erste Setzrunde“ auf Seite 5 erklärt wird. <br /> <br /> @41: Ja, genau. Du foldest also auch in deinem Beispiel. <br /> <br /> @42: Das sind keine erweiterten SH-Charts. Das sind Erweiterungen zum SHC. Das ist ein großer Unterschied. Zu den Werten: Stell diese Frage am besten im Forum. <br /> <br /> @43: Da hast du Recht. Der Artikel gibt keine Antwort darauf. Das ist aber auch in Ordnung, da er nur eine Erweiterung zum dem Artikel „Vor dem Flop – Die erste Setzrunde“ dient. Da hast du schon gelernt, dass du in diesen Situationen immer erhöhst oder aussteigst. <br /> <br /> @44: Du limpst nicht mit allen, sondern nur mit Suited Connectors (Scs) und hohen suited Karten. Mit allen SCs macht es durchaus Sinn, da du gute Chancen hast, einen Straight- oder Flush-Draw zu treffen. <br /> <br /> @45: Es ist in beiden Situationen anzuwenden. Das ist unglücklich formuliert. Wird geändert.

#49 fatfingerjoe, 18.12.08 18:32

Was mache ich eigentlich, wenn ich ein Raise einmal gecoldcallt habe und nach mir gecapt wird. Meistens bin ich dann mit min 3 Gegnern konfrontiert, sodass ich oft PotOdds von etwa 7:1 bekomm?

#50 bobbel, 28.12.08 20:32

@49: Du coldcallst einfach nochmal. Du hast vorher ein Raise gecoldcallt, also nur Multiway-Potential in der Hand gesehen und keine Staerke in der Hand direkt (also sowas wie 66 oder T9s). Das gilt nach einem Cap noch genauso, wenn nicht sogar noch viel mehr, da der Pot noch groesser geworden ist.

#51 MrYuRi, 13.01.09 04:17

Ich hätte eine Frage zu dem Chart "Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir".<br /> <br /> Zu diesem steht im Artikel folgende Bemerkung:<br /> "Hierbei musst du darauf achten, dass die Hand, mit der du erhöhst, auch im Chart "3-Bet gegen eine Erhöhung" gelistet ist. Mit TT erhöhst du bspw. nicht, wenn der Raise aus UTG oder UTG1 kommt."<br /> <br /> Was mache ich denn mit einer solchen Hand (in diesem Fall TT) - stur nach Chart - wenn raisen also nicht in Frage kommt? Folden oder Callen?<br /> <br /> Anderes Beispiel wäre: Ich halte AJs, es gibt einen raise aus UTG + einen coldcall von irgendwo.

#52 bobbel, 14.01.09 11:56

@51:<br /> 1) Die fragliche Zelle in der Tabelle ist "55/TT". Da du ab 55 coldcallst, machst du das auch mit TT in dieser Situation. <br /> <br /> 2) Die fragliche Zelle in der Tabelle ist "-/AJs". In deiner Situation foldest du also.

#53 BerndDasBrot, 22.02.09 02:31

Ich hab die Daten aus den Charts übernommen und mir meinen eigenen gemacht. Der ist wie folgt strukturiert:<br /> <br /> Spalten der Tabelle: Hand, Noch kein Raise, Bereits ein Raise, SB-Spezial, BB-Spezial.<br /> <br /> Wenn ich z.B. A9o halte dann steht in der Zeile:<br /> <br /> A9o, Raise 1 MP3, 3Bet 1 CO, Complete 2, 3Bet BU/Call MP2<br /> <br /> Warum habe ich das gemacht?<br /> <br /> Auf diese Weise finde ich wesentlich schneller die richtige Aktion.<br /> <br /> A9 mit PS-Charts: Erstmal warten was vor mir passiert. Ah einer limpt, die Uhr tickt runter, ich raise, aber nur ... tick tack, wenn ich auch nach first in Chart raise, andere Tabelle anderes Blatt,tick tack, Ich sitze in... MP2 ach nee,der da hat ja keine Karten bekommen, also dann, (Lautes Warnsignal für die ablaufende Zeit)MP3. RAISE! Puh gerade noch geschafft.<br /> <br /> Bei mir:<br /> <br /> Ich halte A9o: Ah, wenn höchstens einer ohne raise in ie Hand einsteigt, kann ich dass aus MP3 oder besser raisen, Sollte jemand vor mir erhöhen, so 3bette ich ihn wenn er im CO oder besser ist und außer ihm noch niemand in die Hand eingestiegen ist. (Bei mir steht die Zahl hinter 3Bet für die Anzahl der Leute, die maximal in der Hand sein dürfen. 1 ist ergo der Raiser selbst.<br /> <br /> <br /> Ich hoffe das war verständlich: Würde diesen Chart gerne zur Verfügung stellen. Will ihn aber nicht irgendwo uploaden, da ja nur mindestnes Bronze-Member Zugriff darauf haben sollen. Vielleicht liest das hier ja einer der Moderatoren. Die dürfen mir dann gerne eine Nachricht schreiben, dann schick ich dem meine Tabelle. (Ist Nen Open-Office Dokument.) Diese dürfen die dann gerne zur Verfügung stellen. (Und vielleicht noch grafisch überarbeiten) <br /> <br /> Fazit: Finde es praktischer, sieht man alle möglicen Aktionen einer bestimmten Hand auf anhieb. Denke das sieht manch anderer auch so, zu mal man eine ähnliche Herangehensweise vom SHC gewohnt ist.

