Mit Strategie zum dauerhaften Erfolg im Online Poker – jetzt kostenlos anmelden!

Die stärksten Strategien Mit der richtigen Strategie wird Poker zum Kinderspiel. Unsere Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

Die klügsten Köpfe Lerne von und mit international erfolgreichen Pokerprofis in unseren Live-Coachings und im Forum.

Gratis Pokergeld PokerStrategy.com kostet dich nichts. Und es wartet gratis Pokergeld auf dich.

Du bist schon PokerStrategy.com Mitglied? Logg dich hier ein

StrategieTurniere

Der M-Faktor nach Dan Harrington

Video: Klicke hier

Einleitung

In diesem Artikel
  • Der M-Faktor und effektives M
  • Das Zonensystem
  • Warum du niemals in der Todeszone landen solltest

Die Buchreihe Harrington on Hold’em ist vielen Spielern aus eigener Anschauung ein Begriff. Der Autor Dan Harrington stellt darin unter anderem ein einfaches System vor, mit dem du deine Position in einem MTT feststellen kannst. Das Ganze nennt sich M-Faktor oder Magriels M.

 

 

Das ist noch nicht der ganze Artikel...

Werde jetzt kostenlos Mitglied bei PokerStrategy.com. Als Mitglied erhältst du einmalig ein kostenloses Startkapital zum Pokern und kannst dir im Anschluss diesen und alle anderen Artikel, Pokervideos und Foren freischalten.

Jetzt anmelden

Kommentare (26)

#1 TheKami, 29.07.09 10:57

schöner Artikel!

#2 ace64, 29.07.09 13:07

Gute Zusammenfassung des Buches ...

#3 moneymanni11, 31.07.09 17:28

finde ich gut die 5 zonen =)<br /> ich werde mir die bücher mal durchlesen!

#4 naturalbornchillar, 06.10.09 10:27

netter artikel<br /> <br /> habe es schon einmal bei einen MTT geschaft wieder aus der Todeszone aufzustehen^^<br /> <br /> blinds 700/1400<br /> mein chipstack 200<br /> wieder auf 28000 ruafgespielt^^

#5 Flitzepipo, 22.10.09 15:24

guter Artikel, aber genaugenommen ist doch das Beispiel mit 77 schon in der orangen Zone. Ist es nach dem Modell trotzdem ein Push? Ich bin ja nicht first in.

#6 Backdoorkiller, 04.12.09 14:30

Heisst die Formel nicht:<br /> M = Stack / (SB + BB + Ante*Spieler)<br /> oder ist mit Antes gemeint

#7 MaxiKing1, 13.12.09 17:55

Bei der gelben Zone steht: man sollte kleine Paare und suited Connectors nicht mehr spielen. Einen Absatz später jedoch: für einen 3-Bet Push eignen sich besonders Pocketpairs und suited Connectors.<br /> Ist das nicht ein Widerspruch in sich?

#8 Huckebein, 14.12.09 16:00

@7: Das ist vielleicht nicht ganz so klar ausgedrückt, aber in der gelben Zone sollte man kleine Pockets (KK sind ja auch pockets ;) )nicht mehr spielen, und 22er oder 33er lieber preflop folden. Trotzdem kann es manchmal geraten sein, sich auf einen gamble mit dieser Art von Händen einzulassen, wenn man genügend FE sieht, um das Play profitabel erscheinen zu lassen. Callt der Gegner mit 2 Overcards, hat man noch akzeptabel Equity.

#9 Snocumn, 27.12.09 16:14

zum 1. Beispiel:<br /> Hero macht den reraise auf dem Flop mit flushdraw & gutshot.<br /> Wenn man davon ausgeht, das UTG QQ+ oder AK hat, sollte man ihm meiner Meinung nach nicht die Möglichkeit geben weiter zu erhöhen.<br /> Er wird eigentlich nur mit AK callen, sonst weiter Druck machen.<br /> Oder nicht?<br />

#10 TeamHCC, 28.12.09 19:03

Also Ante gehört definitiv dazu, sobald dieser zu tragen kommt.<br /> (Ante * Spieler am Tisch)+BB+SB=M

#11 TeamHCC, 28.12.09 19:12

@ 6.... ganz vergessen ^^

#12 guerkchen, 05.01.10 12:53

das ist eindeutig mein lieblingsartikel bezüglich MTT!!! <br /> wieder etwas, was heut abend gleich mit einbezogen wird ;)

#13 JeJo, 15.01.10 22:13

sind die beschriebenen Facecards in der roten Zone nur Karten die zwei Facecards beinhalten oder sind damit auch Blätter wie Q2 gemeint?

#14 JeJo, 15.01.10 22:13

Top Artikel übrigens. Danke.

#15 larseda, 18.01.10 23:35

Facecards := 2 Karten > T, wobei auch nix gegen starke Highcards wie K5s oder Q9s spricht

#16 warcries, 24.12.10 01:43

frage zu beispiel 1<br /> <br /> wie wäre das richtige verhalten von hero, wenn utg nach dem rais von 550 all in geht. fold?

#17 Anub1s, 12.02.11 21:02

@16 Würde mich auch interessieren<br /> <br /> Nach Odds&Outs müsste man callen, wenn ich mich nicht verrechnet habe, aber spielt man in einem MTT genau so nach Odds&Outs wie im Cashgame? Ich würde eher nein sagen... Darum würde ich hier wohl auch folden... Weak?

#18 Mortis21, 04.04.11 07:20

wenn man davon ausgeht dass utg eine range von QQ+, AQ+ hat dann wuerde ich auch am flop lieber callen um der marginalen situation des utg pushes auszuweichen denn das board is in der tat etwas drawlastig und bei seiner range kann man ihn ja nur eine von 5 haended geben (ak) die er nicht reraisen wuerde. Also dafuer dass utg zu 80 % reraised ist mir die valuebet am flop zu unsafe

#19 GreenMember, 06.09.11 07:47

will will will den artikel lesen! warum is er erst ab sielber freigegeben!?

#20 Huckebein, 08.09.11 13:04

Hi Greenmember, du kannst mit unserer 10 SP Promo leicht den Silberstatus erreichen. Mehr erfährst du hier: http://de.pokerstrategy.com/news/pokerstrategy/Holt-euch-täglich-10-StrategyPoints-extra-und-steigt-auf-die-nächste-Stufe-auf_48244/<br /> <br /> Gruss<br /> Huckebein

#21 madmax93, 11.11.11 18:42

gelungener artikel<br /> lohnt es sich die bücher von harringto zu kaufen?<br /> ich finde sie relativ teuer

#22 Goron1991, 14.11.11 08:27

@18 am Flop hat Hero halt mit flushdraw + Gutshot ein absolutes Monster getroffen mit dem er hier auch for stacks spielen will. <br /> Sollte Villain pushen hat man dann halt nen easy snapcall. Is halt definitiv je nach Turnierphase auch unterschiedlich und callen ist hier denke ich auch kein Fehler.

#23 vipman007, 11.03.12 11:25

schöner Artikel

#24 stevedd1987, 27.02.13 14:15

@#21 ich hab mir ein Buch gekauft "online Cash Game 6max " und finde es echt gut geschrieben ..sehr speziell und mit schönen Beispielen ;)

#25 DownSoutha, 17.10.14 14:34

Super artikel

#26 pokerpotter, 24.02.16 15:05

Ich finde er beschreibt sehr gut wie man sich in einen mtt mit seinen Stack umgehen sollte.