Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieFixed-Limit

Standardlines advanced

Video: Klicke hier

Einleitung

In diesem Artikel
  • Wann du eine Standardline spielst und wann nicht.
  • Warum du eine Standardline spielst.
  • Wie du mit made Hands und wie du mit Draws verfährst.

Jeder strategisch vorgehende Pokerspieler hat ein eigenes mehr oder weniger festes Repertoire an Spielweisen, die er in bestimmten Situationen anwendet. Abhängig von vielen Faktoren lassen sich verschiedene Situationen unterscheiden, kategorisieren und ihnen vorteilhafte Lines zuordnen.

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (22)

#1 Vorlop, 18.05.08 09:04

Top Artikel!

#2 potatobeetle, 18.05.08 09:46

vrty nice, macht das post flop Spiel wesentlich klarer super Beispiel - und wieder ein ( oder twei Leaks ;) ) weniger

#3 Reo, 18.05.08 18:29

Klasse Artikel.<br /> So sieht man, wie man sein Spiel noch besser anpassen kann und so möglichst optimal seine Lines spielt.<br /> Die Erklärung zu den Gedanken, die man sich in den Situationen machen sollte ist einfach nur klasse. So weiß man immer, welche Fragen man sich stellen muss, damit man die richtige Entscheidung treffen kann.<br /> <br /> Weiter so!

#4 Justaperson, 18.05.08 19:34

Sehr naaais ... vorallem da ich gerade angefangen habe mit Stats zu spielen :)<br /> Super augearbeitet, top erklärt - denke das wird mich definitiv weiterbringen.<br /> <br /> Danke dafür!<br />

#5 ciRith, 18.05.08 22:19

Klasse Artikel. Gerne mehr davon.<br /> (Stellenweise war es etwas schwer zu lesen aber das ist ja unwichtig wenn der Inhalt stimmt. :D)

#6 Funkmaster, 19.05.08 09:15

Schöner Artikel! Freut mich, dass Cornholios positiver Eindruck aus Coachings und Videos sich nun auch in ersten Artikeln bestätigt :)

#7 Gavius, 21.05.08 11:51

Nice Article!<br /> Wäre super, wenn in Zukunft mehr solcher Artikel erscheinen würden. Aber bitte ohne gezinkte Karten: In Bsp. 1 halte ich eine Pik Dame und im Flop erscheint noch eine ... dafür sind im wilden Westen schon Leute erschossen worden! ;)

#8 nachtkrab, 26.05.08 19:15

Sehr nice Cornholio!! Freu mich auf mehr ;-)

#9 DarkLachs, 11.06.08 16:35

Kann mir mal jemand sagen welche Stats hier gemeint sind?<br /> Villain: 35, 20, 1.5, 42<br /> Ich glaube das habe ich schon mal irgendwo gefragt, kann mich aber weder an die Antwort noch an den "Ort" erinnern.. In welchem Artikel wird das erklärt?<br />

#10 BellyBusterStraight, 14.06.08 10:11

@ 9: VPIP, PFR, AF, WTS<br /> <br /> Super Artikel :)

#11 daone27, 22.06.08 08:17

Nice 1. Wirklich gut erklärt. :-)

#12 PeeWee75, 30.07.08 07:51

Wirklich mal sehr anschaulich erklärt, wie man und vor allem warum gegen bestimmte Gegner in Headsupsituationen spielt.<br /> Quasi das Standardwerk fürs Shorthandedplay mit Stats und weg vom ABC-Poker zum thinking Player.<br /> <br /> Danke

#13 JynObah, 29.08.08 02:41

quiz ist down, kommt nur eine leere seite :(

#14 Heiliger, 30.11.08 01:05

in diesem artikel fehlen bei einem beispiel die karten-icons

#15 KingofQueens08, 09.01.09 16:41

sehr guter Artikel, danke.

#16 XxxAlberichxxX, 25.03.09 12:19

Super Artikel!! Auf der ersten Seite 2 winzige Fehler enddeckt^^ vorletztes und vorvorletztes Beispiel ist Hero im BB, der Button raised und zwei Leute folden... Hero callt;)

#17 Huckebein, 25.03.09 13:05

@16: Ich kann leider die Fehler nicht identifizieren. Könntest du die genauer beschreiben?

#18 chilli82, 26.03.09 11:20

@17: In der Hand steht Preflop: 2 folds, BU raises, 2 folds, Hero calls. <br /> Wenn der BU raised und Hero ist im BB, kann ja nur noch der SB folden ;)

#19 MorchManN, 09.04.09 13:09

Hallo,<br /> ich habe eine Frage!<br /> <br /> Im letzten Abschnitt "Beispiele mit Draws" das Beispiel "Beispiel 2 Sonderfall: Draws mit Showdownvalue b)". <br /> Hero hält hier 8s7s und es wird empfohlen b/c gegen den LAG zu spielen.<br /> <br /> Annahme: Hero hält im selben Beispiel As7s!<br /> Würde Hero gegen den LAG dann bet/3-bet Flop spielen?<br /> <br /> Mfg

#20 Cornholio, 10.04.09 17:54

#19 Ne, selbst gegen einen Lag solltest du hier mit bottom Pair kein Favorit sein, außerdem wird kaum eine schlechtere Hand downcallen wenn Hero nur Bottom pair hat. mit A7 würd ich ebenfalls nur b/cd als default spielen.

#21 MorchManN, 11.04.09 12:33

Beispiel 1: Villain: 35, 20, 1.5, 42<br /> Preflop:<br /> <br /> Hero is BB with 2 A<br /> 2 folds, BU raises, 2 folds, Hero calls.<br /> <br /> Flop:(4,5 SB) 2, 8, 5<br /> Hero checks, BU bets, Hero raises<br /> <br /> Loose Gegner mit hohem Went to Showdown werden dir besonders auf Boards mit Draws oder Lowcards wenig Credit geben. Hier hast du gute Chancen mit Bottompair oder High-Card-Händen downgecallt zu werden, wenn du den Standardmove spielst. <br /> <br /> Dann verstehe ich diese Passage nicht so ganz.. Bezieht sich iese nur auf Flushdraws?? Ich denke nicht, oder?

#22 Cornholio, 13.04.09 10:59

Du meinst wieso in dem Beispiel dazu geraten wird mit Bottom Pair aggressiv zu spielen? Der Grund ist folgender: <br /> <br /> Du spielst hier gegen eine Contibet von einem Buttonraiser, die er mit ca. 40% seiner Range macht (soviel eröffnet er vom BU und er wird 100% c-betten). Dagegen bist du ein Favorit! Daher c/r du. <br /> <br /> In dem anderen Beispiel raist dein Gegner den Flop. Das macht er natürlich nicht mit seiner gesamten Range, sondern nur mit Pairs/Monstern/Draws und hin und wieder als Purebluff. Gegen seine Flop-raising range bist du kein Favorit! sondern wahrscheinlich knapp hinten. außerdem ist in dem A2 Beispiel die Chance deutlich besser von schlechteren Händen downgecallt zu werden, was eine aggressive Spielweise besser macht.