#54 BerndDasBrot, 22.02.09 02:35

PS: Ich weiß in dem Text sind unglaublich viele Zeichensetzung und Tippfehler... es ist spät und ich hab mir nicht mehr die Mühe gemacht nochmal drüber zu schauen.

#55 bobbel, 23.02.09 03:53

@53. schick einfach mal eine mail an feedback@pokerstrategy.com mit deinem chart im anhang und ich werde sehen, was sich tun laesst :)

#56 BerndDasBrot, 23.02.09 14:13

Done.

#57 BerndDasBrot, 23.02.09 14:37

Hi. This is the qmail-send program at mail.gmx.net.<br /> I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.<br /> This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.<br /> <br /> <feedback@pokerstrategy.com>:<br /> 78.136.1.102_does_not_like_recipient./Remote_host_said:_550_5.1.1_<feedback@pokerstrategy.com>:_Recipient_address_rejected:_User_unknown_in_virtual_mailbox_table/Giving_up_on_78.136.1.102./<br /> <br /> :(<br /> <br /> Werd es später nochmal versuchen.

#58 BerndDasBrot, 23.02.09 14:38

Hi. This is the qmail-send program at mail.gmx.net.<br /> I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.<br /> This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.<br /> <br /> <feedback@pokerstrategy.com>:<br /> 78.136.1.102_does_not_like_recipient./Remote_host_said:_550_5.1.1_<feedback@pokerstrategy.com>:_Recipient_address_rejected:_User_unknown_in_virtual_mailbox_table/Giving_up_on_78.136.1.102./<br /> <br /> :(<br /> <br /> Werd es später nochmal versuchen.

#59 BerndDasBrot, 23.02.09 14:39

Hi. This is the qmail-send program at mail.gmx.net.<br /> I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.<br /> This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.<br /> <br /> <feedback@pokerstrategy.com>:<br /> 78.136.1.102_does_not_like_recipient./Remote_host_said:_550_5.1.1_<feedback@pokerstrategy.com>:_Recipient_address_rejected:_User_unknown_in_virtual_mailbox_table/Giving_up_on_78.136.1.102./<br /> <br /> :(<br /> <br /> Werd es später nochmal versuchen.

#60 BerndDasBrot, 23.02.09 14:39

Ups ?!

#61 Wismutfan, 26.02.09 01:43

Hab mal 'ne kurze Frage zum "Big Blind verteidigen"-Chart in Bezug auf einen Raise vor mir mit Callern. <br /> Als Beispiel: MP2 called, MP3 called, CO raised.<br /> Dann gehe ich nur mit den Händen mit, die unter MP2 gelistet sind bzw. raise nochmals, wenn ich AQs, AKs, AKo, JJ, QQ, KK, AA habe (laut der anderen Charts).<br /> Also man schaut immer nach der Spalte, wo die erste Aktion stattfand (in dem Fall hier der Call von MP2)?<br /> Das ist in dem Artikel nicht so ganz klar ausgedrückt.

#62 Nezara, 09.03.09 15:03

@ 52 BerndDasBrot: mich würde diese Tabelle auch interessieren, da ich mir etwas ähnliches gebastelt habe :)<br /> Wobei ich noch am rätseln bin was du da an einer Stelle mit meinst:<br /> "A9o, Raise 1 MP3, 3Bet 1 CO, Complete 2, 3Bet BU/Call MP2"<br /> Ich meine "Complete 2", bei all dem anderen kann ich folgen.<br /> <br /> <br /> @ 61:<br /> Wenn ich alles richtig verstanden habe und du im BB sitzt, und vom CO kommt ein raise... dann kommt auch "Big Blind Verteidigung"-Chart zum tragen... heisst: du schaust in diesem Chart in die CO-Spalte. Die Caller vorher sind dabei unerheblich, du hättest ja dann eh selbst mindestens checken können.<br /> Wenn ich irre, bitt ich jemand mich zu korrigieren ;)

#63 Campusanis, 10.04.09 19:43

Möchte die Frage von #36 noch mal wiederholen, da sie hier noch nicht beantwortet wurde und mich auch interessiert...

#64 OSTBLOCK, 19.07.09 11:37

.

#65 OlgaRanz, 24.07.09 17:35

Hmm... ich finde in der Tabelle irgendwie nicht "Was tue ich wenn ich im SB sitze und es GAB eine Erhöhung vor mir?<br /> <br /> Mitgehen aus dem Small Blind ohne eine Erhöhung vor dem Flop<br /> ...ist wohl nicht richtig.<br /> <br /> Mitgehen/Erhöhen bei einer Erhöhung und Callern vor dir<br /> ... da fehlt für mich die Spalte 0, also kein Caller bisher...

#66 Merc190E, 29.07.09 09:02

#65, dann siehst du auf den Chart '3-bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inkl. SB Verteidigung'<br /> <br /> Entweder du 3bettest oder foldest

#67 OlgaRanz, 03.08.09 19:49

Aaah ja danke :)

#68 Cherrycake, 30.09.09 22:08

Kurze Frage Leute,<br /> <br /> wonach richte ich mich, wenn ich im SB sitze und es ein Raise und Caller gibt? Der Chart "Mitgehen/Erhöhen bei eine Erhöhung und Callern vor Dir" ist in diesem Fall doch zu tight, da ich weniger nachzahlen muss ?!<br /> <br /> Danke im Voraus<br /> <br />

#69 firsttsunami, 02.10.09 09:15

Hi Cherry. Für diese Situation gibt es konkret keinen richtigen Chart und du musst auch beachten, aus welcher Position der initiale Raise kam. Je früher der initiale Raise, desto tighter musst du allgemein, aber besonders mit bestimmten Händen werden. Wenn der initiale Raise aus dem CO kam und der BU coldcalled, dann bekommst du ja 1.5:5 Pot Odds. Wenn der BB noch mitgeht, dann sogar 1,5 : 6 Pot Odds. Rein ausEquity -Gesichtspunkten kannst du mit sehr vielen Händen mitgehen aber du solltest es gerade gegen einen UTG Openraise vermeiden, Hände wie KTo KJo JTo QTo zu coldcallen. Du bist relativ häufig dominiert. Suited solltest du diese Hände definitiv spielen. KQo würde ich hingegen schon callen. Du solltest lieber mit suited connectors coldcallen, weil du öfter 6 live Outs hast und mehr draw potential und deine Outs seltener dominiert sind, auch wenn ein Toppair mit 7 oder 6 natürlich noch öfter von Overcards überholt wird aber mit suited connectors weisst du ziemlich gut wo du stehst und hast eine bessere playability und weniger reverse implied Odds als mit Händen die eher unter Dominationsgefahr leiden. Die mittelstarken Broadway-Connectors, die ich eben erwähnt habe.<br /> <br /> Ich würde nach Raise und Coldcall egal aus welcher Position definitiv mit 76s im SB coldcallen. Kommt der initiale Raise aus CO und der BU coldcalled, dann kann man auch mit 54s coldcallen. Du musst zwei wichtige Faktoren bei deiner Entscheidung berücksichtigen:<br /> <br /> a) wie schlecht ist der Coldcaller. Ist er ein totaler Fish, gegen den du gute implied Odds hast wenn du triffst oder ist er Preflop nur zu loose, spielt Postflop aber halbwegs vernünftig.<br /> <br /> b) wie wahrscheinlich ist es, dass der BigBlind noch mit einsteigt. Gerade bei suited connectors möchtest du multiway Pötte spielen. Deine effective-Odds sind natürlich besser, wenn BB sehr loose mit in den Pot einsteigt.<br /> <br /> Hier mal ein paar Empfehlungen zu den möglichen Szenarien, die sich eigentlich nur danach richten, woher der initiale Raise kommt. Dem Coldcaller unterstell ich einfach mal, weil er wahrscheinlich ein Fish ist, dass er von der Bedeutung der Position im Poker keine Ahnung hat.<br /> <br /> Der Raise kommt aus MP2 und der Coldcaller ist Postflop schlecht :<br /> <br /> 22-77, 76s-QJs, KQo, KTs, A9s / ATs 3bet, ATo <br /> <br /> Der initiale Raise kommt aus MP3:<br /> <br /> 22-77(77 kann man auch 3betten), 76s-QJs (allgemein suited connectors und gute 1gap connectors wie T8s J9s, KJo/KQo, K9s/KTs, A7s/A8s, 3bet eher ab A9s. A9o kann man coldcallen aber oop hat man auch öfter reverse implied odds, daher folde ich das persönlich lieber<br /> <br /> Der Raise kommt aus dem CO:<br /> <br /> 22-66, suited connectors bis T9s, suited 2gappers wie 97s, T8s, J8s, J9s, QJs, K9s KTs, 3bet ab KJs, QTo-QJo, A2s-A7s/A8s, A9o<br /> <br /> Könnte alles noch etwas genauer sein und jetzt habe ich etwas weit ausgeholt sry. Der Positionsnachteil erfordert ca. 3% mehr Equity. Es kommt halt wirklich auch auf die Hände drauf an. Hände die halt öfter dominiert sind, haben mehr reverse implied Odds und brauchen daher mehr Equity. <br /> <br /> Die Ersparnis die man durch das bereits gebrachte Investment von 0,5SB hat, macht im Vergleich zum Pot natürlich mehr als 3% aus. Das bereits gebrachte Investment überlagert also den Positionsnachteil aber wie ich gesagt habe, hängen davon viele Faktoren ab.

#70 Cherrycake, 02.10.09 16:53

Danke für die schnelle Antwort und die Ausführlichkeit.Ich weiß das wirklich zu schätzen.<br /> <br /> Bravo!

#71 Cherrycake, 03.10.09 21:35

OK, eine Frage noch.<br /> <br /> Ich sitze im BB, und es gibt Limper jedoch keine Erhöhung.Wann ist hier ein Raise angebracht.Der Chart "Aktionen gegen Caller vor dir" trifft hier doch nicht mehr eindeutig zu, oder?<br /> <br /> MfG Cherry

#72 firsttsunami, 05.10.09 09:52

Der Chart hilft dir da nicht viel, das stimmt. Kommt auch immer auf den Gegner an. Wenn er viel foldet, dann würde ich definitiv jedes Ass Preflop raisen, gute suited kings, auch suited Connectors und marginale broadwayhände wie QT QJo JTo kann man raisen. Wenn er eher showdowngebunden spielt und er fast alles am Flop called, würde ich trotzdem gute Kinghände wie KTo KJo, gute suited broadway hände wie JTs QJs, gute suited Kings wie K8s+, alle suited Asse und offsuited eher ab A6/A7o raisen. Es hängt auch immer von der Position deines Gegners ab.

#73 reimund, 12.10.09 16:42

Folgende Frage:<br /> <br /> wenn man sich zu 100% an diese Charts haelt, wie sollten dann<br /> die Stats zu<br /> - VPIP<br /> - PFR<br /> - FoldSBtoSteal<br /> - FoldBBtiSteal<br /> - ATS<br /> <br /> in etwa sein?

#74 firsttsunami, 13.10.09 10:01

Kann ich dir nicht genau sagen aber du solltest diese Werte nicht zu sehr idealisieren und versuchen, "optimalwerte" zu erreichen. Natürlich gibt es Ranges die man einhalten sollte aber die Stats ändern sich, sobald sich deine Gegner ändern und nie, weil du die Stats ansich ändern möchtest. <br /> <br /> Ich denke die Werte kannst du auch selber relativ leicht mit dem Equilator errechnen. :)

#75 scsid, 18.11.09 19:17

Sind diese Charts besser als der einfache Starting Hand Chart? Ich habe sie mir angeschaut und gesehen das diese unterschiedlich sind. Zb mit ATs beim einfachen chart in früher position aussteigen , aber jetzt heißts plötzlich sogar raisen...<br />

#76 garv3, 03.12.09 17:05

Hallo zusammen,<br /> ist das Chart "Aktionen gegen Caller vor dir –<br /> Mitgehen/Erhöhen" vollkommen unabhängig von meiner Position? Gilt es also z.B. sowohl im UTG als auch im BB? Sollte ich im BB nicht öfter erhöhen können?<br /> Wann soll ich eine Erhöhung ohne Caller mitgehen? "3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen<br /> inklusive Small Blind Verteidigung" sagt ja nur, wann ich nochmal erhöhen soll.<br />

#77 Django3, 16.12.09 04:52

ist oben weiter zwar schonmal erklärt worden, aber hier nochmal:<br /> frage 1: das chart bezieht sich nur auf hände, die auch im chart first in gelistet sind. schon sind es als sb einige hände mehr als als utg.<br /> frage 2: ganz einfach.. du callst NIE in diesen situationen. du raist oder foldest.

#78 Chillerchilene, 18.01.10 10:23

Hallo zusammen,<br /> <br /> ich finde die Charts recht gut gemacht, jedoch habe ich einen kleinen Vorschlag zur Verbesserung der Übersicht.<br /> Wäre es da nicht besser, wenn man auf den beiden Blättern die Tabellen "Big Blind Verteidigung" und "First In" vertauschen würde?<br /> Dann hätte man ein Blatt, auf dem die ganzen Tabellen sind, die beschreiben, was man machen muss, wenn vor einem geraist wurde, und ein Blatt mit den Tabellen, die die Situationen ohne Raise beschreiben.<br /> <br /> Wie gesagt, is nur ne Kleinigkeit, verbessert aber meines Erachtens nach deutlich die Übersicht.

#79 BernieBurn, 18.01.10 14:35

Ich hätte da mal ne Frage.<br /> Auf niedrigen Limits sind die Spieler nunmal gern bereit auch mit schlechten Karten zu callen oder gar zu raisen, auch - so zeigt meine Erfahrung - schert sich da keiner um seine Position.<br /> <br /> Sollte ich mich daher trotzdem strikt an die Charts halten oder auch bei raises aus UTG den Big Blind auch mit zB. KQo verteidigen, obwohl die Charts dies verneinen?<br />

#80 BernieBurn, 18.01.10 14:37

Ergänzung zu #79<br /> Also natürlich nur, wenn ich schon ein paar runden gespielt habe und jenen Spieler auch als eher loose einordne.<br />

#81 David, 19.01.10 09:04

@78: Danke für deinen Vorschlag. Derzeit ist eine Änderung der Anordnung der Charts nicht geplant. Du könntest allerdings die Tabellen Ausdrucken und sie nach deinem Gusto zusammensetzen :)

#82 David, 19.01.10 09:13

@79 + 80: Unsere Fullring Charts empfehlen eine Spielweise die für Anfänger gedacht ist. Mit wachsender Spielpraxis wirst du immer öfter in Situationen kommen in denen knappe Entscheidungen zu treffen sind die durch Charts nicht beantwortet werden können. Mein Vorschlag wäre: spiele einfach weiter strikt nach Charts, steige irgendwann auf Shorthanded um, binde Statistiken in dein Spiel ein und lese weiterhin fleissig unseren Content. Mit dieser Vorgehensweise lassen sich viele deiner Fragen beantworten, wie z.B. durch Artikel zum Thema Stats, Gegnertypen usw.

#83 Ben2000, 08.02.10 13:40

Ich hätte da auch mal ne Frage.<br /> <br /> Wenn man im SB ist und 4+ gehen mit, kann man gemäss dem Chart zur Small Blind Verteidigung mit jeder Hand mitgehen.<br /> <br /> Wenn nun der Big Blind erhöht, wie sollte ich mich verhalten bzw. wo finde ich das in den Charts ?

#84 David, 11.02.10 13:14

@83: Da du in dieser Situation, aufgrund der vielen Limper, any two completen kannst, solltest du in den meisten Fällen nach einem BB raise einfach folden.

#85 koshr, 20.04.10 20:15

wenn man die 6er tische spielen will, die spielen sich wie die 10er nur das man die early positions weg lässt oder ?

#86 Frab85, 21.05.10 13:35

warum geht man bei "Mitgehen aus dem Small Blind ohne<br /> eine Erhöhung vor dem Flop" bei einem caller offsuited mit K8 und J8 mit, aber bei der dame erst ab Q9? bessere straightodds für 1-gapper und der könig ist allein stark genug, oder tippfehler?

#87 TeamHCC, 09.06.10 21:25

Bei aller Liebe:<br /> <br /> Aber mit den 7 Charts verliere ich in kürzester Zeit mehr BB als mit dem SHC. Ein Preflop-Raise wird nicht respektiert. Im Gegenteil: Sehr häufig wird mit Trash eine 3-Bet wenn nicht sogar mit einem Cap geantwortet. Ich möchte jetzt nicht jammern das der Müll dann auch noch trifft.<br /> <br /> Worum es mir geht ist folgendes:<br /> Ich finde, dass man durch dieses Chart viel mehr loose spielt und nicht zu einem tighten Table-Image kommt. Ich will nicht in Frage stellen, dass die aufgeführten Hände unter den angegebenen Situationen mathematisch betrachtet profitabel sind.<br /> Aber wenn ich jedesmal auf dem Flop folden muss, weil wieder 2-3 Overcards liegen oder ich verliere beim Showdown werden meine Gegner mir automatisch nichts mehr glauben.<br /> <br /> Ich sehe darin ein großes Problem. Bitte berichtigt mich wenn ich da falsch liege. Gerne auch über PM.<br /> <br /> #85<br /> <br /> Nicht nur die Earlypositionen fallen weg sondern auch MP1. Aber im Prinzip liegst Du richtig.

#88 Pseudomage, 10.06.10 15:06

Mal eine andere Frage:<br /> <br /> Wenn ich mit einer Hand openraise und hinter mir wird gecapped, was mache ich dann? Auch callen?

#89 David, 11.06.10 14:32

@88: Hallo Pseudomage, deine Frage lässt sich so pauschal natürlich nicht beantworten. Weitere Angaben wie deine Hand und Positionen der Spieler wären hilfreich :)

#90 David, 11.06.10 14:42

@87: Hallo TeamHCC, die Charts in diesem Artikel vermitteln eine etwas loosere Strategie als in den Einsteiger Artikeln. Dabei wird es leider niemals möglich sein, auf alle Sonder- und Einzelfälle einzugehen, das ist aber auch nicht der Sinn eines Artikels.<br /> In einem Artikel stellen wir euch die grundlegenden Strategien und Überlegungen vor, die ihr dann selber auf die Einzelfälle übertragen solltet. Im Poker gibt es keine vorgefertigten Strategien für alle Situationen. Um sich weiter zu verbessern, muss sich jeder Pokerspieler selber Gedanken zu seinem Spiel machen und seine Hände analysieren.<br /> Ich möchte dir nahelegen, die von dir angesprochenen Situationen / Hände von unseren Handbewertern profesionell begutachten zu lassen.

#91 Frab85, 15.07.10 14:55

wie siehts eigentlich mit coldcallen aus?<br /> beispiel: jemand raised von MP2. ich habe KQo und sitze am button. bis dahin sind alle ausgestiegen. sollte man hier wirklich folden?<br /> wenn ja, warum? geht es darum, traphands zu vermeiden? ist das eher was für den fortgeschrittenere content, oder allgemein eine dumme idee?<br />

#92 AKA01, 27.08.10 12:56

Ich habe auch noch eine Frage zum Chart. Gilt der Chart "Aktionen gegen Caller vor dir – Mitgehen/Erhöhen" auch für die Positionen SB/BB? Also das ich z.B. raisen müsste wenn ich KK auf der Hand habe egal ob ich an SB oder BB sitze?

#93 tw2005, 05.12.10 13:08

ja

#94 milo480, 17.08.12 02:24

Super;-)

#95 Lionothos, 02.12.14 13:26

wenn nach mir jemand raised, spiele ich dann nach dem Anfängerchart oder benutzte ich weiterhin diese Charts? Und falls letzteres der fall ist wie beziehe ich dann meinen bereits gebrachten einsatz ein?<br /> Und wie spiele ich nach diesen Charts am BigBlind wenn vor mir nicht erhöht wurde bzw. gar nicht gesetzt wurde?<br /> <br /> MfG lion

#96 Lionothos, 02.12.14 17:12

Und noch eine frage :D<br /> ich spiele zu 100% nach den charts und hab jetzt schon gut 3-4k an händen gespielt, aber ich sehe nur so in 14-17% der fälle den Flopp. Ist das normal? weil ich hab mal gelesen man soll so 20-25% spielen<br /> <br /> MfG Lion